Meldung

"Unitag" für Hochbegabte: Abschlussveranstaltung am 26. Januar

Hochbegabte Schülerinnen und Schüler der elften Jahrgangsstufe von Gymnasien im Großraum Passau haben am "Unitag" teilgenommen und während der Vorlesungszeit des Wintersemesters Vorträge aus verschiedenen Fachbereichen der Universität besucht. Bei einem Abschlusstreffen im Beisein von dem bayerischen Landtagsabgeordneten Prof. Dr. Gerhard Waschler stellen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nun ihre Erfahrungen vor und erhalten ihre Zertifikate.

Im Rahmen des Programms "Unitag", das die Universität in Zusammenarbeit mit dem Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Niederbayern anbietet, bekamen die Schülerinnen und Schülerinnen einen ersten Einblick ins Studierendenleben. Sie besuchten sowohl Vorträge aus verschiedenen Fachbereichen als auch individuell ausgewählte Lehrveranstaltungen in ihren jeweiligen Interessensgebieten. Neben wissenschaftlichen Impulsen erhielten sie damit wertvolle Orientierung bei der Studien- und Berufswahl. Ihre Erfahrungen werden sie nun bei der Abschlussveranstaltung präsentieren.

Der "Unitag" an der Universität Passau findet auf Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst sowie des Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Niederbayern, Herrn Ltd. OStD Anselm Räde, statt. Er hat zum Ziel, besonders begabte Schülerinnen und Schüler an den Gymnasien im Großraum Passau in Zukunft noch mehr zu fördern. Die Gymnasien können pro Schuljahr zwei Schüler oder Schülerinnen vorschlagen. Kriterien bei der Auswahl sind dabei nicht nur hervorragende Leistungen, sondern u. a. auch breit gestreute Interessen und ein überdurchschnittliches gesellschaftliches Engagement.

Katrina Jordan | 22.01.2018