Modellstudiengang zum Erwerb von Bildungsvoraussetzungen für das Lehramt an Realschulen

Modellstudiengang zum Erwerb von Bildungsvoraussetzungen für das Lehramt an Realschulen

Bachelor of Education
Fakten
Studiengang:
Modellstudiengang zum Erwerb
von Bildungsvoraussetzungen für das
Lehramt an Realschulen
Abschluss:
Bachelor of Education B. Ed
Dauer:
6 Semester
Beginn:
Wintersemester/Sommersemester
Zulassungsbeschränkung (NC):nein

Kurzbeschreibung

Während die meisten Studiengänge in Deutschland auf die international gängigen Abschlüsse Bachelor und Master umgestellt wurden, schließt das Lehramtsstudium in Bayern immer noch mit der klassischen Staatsprüfung ab.

An der Universität Passau wird für das Lehramt an Realschulen ein Modellstudiengang mit dem Abschluss Bachelor of Education (und darauf aufbauend der Master of Education) angeboten. Der Modellstudiengang kombiniert das klassische Studium für das Lehramt an Realschulen mit den neuen, international anerkannten Abschlüssen.

Wenn Sie sich für das Lehramt an Realschulen interessieren, kann der Modellstudiengang daher eine interessante Option für Sie sein.

Besonderheiten

  • Der Modellstudiengang setzt sich aus dem Bachelor of Education und dem darauf aufbauenden Master of Education zusammen. Der Bachelor of Education als erster Teil des Modellstudiengangs beinhaltet nicht die Erste Staatsprüfung. Diese kann nach dem Studium weiterer zwei Semester im Rahmen des Master of Education oder im regulären Realschullehramt absolviert werden.
  • Sie können somit parallel zum Staatsexamen zwei zusätzliche akademische Abschlüsse erwerben: den Bachelor und darauf aufbauend den Master of Education (B.Ed. und M.Ed.).
  • Der höhere Anteil an Pädagogik und Didaktik des Modellstudiengangs hilft Ihnen im Referendariat und für die spätere Berufspraxis.
  • Sie studieren eines Ihrer beiden Unterrichtsfächer mit 90 Leistungspunkten, also so umfangreich wie die Lehramtsstudierenden fürs Gymnasium. Dadurch erhalten Sie nicht nur eine höhere fachliche Qualifikation, sondern können auch noch „unterwegs“ einfacher wechseln in ein anderes Lehramt oder in ein Hauptfachstudium.
  • Sollten Sie an den Bachelor keinen Master anschließen, können Sie nahtlos ins reguläre Realschullehramtsstudium wechseln und die Erste Staatsprüfung ablegen. Die Aufnahme des Modellstudiengangs ist also völlig risikolos.

Studieninhalte

Sie studieren zunächst den Bachelor, der auf 6 Semester ausgelegt ist. In dieser Zeit erwerben Sie 180 Leistungspunkte (ECTS), aufgeteilt auf 4 Modulgruppen sowie die Bachelorarbeit:

A: Bildungswissenschaften (Erziehungswissenschaft)
B: Fachwissenschaften 
C: Fachdidaktiken
D: Praktika

A: Die Bildungswissenschaften umfassen Inhalte und Methoden der Allgemeinen Pädagogik, der Schulpädagogik und der Psychologie.

B: Sie wählen zwei Unterrichtsfächer: Das Erstfach studieren Sie vertieft mit 90 ECTS, das Zweitfach mit 50 ECTS. Fächerkombinationen

C: Zu einem der von Ihnen gewählten Unterrichtsfächer belegen Sie die entsprechende Fachdidaktik.
 
D: Um möglichst früh mit der Praxis in Kontakt zu kommen, absolvieren Sie verschiedene Schulpraktika.

Die Bachelorarbeit wird aus einem Themenbereich der Modulgruppen A oder C verfasst.

Im Anschluss an den Bachelor kann der aufbauende Masterstudiengang belegt werden (bei Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen).

Weiter Informationen zu den einzelnen Modulen finden Sie in der Infoschrift der Studienberatung und im Modulkatalog.

Wie erhalte ich einen Studienplatz?

Der Bachelorstudiengang ist nicht zulassungsbeschränkt, Interessenten können sich während der Immatrikulationsfrist direkt für das Studium einschreiben. Bei Wahl des Faches Kunsterziehung ist das Bestehen einer Eignungsprüfung erforderlich.

Informationen zur Einschreibung

Hinweise zur Bewerbung für internationale Bewerberinnen und Bewerber
Erforderliche Deutschkenntnisse

Master mit Staatsprüfung und Referendariat

Um in Bayern zum Referendariat in Vorbereitung auf den Schuldienst zugelassen zu werden, ist die Ablegung der Staatsprüfung erforderlich, der Bachelorabschluss allein reicht hierfür nicht aus. Wenn Sie den aufbauenden Masterstudiengang absolvieren, legen Sie im 2. Semester des Masterstudiums  (also insgesamt im 8. Fachsemester) die Staatsprüfung ab. Es folgen ein Semester vertieftes Pädagogikstudium (3. Semester) und die Masterarbeit (im 4. Mastersemester). Wenn Sie nach dem Bachelor keinen Master aufnehmen, können Sie ohne Zeitverlust in das Studium des regulären Realschullehramts wechseln und im Rahmen dessen die Staatsprüfung ablegen.

 

 

Weiterführende Informationen

Studierende finden weitere Informationen zum Studiengang auf den Seiten des Zentrums für Lehrerbildung und Fachdidaktik.

Noch Fragen?

Genaue Informationen finden Sie in der detaillierten Infoschrift.
Gerne können Sie Kontakt mit der Studienberatung aufnehmen.

Diese Studiengänge könnten Sie auch interessieren:

Die Lehrer von morgen
Akkreditierter Studiengang

Kontakt

Studienberatung

studienberatungatuni-passau.de Website Sprechzeiten:

Offene Sprechstunde mittwochs 9.00 - 12.00 Uhr oder nach Vereinbarung

Innstraße 41
94032 Passau

Tel.: +49(0)851/509-1154,
-1153, -1152, -1151, -1150
(Mo. - Fr. 8.30 - 12.00,
Mo. - Do. 13.00 - 15.00)