Drittmittel

Drittmittel

Drittmittel sind Mittel, die zur Förderung von Forschung und Entwicklung sowie des wissenschaftlichen Nachwuchses und der Lehre zusätzlich zum regulären Universitätshaushalt von öffentlichen oder privaten Stellen eingeworben werden.

Zu den Drittmitteln zählen die "klassischen" Forschungsmittel wie Spenden und/oder Mittel im Zusammenhang mit allgemeinnützigen begutachteten Forschungsprojekten bzw. -maßnahmen.

Mittel aus wirtschaftlichen Betätigungen sind dann als Drittmittel zu qualifizieren, wenn die Betätigung ein "nennenswertes" Element von Weiterentwicklung enthält, wovon bei den entsprechenden Betätigungen an der Universität Passau grundsätzlich auszugehen ist.

Forschungsmittel

Forschungsmittel sind Mittel wie Spenden und/oder Mittel im Zusammenhang mit allgemeinnützigen begutachteten Forschungsprojekten bzw. -maßnahmen. Falls Sie Forschungsmittel einwerben, erledigt das Referat V/2 für Sie

  • die Mittelanforderung
  • die Buchhaltung mit Kontoführung (QISFSV)
  • das Kassen- und Berichtswesen (z. B. Einzahlungen und Auszahlungen sowie rechnerische Verwendungsnachweise)
  • die Verwaltung der Programm- bzw. Projektpauschalen.

Wir beraten Sie umfänglich bei Fragen der bewilligungs- bzw. bestimmungskonformen Mittelverwendung sowie zu haushaltsrechtlichen Bestimmungen (Drittmittelrichtlinien etc.). Zusammen mit der Abteilung III – Forschungsförderung helfen wir Ihnen bei der Kalkulation der beantragten Mittel und bei Anträgen auf Förderungen aus dem Forschungspool.  

Wir decken dabei u. a. folgende Mittelgeber ab:

  • Bundesmittel (Haushaltstitelgruppe 71)
  • Mittel von Sonstigen wie Privatpersonen, Stiftungen etc. (Haushaltstitelgruppe 72)
  • Mittel der Deutschen Forschungsgemeinschaft (Haushaltstitelgruppe 92)
  • Mittel der Europäischen Union (Haushaltstitelgruppe 93)

und stellen steuerliche Zuwendungsbestätigungen für Geld- und Sachspenden (z. B. für Literatur) aus.

Bestimmungen

Grundsatzfragen; Unterstützung bei Erstellung von Kosten- und Finanzierungsplänen; Betreuung und finanzielle Verwaltung von EU-Projekten in Forschungsrahmenprogrammen (TG 93) und sonstigen Projekten (TG 72)

Susanne Bibelriether
Susanne Bibelriether

Raum VW 224
Innstr. 41

Tel.: +49 851 509-1221 Susanne.Bibelrietheratuni-passau.de Website
Birgit Billinger

Raum VW 226
Innstr. 41

Tel.: +49 851 509-1228 Birgit.Billingeratuni-passau.de Website

Unterstützung bei Erstellung von Kosten- und Finanzierungsplänen; Betreuung und finanzielle Verwaltung von EU-Strukturfonds-Projekten (TG 93)

Katja Scholz

Raum VW 221
Innstr. 41

Tel.: +49 851 509-1219 Katja.Scholzatuni-passau.de Website

Betreuung und finanzielle Verwaltung von DFG-Pojekten (TG 92)

Eva-Maria Meier

Raum VW 225
Innstr. 41

Tel.: +49 851 509-1225 Eva.Meieratuni-passau.de Website

Betreuung und finanzielle Verwaltung von nationalen Projekten (TG 71)

Martina Putz-Völkl

Raum VW 225
Innstr. 41

Tel.: +49 851 509-1225 Martina.Putz-Voelklatuni-passau.de Website

Buchhaltung

Franziska Scherz

Raum VW 218
Innstr. 41

Tel.: +49 851 509-1222 franziska.scherzatuni-passau.de Website

Einnahmen aus wirtschaftlichen Betätigungen

Die Universität Passau nimmt am Geschäftsleben mit folgenden wirtschaftlichen Betätigungen teil:

  • Auftragsforschung
  • Wissens- und Technologietransfer (Entwicklungsaufträge, Gutachtenerstellung)
  • Fort- und Weiterbildung
  • Publikationswesen (Eigenverlage, sonstiger Schriftenverkauf)
  • sonstige Betätigungen (Werbung, Ressourcenbereitstellung, Rahmenprogramm zu Veranstaltungen etc.)


Falls Sie sich entsprechend betätigen wollen, beachten Sie bitte folgende Regelungen:

Preisgestaltung

Nach EU-rechtlichen Bestimmungen zur Verhinderung von Wettbewerbsverzerrung ist es nicht zulässig, für wirtschaftliche Betätigungen staatliche Ressourcen einzusetzen. Die Universität hat vielmehr ihre wirtschaftlichen Betätigungen zu Marktpreisen zu erbringen oder, falls kein Marktpreis vorliegt, alle Kosten zu kalkulieren, die im Zusammenhang mit der Leistung anfallen. Sollten Sie wirtschaftliche Betätigungen mit möglichen Auftraggebern anbahnen, ist Ihnen das Referat V/3 (Frau Kronawitter) bei der Auftragskalkulation behilflich.

Vertragswesen

Den in jedem Fall erforderlichen schriftlichen Vertrag mit dem Auftraggeber schließt die Universitätsleitung. Frau Sperrhake vom Referat III/3 Rechtsangelegenheiten zu Forschung und Technologietransfer setzt den Vertrag im Vorfeld auf.
Voraussetzung für die Unterzeichnung des Vertrages ist das Vorliegen der erforderlichen Auftragskalkulation. Im Rahmen der Vertragserstellung wird von den Projektbeteiligten (Leiter und Leiterinnen/Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen) zudem eine Erklärung eingeholt, nach der sie die wegen des Vorhabens obliegenden Verpflichtungen, insbesondere im Zusammenhang mit Erfindungen, Urheberrechten und Geheimhaltung, erfüllen.

Finanztechnische Abwicklung und Buchhaltung

Einnahmen aus wirtschaftlichen Betätigungen unterliegen neben den vertraglichen Bedingungen den allgemeinen haushaltsrechtlichen Bestimmungen. 
Danach sind die Projektmittel im Haushalt der Universität zu führen. Auch rechtsverbindliche Handlungen im Zusammenhang mit der Mittelbewirtschaftung werden von der Verwaltung vorbereitet bzw. vollzogen. So schließt z. B. die Personalabteilung Verträge mit dem Projektpersonal, das Referat V/4 beschafft mit Ausnahme von Informationstechnologie - hier ist das Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement zuständig - alle für das Projekt benötigten Materialien und Geräte. Auch Dienst- und Werkverträge fallen in den Verantwortungsbereich des Referats V/4.
Ausgangsrechnungen an die Auftraggeber erstellt ausschließlich das Referat V/3 (Frau Kronawitter).

Für die effiziente Planung und Durchführung kostenpflichtiger Veranstaltungen steht das web-basierte Registrierungssystem amiando zur Verfügung.

Soweit Sie Teilnehmerbeiträge oder andere Einnahmen bar annehmen, müssen Sie hierzu gesondert ermächtigt sein. Die Ermächtigung ist unter Schilderung des Sachverhalts beim Referat V/1 zu beantragen. Die Gelder sind zeitnah in der Zahlstelle oder auf das Universitätskonto bei der Sparkasse Passau einzuzahlen. Andernfalls führen Sie eine sogenannte "schwarze Kasse", was zu negativen dienst- bzw. arbeitsrechtlichen Konsequenzen führen kann.
Es ist grundsätzlich unzulässig, aus den Einnahmen vor Ablieferung an die Zahlstelle bzw. Einzahlung auf das Universitätskonto Barausgaben zu leisten, da so die Beschaffungszuständigkeiten umgangen werden.

Über das Buchhaltungsportal QISFSV können Sie ständig Ihre Kontobewegungen einsehen (Verwaltung der Zugangsberechtigung: Frau Stümpfl).

Steuerrechtliche Würdigung

Die wirtschaftlichen Betätigungen der Universität Passau begründen Betriebe gewerblicher Art, die steuerrechtlich zu würdigen sind.
Insbesondere wegen eventueller umsatzsteuerrechtlicher Auswirkungen auf die Projektfinanzierung ist es zwingend erforderlich, das bereits bei der Auftragskalkulation zu berücksichtigen.
Das gilt selbst dann, wenn „nur“ Veranstaltungsbeiträge erhoben werden.

Für Betriebe gewerblicher Art sind regelmäßig Jahresabschlüsse zu erstellen und Steuererklärungen abzugeben.

Gemeinkosten

Im Zusammenhang mit der Auftragsabwicklung wird regelmäßig auch die allgemeine Universitätsinfrastruktur, wie Verwaltung, Rechenzentrum, Universitätsbibliothek, beansprucht. Haushaltsrechtlich sind die Kosten dieser Inanspruchnahme aus den Einnahmen aus wirtschaftlichen Betätigungen zu decken. Die Universitätsleitung hat mit Beschluss vom 12.7.2010 eine (inneruniversitäre) Gemeinkostenpauschale in Höhe von 12 % auf die Nettorechnungsbeträge festgelegt. Die Pauschale führt deshalb zu einer Kürzung der zur Verfügung stehenden Mittel, es sei denn, die Auftragskalkulation lässt sich entsprechend anpassen.

Bonusprogramm "Förderung der Auftragsforschung an bayerischen Universitäten"

Mit dem Bonusprogramm verfolgt das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst das Ziel, die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Unternehmen der Privatwirtschaft insbesondere im Bereich des Wissenstransfers zu fördern. Die Bonusprämie beträgt 10 % (neu ab 2017) der Nettoauftragssumme (ab 5.000 €). Die Projektleiterin /der Projektleiter kann den Förderantrag über das Referat V/3 an die FUTUR-Stelle bei der Universität Regensburg stellen. Die Mittel werden dann durch das Referat V/3 abgerufen und nach Geldeingang den allgemeinen Drittmitteln der Projektleiterin/des Projektleiters gutgeschrieben.

Bestimmungen

 

Kontakt

Elfriede Kronawitter

Raum VW 223
Innstr. 41

Tel.: +49 851 509-1227 Elfriede.Kronawitteratuni-passau.de
Birgit Stümpfl
Birgit Stümpfl

Raum VW 220
Innstr. 41

Tel.: +49 851 509-1220 Birgit.Stuempflatuni-passau.de