Dr. Hans-Karl Fischer Stiftung

Dr. Hans-Karl Fischer Stiftung

Mit Urkunde vom 18.11.1988 errichtete Dr. Hans-Karl Fischer die nach ihm benannte Dr. Hans-Karl Fischer Stiftung.

Zweck der Stiftung

Von Anbeginn bestand der Zweck in der Förderung von wissenschaftlichen Arbeiten, die sich mit Leben, Werken und Wirken niederbayerischer Dichter im Rahmen der germanistischen Forschung beschäftigen.

Im Jahr 1998 traten mit staatlicher Genehmigung zwei weitere Zielsetzungen hinzu, die zu bestimmten Anteilen aus hinzutretendem Stiftungsvermögen zu bedenken sind. Diese weiteren Aufgaben sind:

  • die Förderung der Wissenschaften am Department für Katholische Theologie der Universität Passau, insbesondere die Förderung des Masterstudiengangs "Caritaswissenschaft und werteorientiertes Management" in Theorie und Praxis; dabei sollen die Stiftungserträge zur Verfügung gestellt werden für wissenschaftliche Arbeiten und auch praktische Tätigkeiten, die innerhalb dieses Studiengangs absolviert werden können oder sollen,
  • die Förderung der "Caritas-Behindertenhilfe St. Severin" (Behindertenschule in Grubweg).

Am 17.11.2007 wurde durch Änderung der Satzung ein weiterer geförderter Bereich aufgenommen, nämlich die Fachrichtung Ethik und Wirtschaft an der Universität Passau, unter Federführung des Instituts für Angewandte Ethik in Wirtschaft Aus- und Weiterbildung.

Stiftungsvorstand

  • Dr. med. Hans-Karl Fischer als Stifter †
  • Ehrenmitglied: Gründungspräsident und Altrektor der Universität Passau, Professor Dr. Dr. h. c. Karl-Heinz Pollok †
  • Steuerberater Frank O. Mantel, Passau, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes
  • Prof. Dr. Dr. Peter Fonk, Ordinarius, Department für Katholische Theologie der Universität Passau, stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsvorstandes
  • Dr. Karl August Friedrichs, Passau
  • Bettina Caspary, Fakultätsgeschäftsführerin Universität Passau
  • Dr. Helmut Böhm, Ruderting, Vorsitzender des Vereins Ostbairische Heimatforschung
  • Thomas Deschner, Leiter der St. Severin Schule zur Lebensbewältigung in Passau
  • Ralf Hupperich, Bad Griesbach
  • Volker Loncsek, HypoVereinsbank Passau