Bild- und Urheberrechte

Bild- und Urheberrechte

Bei der Verwendung von Bild- und Textmaterial im Internet müssen Sie vorab das schriftliche Einverständnis der Rechteinhabers oder der Rechteinhaberin eingeholt werden bzw. die urheberrechtsfreie Verwendung des Materials sicher gestellt sein.

Wenn Sie auf Ihren Webseiten an der Universität Passau fremdes Material verwenden wollen, sind Sie verpflichtet, dabei das geltende Recht zu achten – insbesondere Datenschutz, Urheberrecht, Persönlichkeitsrechte und das Recht am eigenen Bild. Durch die Bereitstellung der Inhalte erklären Sie, dass die Inhalte keinem fremden Urheberrecht unterliegen bzw. dass Sie die Befugnis besitzen, sie zu verwenden. Wenn Sie als Verantwortliche fremde Inhalte, ohne die entsprechenden Rechte zu besitzen, veröffentlichen, kann dies zu Schadensersatzansprüchen gegen die die Universität führen. Haben Sie Zweifel daran, ob es sich um urheberrechtlich geschützte Inhalte handelt, dürfen Sie das Material bis zur endgültigen Klärung nicht verwenden.

Beispiele für urheberrechtlich geschützte Inhalte

  • Texte aus anderen Publikationen (Print und Web)
  • Stadtpläne oder anderes Kartenmaterial
  • Fotos, Filmausschnitte und andere grafische Elemente
  • Musiktitel

Beispiele für verwendbare Inhalte

  • Lizenzfreie Fotos, z. B. selbst angefertigt oder aus Fotodatenbank der Universität
  • PDF-Dokumente, die ausschließlich selbst verfasste Texte beinhalten

Bildmaterial von Veranstaltungen

Handelt es sich um eine öffentliche Veranstaltung, können Gruppenaufnahmen oder Bilder, auf denen Personen neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit nur als Beiwerk erscheinen, grundsätzlich im Internet verwendet werden. Dies gilt sowohl für Fotos von Minderjährigen als von auch Erwachsenen. Stehen einzelne teilnehme Personen einer Veranstaltung oder Gruppe besonders im Vordergrund, müssen diese ihre Einwilligung geben.

Bei Minderjährigen gilt, dass sowohl die Eltern als auch die Kinder und Jugendlichen in die Veröffentlichung sowie im Zweifel auch in die Aufnahme einwilligen müssen.

Wenn Sie vorab zu einer Veranstaltung einladen, nutzen Sie die Möglichkeit, gleich bei der Einladung oder Anmeldung darauf hinzuweisen, dass Foto-, Film oder sonstige Medienaufzeichnungen angefertigt werden und die Teilnehmenden mit Besuch der Veranstaltung ihre Zustimmung zu den Aufnahmen geben, sofern sie nicht im Voraus widersprochen haben. Ist keine Vorabinformation möglich, denken Sie bitte daran, bei Beginn der Veranstaltung die Bildrechte zu klären.

Das Recht am eigenen Bild

Bitte beachten Sie auch, dass Sie kein Recht am eigenen Passfoto haben – dies liegt in der Regel beim jeweiligen Fotografen, der schriftlich sein Einverständnis für eine Veröffentlichung im Internet geben muss.

Die Missachtung des Persönlichkeits- bzw. Urheberrechts kann sowohl zivil- als auch strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Daher gilt: Lieber eine Einwilligung zuviel als eine zu wenig einholen.

Bildmaterial

Unsere Bildergalerie bietet Ihnen eine erste Auswahl an Motiven, die Sie verwenden können. Weitere Motive erhalten Sie auf Anfrage. Oder Sie nutzen den Bilderdienst Colourbox, den die Universität lizenziert hat.