Anrechenbarkeit

Anrechenbarkeit

In vielen Bachelor- und Masterstudiengängen können Seminare des Zentrums für Karriere und Kompetenzen angerechnet werden. 

Informieren Sie sich über Ihren Studiengang, wir haben die wichtigsten Passagen aus den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen für Sie zusammengestellt.

Bachelor-Studiengänge

B.Sc. Business Administration and Economics

Bei Wahl des Schwerpunktbereiches „Studium Generale“ können Sie neben Angeboten anderer Fakultäten auch Veranstaltungen des Zentrums für Karriere und Kompetenzen (ZKK) frei wählen. In diesem Schwerpunkt können die Studierenden insgesamt maximal 15 ECTS-Leistungspunkte erwerben (vgl. StuPO § 19, Abs. 4, Nr. 5,6).

Diese Informationen beziehen sich auf die aktuelle Studien- und Prüfungsordnung vom 15. September 2011 in der Fassung der Änderungssatzung vom 22. Dezember 2014. Außer Kraft getretene Fassungen, die noch für einen Teil der Studierenden gelten, können unter Umständen abweichen.

B.A. European Studies / B.A. European Studies Major

In der Modulgruppe A "Europäische Basismodule und Kompetenzmodul European Studies (Basismodul)" werden Kompaktseminare im Gesamtumfang von 5 ECTS absolviert (vgl. StuPO § 23, Abs. 3), welche teilweise aus dem Angebot des Zentrums für Karriere und Kompetenzen (ZKK) gewählt werden.

Einer der Leistungspunkte entspricht den beiden Pflichtseminaren, die über das Dekanat der philosophischen Fakultät angeboten werden.
Die restlichen 4 ECTS werden frei aus den Bereichen personale Kompetenz, sozial-kommunikative Kompetenz und/oder Methodenkompetenz des Zentrums für Karriere und Kompetenzen gewählt.

Diese Informationen beziehen sich auf die aktuelle Studien-und Prüfungsordnung vom 13. Juni 2014 in der Fassung der Änderungssatzung vom 22. Dezember 2014 (B.A. European Studies und B.A. European Studies Major). Außer Kraft getretene Fassungen, die noch für einen Teil der Studierenden gelten, können u. U. abweichen.

B.Sc. Informatik

Nach der neuen Fachstudien- und Prüfungsordnung, die ab dem Wintersemester 2018/19 in Kraft tritt, können nur noch maximal 3 ECTS durch Schlüsselqualifikationen erbracht werden.

Im Wahlpflichtmodul zu Schlüsselqualifikationen sind mindestens 3 ECTS-Leistungspunkte zu erbringen. Geeignete Module zum Bereich der Schlüsselqualifikationen werden vom Prüfungsausschuss festgelegt und im Modulkatalog bekannt gegeben (vgl. StuPO §5, Abs. 5).
Diese Informationen beziehen sich auf die aktuelle Fachstudien- und Prüfungsordnung vom 8. Oktober 2014.

B.Sc. Internet Computing

Nach der neuen Fachstudien- und Prüfungsordnung, die ab dem Wintersemester 2018/19 in Kraft tritt, können nur noch maximal 3 ECTS durch Schlüsselqualifikationen erbracht werden.

Im Wahlpflichtmodul zu Schlüsselqualifikationen sind mindestens 3 ECTS-Leistungspunkte zu erbringen. Geeignete Module zum Bereich der Schlüsselqualifikationen werden vom Prüfungsausschuss festgelegt und im Modulkatalog bekannt gegeben (vgl. StuPO §5, Abs. 5).
Diese Informationen beziehen sich auf die aktuelle Fachstudien- und Prüfungsordnung vom 8. Oktober 2014. 

B.Sc. Mathematik

Im Wahlpflichtmodul zu Schlüsselqualifikationen sind mindestens 3 ECTS-Leistungspunkte zu erbringen. Geeignete Module zum Bereich der Schlüsselqualifikationen werden vom Prüfungsausschuss festgelegt und im Modulkatalog bekannt gegeben (vgl. StuPO §5, Abs. 5).

Diese Informationen beziehen sich auf die aktuelle Fachstudien- und Prüfungsordnung vom 2. Oktober 2014. 

B.Sc. Mobile und eingebettete Systeme

Im Wahlpflichtmodul zu Schlüsselqualifikationen sind mindestens 3 ECTS-Leistungspunkte zu erbringen. Geeignete Module zum Bereich der Schlüsselqualifikationen werden vom Prüfungsausschuss festgelegt und im Modulkatalog bekannt gegeben (vgl. StuPO §5, Abs. 4).

Diese Informationen beziehen sich auf die aktuelle Fachstudien- und Prüfungsordnung vom 2. Oktober 2014. 

B.Ed. Modellstudiengang Realschule

Wird in der Modulgruppe B "Fächerverbindungen in den Fachwissenschaften" eine Fächerverbindung mit dem Fach "Katholische Religionslehre" gewählt, so müssen im "Vertiefungsmodul Schlüsselqualifikationen" ZKK-Seminare belegt werden. Bei Wahl als Erstfach werden 3 ECTS bzw. bei Wahl als Zweitfach 1 ECTS aus folgenden Kompetenzfeldern erworben: Spiritualität vermitteln, Kommunikation und Moderation, Führung und Selbstmanagement, Medien und Text oder Alltags- und Konfliktmanagement (vgl. StuPO § 35, Abs. 3; §36, Abs. 3).

Wird in der Modulgruppe B "Fächerverbindungen in den Fachwissenschaften" eine Fächerverbindung mit dem Fach "Wirtschaftswissenschaften" gewählt, so muss im Modul "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre" bei Wahl als Erstfach 1 ECTS aus den Bereichen Methoden- oder Sozialkompetenz erworben werden (vgl. StuPO § 41, Abs. 3).

Diese Informationen beziehen sich auf die aktuelle Studien- und Prüfungsordnung vom 21. Mai 2014 in der Fassung der Änderungssatzung vom 22. Dezember 2014.

B.Sc. Wirtschaftsinformatik/Information Systems

In den Wahlmodulen "Fremdsprache/Schlüsselqualifikation" können 11 ECTS-Leistungspunkte erworben werden. 1 ECTS ist durch eine Veranstaltung zu Schlüsselkompetenzen aus dem Angebot des Zentrums für Karriere und Kompetenzen zu erbringen (vgl. § 19, Abs. 5, Nr. 2).

Diese Informationen beziehen sich auf die aktuelle Studien- und Prüfungsordnung vom 30. September 2015. Außer Kraft getretene Fassungen, die noch für einen Teil der Studierenden gelten, können unter Umständen abweichen. 

Master-Studiengänge

M. Ed. Bildungs- und Erziehungsprozesse

In der Modulgruppe A "Bildungswissenschaften" wird im "Aufbaumodul X: Wahlpflichtmodul Personal"  1 ECTS aus dem Bereich Führung oder Kommunikationstraining vom Zentrum für Karriere und Kompetenzen (ZKK) absolviert (vgl. StuPO § 28, Abs. 3).

Wird in der Modulgruppe B "Fachwissenschaften" die Fachwissenschaft "Katholische Religionslehre" gewählt, müssen im "Aufbaumodul Schlüsselqualifikationen" 2 ECTS-Leistungspunkte mit einer oder mehrerer Veranstaltungen des ZKK in folgenden Kompetenzfeldern erworben werden: Spiritualität vermitteln, Kommunikation und Moderation, Führung und Selbstmanagement, Medien und Text oder Alltags- und Konfliktmanagement (nach Wahl der Studierenden) (vgl. StuPO § 35, Abs. 3). 

Diese Informationen beziehen sich auf die aktuelle Studien- und Prüfungsordnung vom 21. Mai 2014 in der Fassung der Änderungssatzung vom 22. Dezember 2014. Außer Kraft getretene Fassungen, die noch für einen Teil der Studierenden gelten, können unter Umständen abweichen.

M.A. Kulturwirtschaft / International Cultural and Business Studies

In der Modulgruppe A "Kernmodule" sieht das anwendungsbezogen-praktische Kernmodul Veranstaltungen des Zentrums für Karriere und Kompetenzen (ZKK) im Rahmen von 1 ECTS vor (vgl. StuPO § 28, Abs. 3). Diese können frei gewählt werden. Das aktuelle Semesterprogramm ist auf der Homepage des ZKK und über Stud.IP einsehbar.

Diese Informationen beziehen sich auf die aktuelle Studien- und Prüfungsordnung vom 1. August 2014 in der Fassung der Änderungssatzung vom 22. Dezember 2014. Außer Kraft getretene Fassungen, die noch für einen Teil der Studierenden gelten, können unter Umständen abweichen.

M.Sc. International Economics and Business

Im Rahmen des Modulblocks "Schlüsselqualifikationen" können Sie maximal 3 ECTS-Leistungspunkte durch frei gewählte Veranstaltungen des Zentrums für Karriere und Kompetenzen einbringen (vgl. StuPO § 5). Das aktuelle Semesterprogramm finden Sie auf unserer Homepage und in Stud.IP.

Diese Informationen beziehen sich auf die aktuelle Studien- und Prüfungsordnung vom 15. Juli 2008 in der Fassung der Änderungssatzung vom 22. Dezember 2014. Außer Kraft getretene Fassungen, die noch für einen Teil der Studierenden gelten, können unter Umständen abweichen.

Anmeldung in der O-Woche

Anmeldungen für das Programm in der vorlesungsfreien Zeit sind bis 20.08.2019 möglich. 

Folgen Sie uns

Zentrum für Karriere und Kompetenzen auf Facebook
Zentrum für Karriere und Kompetenzen auf Instagram
Newsletter Zentrum für Karriere und Kompetenzen
Zentrum für Karriere und Kompetenzen auf Twitter