Meldung

Podiumsdiskussion zum Thema Künstliche Intelligenz mit Staatsministerin Judith Gerlach

„Alles unter Kontrolle? Herausforderungen der Digitalisierung für die Gesellschaft“ lautet der Titel der öffentlichen Ringvorlesung, die seit letztem Wintersemester an der Universität Passau läuft und ein vielfältiges Themenspektrum rund um die Digitalisierung behandelt.

Im Rahmen dieser Reihe findet am 9. Juli um 18 Uhr im Hörsaal 5 (Gebäude Wirtschaftswissenschaften, Innstr. 27), eine öffentliche Podiumsdiskussion statt, an der auf Einladung der Universitätsleitung auch die Bayerische Staatsministerin für Digitales Judith Gerlach teilnimmt. Im Mittelpunkt steht die Frage "Alexa, müssen wir uns vor künstlicher Intelligenz fürchten?" Vertreterinnen und Vertreter der Medien sowie die interessierte Öffentlichkeit laden wir zu dieser Veranstaltung herzlich ein.

Neben Staatsministerin Judith Gerlach diskutieren auf dem Podium Dr. Andreas Böhm (Gründer und Geschäftsführer der One Logic GmbH), Prof. Dr. Michael Beurskens (Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht der Universität Passau) und Prof. Dr. Dominik Herrmann (Lehrstuhl für Privatsphäre und Sicherheit in Informationssystemen der Universität Bamberg) unter Moderation von Katrina Jordan (Leiterin des Referats für Medienarbeit der Universität Passau).

Die Ringvorlesung wird fächer- und fakultätsübergreifend von Prof. Dr. Franz Lehner (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Informations- und IT-Service-Management), Prof. Dr. Susanne Mayr (Lehrstuhl für Psychologie mit Schwerpunkt Mensch-Maschine-Interaktion) und Prof. Dr. Hannah Schmid-Petri (Lehrstuhl für Wissenschaftskommunikation) ausgerichtet.

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei.

Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Katrina Jordan | 05.07.2019