• Presse  >
  •   Termine und Personen: Newsletter KW 21/2019
Termine und Personen: Newsletter KW 21/2019

Termine und Personen: Newsletter KW 21/2019

Was findet nächste Woche an der Universität Passau statt? Gibt es personelle Neuerungen? Erfahren Sie mehr in unserem Newsletter.

Vorträge

Dienstag, 21. Mai 2019 (14:15 bis 16:00 Uhr)

Veranstalter: Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Internet- und Telekommunikationswirtschaft (Prof. Dr. Jan Krämer)
Thema: Impact of group identity, copyright and sharing rules on the innovation process
Referentin: Privatdozentin Dr. Alexia Gaudeul (Georg-August-Universität Göttingen)

Frau Dr. Gaudeul ist eine ausgewiesene Experimentalökonomin und wird ein neues Experiment vorstellen, bei dem für den „Innovation Process“ wohl ein Scrabble-Spiel genutzt wurde. Sie hat insbesondere auch zur Privacy-Messung geforscht und Experimente zu diesem Thema durchgeführt.
Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.

Ort: Universität Passau, Nikolakloster (Raum 401, Innstraße 40)
Anfragen: Jan.Kraemeratuni-passau.de

Mittwoch, 22. Mai 2019, 16:00 bis 18:00 Uhr

Veranstalter: Professur für Journalistik (Prof. Dr. Oliver Hahn)
Ringvorlesung: Journalismus und PR in Gegenwart und Zukunft
Thema: Investigativ und undercover – Wie weit darf Aufklärungsjournalismus gehen?

Ein öffentlicher Vortrag mit anschließender Diskussion anlässlich der Ringvorlesung Journalismus und PR in Gegenwart und Zukunft.

Referent: Thomas Münten (ZDF Journalist)
Ort: Universität Passau, Wirtschaftswissenschaften (Hörsaal 5, Innstraße 27)
Anfragen: Annemarie.Gertler-Weberatuni-passau.de

Freitag, 24. Mai 2019 (10:15 bis 11:45 Uhr)

Veranstalter: Professur für Philosophie (Prof. Dr. Christian Thies)
Thema: Europäisches Selbst-Verständnis? Personen in Thomas Manns Josephsroman
Referent: Prof. Dr. Niko Strobach (Philosophie mit dem Schwerpunkt Logik und Sprachphilosophie, Philosophisches Seminar, Universität Münster)
Ort: Universität Passau, Wirtschaftswissenschaften (Hörsaal 7, Innstraße 27)
Anfragen: Cornelia.Kolleratuni-passau.de

Nach oben

Veranstaltungen

Montag, 20. Mai 2019 (08:30 bis 09:30 Uhr)

Veranstalter: Psychologisch-Psychotherapeutische Beratungsstelle der Universität Passau

Früher Vogel: Wochenplanerstellung
Eine Veranstaltung im Rahmen der Infotage zur psychischen Gesundheit bei Studierenden.
Mit der Aufnahme eines Studiums stehen viele Studierende zum ersten Mal vor der Aufgabe, ihren Alltag selbstständig zu strukturieren. Dabei fällt es – vor allem am Anfang – schwer, die richtige Work-Life-Balance zu finden. Das wöchentliche Angebot gilt bis zum 22. Juli. Ziel ist es, einen Raum zu schaffen, der einem Zeit und Unterstützung bietet, die (Studien-)Woche zu strukturieren und sinnvoll zu planen.

Ort: Kultursalon am Klostergarten (Franz-Stockbauer-Weg 3, Passau)
Anfragen: Wolfgang.Wibmeratuni-passau.de

Mittwoch, 22. Mai 2019 (11:00 bis 13:30 Uhr)

Veranstalter: Personalrat der Universität Passau

Aktionstag: Sucht am Arbeitsplatz
Sucht hat immer eine Geschichte. Mit Informationen zu den Themen: Digitaler Dauerstress, (Nicht)Rauchen und Alkoholeinwirkung.
Testen Sie "live" die Einwirkungen von Rauschmitteln durch die Nutzung sogenannter Rauschbrillen und probieren Sie eine Fahrt durch einen kleinen Parcour.

Ort: Universität Passau, Mensa (Vorplatz, Innstraße 29)
Anfragen: Klaus.Leirichatuni-passau.de

Mittwoch, 22. Mai 2019 (11:00 bis 17:00 Uhr)

Veranstalter: netzwerk INDIGO

Barcamp Digitalisierung für Promovierende und Post-Docs
Das netzwerk INDIGO lädt herzlich ein zum Barcamp für Promovierende und Post-Docs.
Ein Barcamp ist ein offenes Veranstaltungsformat aus dem agilen Kontext, dessen Inhalte von den Teilnehmenden zu Beginn der Tagung selbständig entwickelt werden. Der Unterschied zu einer klassischen Konferenz besteht darin, dass sich die Teilnehmenden aktiv einbringen und selbst für die Gestaltung des Programms verantwortlich sind.
Das Barcamp bietet die Möglichkeit, sich einen Tag lang intensiv untereinander auszutauschen und fachübergreifend zu vernetzen, um voneinander zu lernen und innovative Ansätze gemeinsam weiterzuentwickeln. Der Aufbau eines Netzwerks spielt eine zentrale Rolle für eine erfolgreiche berufliche Karriere und macht zudem großen Spaß.
Ein Barcamp lebt von der Partizipation der Teilnehmenden. Da das Programm erst zu Beginn der Veranstaltung zusammengestellt wird, überlegen sich die Teilnehmenden im Vorfeld Vorschläge für Sessions und Themen, die sie im Rahmen der Konferenz gerne diskutieren und anbieten möchten. Egal ob Diskussionsrunde, Experiment oder Vortrag – das Spektrum an Formaten ist breit gefächert und die einzelnen Sessions können ganz unterschiedlich gestaltet werden. Eine Session dauert ca. 45 Minuten.

Ort: TZ PLUS – Technologiezentrum Produktions- und Logistiksysteme (Bräuhausgasse 33, 84130 Dingolfing)
Anmeldung bis 17. Mai 2019 unter: https://www.indigo-netzwerk.de/
Anfragen: Christine.Schnellhammeratuni-passau.de

Mittwoch, 22. Mai 2019 (18:15 bis 19:45 Uhr)

Veranstalter: Graduiertenzentrum der Universität Passau

Keine Angst vor der Kopie! Legale Nutzung fremder Inhalte in Forschung und Lehre
Eine Informationsveranstaltung für den akademischen Mittelbau.
Seit Inkrafttreten des Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz am 1. März 2018 hat sich die Rechtslage für die Verwendung urheberrechtlich geschützter Werke in Forschung und Lehre erheblich vereinfacht. Dennoch herrscht weiter in vielen Punkten Unsicherheit:

• Inwieweit droht bei Verstößen aufgrund rechtlicher Fehleinschätzung eine Haftung?
• Kommt es darauf an, ob ich Filme, Musik, Texte, Bilder oder interaktive Inhalte nutze?
• Gibt es Unterschiede zwischen der analogen Nutzung (Papier) und der digitalen Nutzung (Datei)?
• Wann liegt eine „öffentliche“ Vorführung fremder Werke vor – und wann ist die Vorführung nur „privat“?
• Inwieweit muss ich Studierende zur Einhaltung des Urheberrechts anleiten und sie beaufsichtigen?
• Sollte ich meine Werke unter eine bestimmte Lizenz stellen – und wenn ja, welche?

Diese und andere Fragen der täglichen Praxis werden anwendungsbezogen und in der Diskussion beantwortet.

Ort: Universität Passau, Juridicum (Hörsaal 14, Innstraße 39)
Anfragen: graduiertenzentrumatuni-passau.de

Mittwoch, 22. Mai 2019 (17:00 bis 19:00 Uhr)

Veranstalter: Referat Stakeholderkommunikation der Universität Passau

Deutschlandstipendium: Diversitätskonzept der Universität Passau
Das Deutschlandstipendium wird an der Universität Passau seit 2011 vergeben. Bei der Vergabe spielen im Gegensatz zu den meisten anderen Stipendienprogrammen nicht nur exzellente Noten und Engagement eine Rolle, sondern auch Kriterien aus dem familiären und sozialen Bereich, die es den Studierenden schwieriger machen, ihr Leben und Studium erfolgreich zu meistern.
Das Diversitätskonzept der Universität Passau wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Jörg Fedtke, Vizepräsident für Qualitätsmanagement und Diversity, erarbeitet und im Februar 2019 verabschiedet. Es hat zum Ziel, ein Bewusstsein für die Verschiedenartigkeit zu schaffen, Diversität als Teil der Universitätsidentität zu etablieren und die entsprechenden Zielgruppen zu unterstützen.
Aufgrund der besonderen Auswahlkriterien im Deutschlandstipendium ist die Gruppe der Stipendiatinnen und Stipendiaten sehr heterogen. Diese Verschiedenartigkeit und die Bedeutung der Diversität im Allgemeinen soll in dieser Veranstaltung aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und diskutiert werden.

Begrüßung: Prof. Dr. Daniela Wawra (Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Internationalisierung der Universität Passau)
Vortrag: Die Wirkung von Diversität auf die Leistung von Teams: Fluch oder Segen? (Referent Prof. Dr. Rodrigo Isidor, Lehrstuhl für Internationales Management, Universität Passau)
Podiumsdiskussion:
Gäste:
Prof. Dr. Jörg Fedtke (Vizepräsident für Qualitätsmanagement und Diversity der Universität Passau)
Prof. Dr. Rodrigo Isidor (Lehrstuhl für Internationales Management, Universität Passau)
Luise Haack (Projektleitung Study & Work, iStudi-Coach, Universität Passau)
Stipendiatinnen und Stipendiaten
Förderinnen und Förderer des Deutschlandstipendiums
Moderation:
Anja Schuster (Leiterin der Abteilung Kommunikation und Marketing der Universität Passau)
Ort: Universität Passau, IT-Zentrum (Raum 017, Innstraße 43)
Anfragen und Anmeldung: deutschlandstipendiumatuni-passau.de

Donnerstag, 23., bis Samstag, 25. Mai 2019

Veranstalter: Lehrstuhl für Südostasienstudien (Prof. Dr. Rüdiger Korff)

Interdisciplinary Myanmar Conference 2019: Dynamics of Everyday Life in Todays Myanmar
Sowohl zum Wandlungsprozess als auch zur aktuellen Situation in Myanmar gibt es zwar viele journalistische Berichte, aber bisher kaum wissenschaftliche Untersuchungen. In den meisten Fällen werden spezifische Teilbereiche ausgewählt und genauer untersucht, was zwar den Informationsstand deutlich verbessert, aber noch nicht dazu führt, den Gesamtprozess besser zu verstehen, um davon ausgehend die Richtungen der aktuellen Prozesse voraussagen zu können. Ein Grund dafür ist der noch immer schwierige Zugang zu Daten und deren Zuverlässigkeit. Das gilt insbesondere für Daten zu den informellen Verbindungen zwischen Militär und Unternehmern, aber auch über Gespräche zwischen zivilgesellschaftlichen Gruppen und anderen Akteuren. Ganz deutlich sind zudem die erheblichen Unterschiede zwischen den internen Wahrnehmungen – der Innensicht, die oftmals durch langfristige Erfahrungen, informelle Gespräche, kulturelle Bewertungen usw. geprägt wird, und den externen Wahrnehmungen – der Außensicht, die ein Gesamtbild, aber wenige Details sieht. Um ein besseres Verständnis zu schaffen, sollen sowohl die disziplinären, theoretischen oder durch besondere Forschungsinteressen geprägten Überlegungen als auch die Innen- und Außensicht im Rahmen der Konferenz zusammengebracht werden.

Ort: Universität Passau, Innsteg-Aula (Raum 007, Innstraße 23)
Weitere Informationen und Programm: http://www.phil.uni-passau.de/suedostasien/aktuelles/meldung/detail/interdisziplinaere-myanmar-konferenz-2019-dynamics-of-everyday-life-in-todays-myanmar/
Anfragen und Anmeldung: Ursula.Junkatuni-passau.de

Freitag, 24., bis Sonntag, 26. Mai 2019

Veranstalter: Hochulgruppe Passauer LateinAmerikagespräche e. V.

Internationale Tagung
: Passauer Lateinamerikagespräche 2019
Die Passauer LateinAmerikagespräche (PLA) sind eine von Studierenden der Universität Passau organisierte und nicht-kommerzielle Tagung zu Themen aus und über Lateinamerika. Im Rahmen von Vorträgen, Podiumsdiskussionen und kulturellem Programm wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Forum geboten, sich intensiv mit politischen, soziokulturellen und wirtschaftlichen Themen der Region Lateinamerika auseinanderzusetzen. Um neben der Darstellung theoretischer Phänomene auch aktuelle Stimmungen und Bewegungen einzelner Staaten des Subkontinents aufzeigen zu können wird darauf geachtet, möglichst viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Lateinamerika zu Wort kommen zu lassen.

Die PLA finden seit 2001 statt und haben sich seitdem zu einer der größten öffentlichen, auch in Fachkreisen immer bekannter werdenden, Lateinamerikatagungen im deutschsprachigen Raum entwickelt.

Ort: Universität Passau, Wirtschaftswissenschaften (Innstraße 27)
Weitere Informationen und Programm: www.palages.de
Anfragen: plaatgmx.de

Freitag, 24., bis Sonntag, 26. Mai 2019

Veranstalter: Projekt Südostasien (PSOA) und Studentischer Verein für Südostasienwissenschaften

Studentische Südostasienkonferenz 2019
Südostasien ist eine in vielerlei Hinsicht einzigartige Region, die sich insbesondere mit Blick auf ihre große kulturelle, politische, geografische und religiöse Vielfalt auszeichnet. Und während der Raum für die einen Ort malerischen Urlaubs und exotischer Sinneserlebnisse ist, könnte Südostasien seine Reibungspunkte der Diversität kaum tagesaktueller offenbaren: Demokratien im Rückzug, religiös motivierte Konflikte, wachsende Ungleichheit; dem gegenüber eine sichtbarere LGBT-Gemeinschaft, interreligiöse Dialoginitiativen und eine Gesellschaft, die politische Mitbestimmung einfordert.
Die interdisziplinäre Konferenz bietet Studierenden aller Disziplinen und Fachrichtungen mit Themenbezug zu Südostasien eine Plattform, um ihre Forschung vorzustellen. Gleichzeitig soll sie die Vernetzung zukünftiger Spezialisten und Spezialistinnen zu Südostasien und die Verbindungen zwischen verschiedenen Disziplinen und Instituten ermöglichen und stärken. Die Vorträge werden auf Deutsch, Englisch, Thai, Vietnamesisch und Bahasa gehalten.

Ort: Universität Passau, Philosophicum (Innstraße 25)
Weitere Informationen und Programm: http://www.phil.uni-passau.de/ssk-2019
Anfragen: soaveeinatgmail.com

Nach oben

Passauer Politiktage 2019

Die Hochschulgruppe GoverNET Staatswissenschaften e. V. veranstaltet vom 20. bis 26. Mai die Passauer Politiktage 2019.

Montag, 20. Mai 2019 (20:00 bis 22:00 Uhr)

Podiumsdiskussion: Digitalisierung am Arbeitsmarkt – K.I. oder K.O.?

Jeder kennt die Angst, Maschinen und künstliche Intelligenz würden Millionen von Arbeitsplätzen vernichten. Fakt ist aber: der technische Fortschritt schuf in der Vergangenheit mehr Arbeitsplätze als er rationalisierte. Wird sich die Geschichte wiederholen oder wird die digitale Revolution ein Heer an Arbeitslosen zurücklassen? Welche Jobs verschwinden, welche kommen hinzu? Welche Fähigkeiten gewinnen an Bedeutung? Erfüllt sich der Traum von arbeitenden Maschinen und der sich der Muße hingebenden Menschheit?

Podiumsgäste:
Dr. Stefan Kaufmann (CDU, Vorsitzender der Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“)
Benjamin Adjei (Bündnis 90/Die Grünen, MdL Bayern und Sprecher für Digitalisierung)
Ort: Universität Passau, Audimax (Hörsaal 10, Innstraße 31)
Anfragen: presseatpassauer-politiktage.de

Dienstag, 21. Mai 2019 (20:00 bis 22:00 Uhr)

Podiumsdiskussion: Deutschland von Morgen
Jungpolitiker diskutieren.

“Wir entscheiden, wie Deutschland heute spricht und deshalb auch darüber, wie Deutschland morgen sein wird.” Mit diesen Worten beendete Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier seine Rede zur Eröffnung der Dialogveranstaltung “Deutschland spricht” im vergangenen September.
Deutschland spricht zur Zeit viel über die Vergangenheit und die Gegenwart. Debatten werden laut geführt und Sachlichkeit wird zwar gerne gesehen, aber nicht geglaubt. Deshalb sprechen wir mutig über die Zukunft. Wie wird unsere Gesellschaft funktionieren und wie unser Alltag aussehen? Welches Demokratieverständnis wird herrschen und inwiefern schreitet die Europäische Integration voran?

Podiumsgäste:
Ria Schröder (Vorsitzende der Jungen Liberalen)
Ricarda Lang (Vorsitzende der Grünen Jugend)
Marius J. Brey (Linksjugend - solid und Mitglied des Landesvorstands der LINKEN)
Pascal Reddig (stellv. Bundesvorsitzender der Jungen Union)
Moderation:
Dr. Michael Weigl (Akademischer Beamter am Lehrstuhl für Politikwissenschaften der Universität Passau)
Ort: Universität Passau, Wirtschaftswissenschaften (Hörsaal 5, Innstraße 27)
Anfragen: presseatpassauer-politiktage.de

Mittwoch, 22. Mai 2019 (20:00 bis 22:00 Uhr)

Podiumsdiskussion: Das grüne Paradoxon
Ein Beitrag für eine sinnvolle Klimapolitik.

Die globale Erderwärmung ist eine Schicksalsfrage für die Menschheit und eine der größten Herausforderungen unserer Generation. Die Bewegung 'fridays for future' zeigt, dass vor allem junge Erwachsene und Jugendliche für diese Problematik sensibilisiert sind und ihre Stimme erheben. Aber radikale Verbote könnten unbeabsichtigte Folgen für den Klimaschutz haben. Deshalb ist es wichtig, mit Experten zu sprechen, die sich mit dem Klimawandel auseinandersetzen und diesen wissenschaftlich ergründen. Mit Vertretern aus Politik und Forschung wollen wir uns mit der Frage auseinandersetzen, wie die „grüne Zukunft“ der Bundesrepublik Deutschland politisch gestaltet werden sollte. Was ist möglich, was unabdingbar?
Die Podiumsgäste werden auf Facebook verkündet unter: https://www.facebook.com/events/1201357250020775/

Ort: Universität Passau, Wirtschaftswissenschaften (Hörsaal 5, Innstraße 27)
Anfragen: presseatpassauer-politiktage.de

Donnerstag, 23. Mai 2019 (20:00 bis 22:00 Uhr)

Podiumsdiskussion: Moderne Kriegsführung
Fortschritt im Interesse der Zivilgesellschaft?

Genauso häufig, wie sie eingesetzt werden, stehen sie auch in der Kritik: Kampfdrohnen. In vielen Kriegen schon im Einsatz sorgen sie dafür, dass Soldaten nur noch am Computer sitzen, statt ihr Leben im Feld zu riskieren. Noch werden Schießbefehle durch menschliche Soldaten gegeben, doch schon lange ringen hinter den Kulissen Rüstungsfirmen um die besten vollautonom funktionierenden Drohnen, die Gelände und Personen aus der Luft analysieren können und selbst die Entscheidung zum Angriff treffen. Sollte Kriegstechnik also angewandt werden, nur weil sie existiert, oder halten moralische Grundsätze den technologischen Fortschritt auf?

Podiumsgäste:
Rüdiger Bohn (stellv. Beauftragter der Bundesregierung für Abrüstung und Rüstungskontrolle)
Dr. Niklas Schörnig (Leibniz Institut Hessische Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung)
Wenzel Michalski (Direktor von Human Rights Watch)
Ort: Universität Passau, Wirtschaftswissenschaften (Hörsaal 5, Innstraße 27)
Anfragen: presseatpassauer-politiktage.de

Nach oben

Beruf und Karriere

Montag, 20. Mai 2019 (20:00 bis 22:00 Uhr)

Veranstalter: kuwi netzwerk international e. V.

Informationsabend: Das kuwi netzwerk stellt sich vor
Ob Mentoring-Programme, interessante Stellenausschreibungen oder Karriereveranstaltungen, online-Jobportal, Newsletter oder weltweite Stammtische – das kuwi netzwerk hat viel zu bieten.
Mit 3 000 Mitgliedern zählt der Verein zu einen der größten Studierenden- und Alumni-Organisationen interdisziplinärer und international ausgerichteter Studiengänge in Deutschland.
In lockerer Atmosphäre bietet der Informationsabend die Möglichkeit, Fragen an die Vorstände und Mitwirkenden des Vereins zu stellen und gibt Einblicke in die Vorteile einer Mitgliedschaft.

Ort: Universität Passau, Wirtschaftswissenschaften (Raum 034, Innstraße 27)
Anfragen: unikontaktatkuwi.de

Dienstag, 21. Mai 2019 (18:00 bis 20:00 Uhr)

Veranstalter: Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Passau

Masterstudiengänge an der WiWi-Fakultät
Eine Informationsveranstaltung für Bachelorstudierende.
Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät stellt ihre Studienangebote im Master vor. Die Studiengangsverantwortlichen geben Hinweise zu Profil und Aufbau sowie zu den Bewerbungsmodalitäten der Studiengänge Business Administration, International Economics and Business und Wirtschaftsinformatik.

Ort: Universität Passau, Juridicum (Hörsaal 14, Innstraße 39)
Anfragen: studiendekan.wiwiatuni-passau.de

Mittwoch, 22. Mai 2019 (18:00 bis 20:00 Uhr)

Veranstalter: Zentrum für Karriere und Kompetenzen der Universität Passau in Kooperation mit dem kuwi.netzwerk international e. V.

Berufe im Profil
: Länderreferent Amerika bei Germany Trade and Invest
GTAI ist die Außenwirtschaftsagentur der Bundesrepublik Deutschland mit über 50 Standorten weltweit (in Deutschland: Berlin und Bonn). Als Länderreferent ist Robert Matschoß in der Marktbeobachtung Ansprechpartner für Kanada und die USA.

Ort: Universität Passau; Wirtschaftswissenschaften (Raum 029, Innstraße 27)
Anfragen: zkkatuni-passau.de

Nach oben

Personelles

Prof. Dr. Carolin Häussler (Inhaberin des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Organisation, Technologiemanagement und Entrepreneurship) wurde von der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, in die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) berufen. Die Kommission ist ein per Bundestagsbeschluss eingerichteter Sachverständigenrat, der die Bundesregierung zu Forschung, Innovation und technologischer Leistungsfähigkeit berät.

Stellenangebote

Informieren Sie sich über die aktuellen Stellenangebote der Universität.

Nach oben

Kurzfristige Terminänderungen

Es kommt schon mal vor, dass kurzfristig eine Veranstaltung abgesagt werden muss oder der Veranstaltungsort sich ändert. Im Veranstaltungskalender auf der Webseite der Universität Passau weisen wir auf diese Änderungen hin.

Nach oben

Kontakt für Rückfragen

Patricia Mindl

Raum VW 118
Innstr. 41

Tel.: +49 851 509-1431
Fax: +49 851 509-1433
Patricia.Mindlatuni-passau.de

Website