• Presse  >
  •   Termine und Personen: Newsletter KW 25/2018
Termine und Personen: Newsletter KW 25/2018

Termine und Personen: Newsletter KW 25/2018

Was findet nächste Woche an der Universität Passau statt? Gibt es personelle Neuerungen? Erfahren Sie mehr in unserem Newsletter.

Vorträge

Montag, 18. Juni 2018, 14:00 bis 16:00 Uhr

Veranstalter: Forschungsstelle Human Rights in Criminal Proceedings (HRCP) der Juristischen Fakultät der Universität Passau

Thema: Faires Verfahren in Strafsachen: Begriff ­– Ausprägungen – Herausforderungen der Praxis

Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung "Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht" von Prof. Dr. Robert Esser.

Referentin: Dr. Ágnes Czine (Richterin am Verfassungsgericht der Republik Ungarn)
Ort: Universität Passau, Innsteg-Aula (Raum 007, Innstraße 23)
Anfragen an: Robert.Esseratuni-passau.de

Montag, 18. Juni 2018, 20:00 bis 22:00 Uhr

Veranstalter: Hochschulgruppe Muslimische Studierendenvertretung Passau und AStA SprecherInnenrat

Thema: Der Islam, das Islam, was Islam? Eine Einführung

Musliminnen und Muslime sind die drittgrößte religiöse Gruppe in Deutschland. Dennoch wissen viele nicht-muslimische Deutsche kaum etwas über die Religion ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Der Einführungsvortrag soll einen kurzen Abriss über die wichtigsten Themenfelder des Islams bieten, wie zum Beispiel die Stellung des Korans und des Propheten Muhammad, die fünf Säulen des Islam, die verschiedenen politischen und theologischen Strömungen innerhalb der islamischen Gemeinschaft oder das Verhältnis zu anderen Religionen.

Referent: Nedžad Moćević, M.A. (Trainer, Referent und Berater im Bereich Interkulturalität und Extremismus sowie in der Beratungsstelle Extremismus des Bundesministeriums für Familien und Jugend in Österreich und Lektor an der Universität Salzburg im Fachbereich Kommunikationswissenschaften)
Ort: Universität Passau, Wirtschaftswissenschaften (Hörsaal 5, Innstraße 27)
Anfragen an: tobiasrieth5atgmail.com

Dienstag, 19. Juni 2018, 11:00 bis 12:00 Uhr

Veranstalter: Lehrstuhl für Englische Sprache und Kultur (Prof. Dr. Daniela Wawra)

Thema: How Readers Construct Meaning from Written Text: What U.S. Literacy Research Tells Us

Referentin: Prof. Dr. Esther Cappon Gray (Associate Professor, English Education, Department of English, Western Michigan University, USA)
Ort: Universität Passau Nikolakloster (Raum 412c, Innstraße 40)
Anfragen an: Silvia.Wachtveitlatuni-passau.de

Dienstag, 19. Juni 2018, 14:00 bis 15:00 Uhr

Veranstalter: Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Marketing und Innovation (Prof. Dr. Jan Hendrik Schumann)

Thema: The Growing Complexity of Digital Marketing

Gastvortrag im Rahmen des International Center for Economics and Business Studies (ICEBS) mit anschließender Diskussion.

Referentin: Prof. Jennifer Osbon (University of Georgia, USA)
Ort: Universität Passau, Nikolakloster (Raum 202, Innstraße 40)
Anfragen an: Rosemarie.Neumeieratuni-passau.de

Dienstag, 19. Juni 2018, 18:15 bis 19:45 Uhr

Veranstalter: Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Hans Krah) und Professur für Ältere Deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Andrea Sieber)

Ringvorlesung: Faust. Von 1587 bis 2018

Thema: Faust im Film

Faust als Inbegriff des wissensdurstigen Gelehrten gehört seit dem Erstdruck der "Historia von D. Johann Fausten" von 1587 zu den wirkungsmächtigsten literarischen Figuren, die uns bis heute faszinieren. In einer Ringvorlesung vermitteln Expertinnen und Experten der Universität Passau und Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler Einblicke in die mediale Vielfalt der Faust-Rezeption vom Spätmittelalter bis in die aktuelle Gegenwart.

Der Vortrag widmet sich der filmischen Rezeption des Faust-Mythos von Friedrich Wilhelm Murnaus expressionistischem Klassiker von 1926 bis zu Alexander Sokurows Neuinterpretation von 2011.

Referentin: Prof. Dr. Andrea Sieber (Universität Passau)
Ort: Universität Passau, Philosophicum (Hörsaal 2, Innstraße 25)
Anfragen an: Andrea.Sieberatuni-passau.de

Dienstag, 19. Juni 2018, 20:00 bis 22:00 Uhr

Veranstalter: Hochschulgruppe Students for Liberty Passau

Thema: Electronic Governance in Estonia as Best Practice for Germany? From Internet Banking to Internet Voting

Die estnische Digital Governance hat in globalen Politik- und Forschungskreisen beträchtliche Aufmerksamkeit erhalten. Dieses kleine Land hat eine einzigartige Idee umgesetzt, indem es wichtige Kontakte von Privatpersonen und Unternehmen mit dem Staat ins Internet verlagert, wo jeder mit einem personalisierten Ausweis seine Steuern verwalten, ein neues Unternehmen registrieren und vieles mehr tun kann.

Der Vortrag diskutiert über Bausteine und Stolpersteine, untersucht, ob und wie die Entwicklung der estnischen Digital Governance die Zukunft für andere Regierungen in Europa und in der Welt signalisieren kann.

Referent: Meelis Kitsing (Leiter der Abteilung für Wirtschaft und Finanzen an der estnischen Business School in Tallinn)
Ort: Universität Passau, Philosophicum (Hörsaal 4, Innstraße 25)
Anfragen an: mbauschatstudentsforliberty.org

Mittwoch, 20. Juni 2018, 16:00 bis 18:00 Uhr

Veranstalter: Professur für Journalistik (Prof. Dr. Oliver Hahn)

Ringvorlesung: Journalismus und PR in Gegenwart und Zukunft

Thema: Investigativer Journalismus – Störenfriede und Moralapostel?

Der Vortrag beschäftigt sich mit dem problematischen Verhältnis zwischen Journalismus und PR in Theorie und Praxis, und zwar hinsichtlich seines Status quo wie auch seiner möglichen Entwicklungen. Dazu wird eine Reihe von externen Gästen aus der Praxis aus dem In- und Ausland eingeladen, die entweder aus dem einen, oder dem anderen Berufsfeld oder aus beiden stammen. Die Gäste werden gebeten, das Thema vor dem Hintergrund ihrer jeweiligen Berufserfahrungen zu reflektieren. Die Professur für Journalistik liefert die theoretische Rahmung dafür.

Referent: Thomas Münten (Investigativjournalist, ZDF-Landesstudio NRW)
Ort: Universität Passau, Wirtschaftswissenschaften (Hörsaal 5, Innstraße 27)
Anfragen an: Annemarie.Gertler-Weberatuni-passau.de

Mittwoch, 20. Juni 2018, 18:30 bis 20:00 Uhr

Veranstalter: Verein für Ostbairische Heimatforschung e. V. und das Institut für Kulturraumforschung Ostbaierns und der Nachbarregionen (IKON)

Thema: Die Berichte der Seelsorger des Bistums Passau nach Ende des Zweiten Weltkriegs

"Das Kriegsgeschehen ging besser vorüber, als wir zu hoffen wagten: Ohne Brand und ohne Todesfall", konstatierte ein Passauer Diözesanpriester wenige Wochen nach Ende des Zweiten Weltkriegs. Ob das auch in den anderen Pfarreien des Bistums so der Fall gewesen ist beziehungsweise was sich dort um den 8. Mai 1945 – dem Tag der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht – sowie in den Wochen danach abgespielt hat, darüber geben die aufgrund zweier Aufträge des Bischöflichen Ordinariats angefertigten Berichte der Seelsorger detailliert Aufschluss. Außerdem nehmen sie die zwölf Jahre unter der nationalsozialistischen Herrschaft in den Blick und machen Angaben über lokale Vorkommnisse, nicht zuletzt in Bezug auf Schikanen vonseiten des NS-Regimes gegenüber Geistlichen oder Pfarrangehörigen.

Diese umfangreichen Berichte, welche in der bereits online veröffentlichten Dissertationsschrift im vollen Wortlaut wiedergegeben sind, werden im Vortrag näher vorgestellt.

Referentin: Dr. Claudia Schober (Universität Passau)
Ort: Universität Passau, Katholische Theologie (Hörsaal 1, Michaeligasse 13)
Anfragen an: Sonja.Jahrstorferatuni-passau.de

Donnerstag, 21. Juni 2018, 18:00 bis 20:00 Uhr

Veranstalter: Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft (Prof. Dr. Hans Krah) und das DFG-Graduiertenkolleg 1681/2 "Privatheit und Digitalisierung"

Interdisziplinäre Ringvorlesung: Narrative der Überwachung

Thema: Der Fall Edward Snowden – politische Überwachungsnarrative auf dem Prüfstand

Von Benthams Panopticon über Orwells "1984" und Eggers "The Circle" bis hin zur Weltraumtheorie des BND: Nicht erst seit den Enthüllungen Edward Snowdens gibt es eine Vielzahl von Motiven und Erzählungen der Überwachung, die kulturelle Verhandlungen und Vorstellungen von Sicherheit und Freiheit prägen. In einer Ringvorlesung legen Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler aus dem Bereich der Kultur-, Medien- und Sozialwissenschaften Grundzüge dieser Narrative dar.

Referent: Christian Flisek (SPD Bezirksvorsitzender Niederbayern, ehem. Mitglied des Deutschen Bundestages, Rechtsanwalt und Fachanwalt Gewerblicher Rechtsschutz)
Ort: Universität Passau, Wirtschaftswissenschaften (Hörsaal 5, Innstraße 27)
Anfragen an: Martin.Hennigatuni-passau.de

Donnerstag, 21. Juni 2018, 20:00 bis 22:00 Uhr

Veranstalter: Hochschulgruppe Muslimische Studierendenvertretung Passau und AStA SprecherInnenrat

Thema: Islamophobie. Islamfeindlichkeit in Deutschland

Deutschland ist im Wandel, die Gesellschaft wird immer vielfältiger. Das bringt Herausforderungen mit sich, das Miteinander zu gestalten. Während die Mehrheitsgesellschaft immer wieder darüber diskutiert, ob der Islam zu Deutschland gehört, häufen sich die Übergriffe auf Deutsche mit (scheinbarem) Migrationshintergrund, was zu einem großen Teil die hier lebenden Musliminnen und Muslime trifft. Immer wieder hört man Berichte davon, dass Musliminnen und Muslime auf offener Straße angegangen werden oder dass Musliminnen sich nicht trauen, in der Öffentlichkeit ein Kopftuch zu tragen. Diesen gesellschaftlichen Trend zeichnen auch die Autoren der jährlichen "Mitte"-Studie der Universität Leipzig nach. So würden zum Beispiel 40 Prozent der 2016 Befragten die Einwanderung von Musliminnen und Muslimen nach Deutschland verbieten. Der Vortrag zeichnet die Geschichte der Entstehung von Islamophobie in Deutschland und Österreich nach und weist auf heutige islamophobe Tendenzen in Gesellschaft, Medien oder der Politik hin. Außerdem soll auf die Verbindungen von Islamophobie und Rassismus eingegangen werden.

Referent: Dr. Farid Hafez promovierte im Fach Politikwissenschaft an der Universität Wien und lehrt und forscht nun an der Abteilung Politikwissenschaft der Universität Salzburg. Er hatte Forschungs- und Lehraufenthalte in Indonesien, der Türkei und den USA. Seit 2010 ist er unter anderem Herausgeber des bilingualen Jahrbuch für Islamophobieforschung, seit 2016 Mitherausgeber des European Islamophobia Report. 2009 erhielt er gemeinsam mit John Bunzl den Bruno-Kreiksy-Anerkennungspreis für "Islamophobie in Österreich" für das politische Buch des Jahres.
Ort: Universität Passau, Audimax (Hörsaal 9, Innstraße 31)
Anfragen an: tobiasrieth5atgmail.com

Nach oben

Veranstaltungen

Montag, 18. Juni 2018, 18:00 bis 20:00 Uhr

Veranstalter: Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts der Universität Passau (Prof. Dr. Hans Mendl)

Veranstaltungsreihe: Lernwerkstatt Religionsunterricht

Thema: Filmprojekte im Religionsunterricht

Universitäre Veranstaltungen liefern religionspädagogisches und -didaktisches Grundlagenwissen und geben prinzipielle Richtungen vor, können aber nur bedingt in die Praxis einführen. Hier knüpft die Lernwerkstatt Religionsunterricht ergänzend an: Verschiedene Referenten laden dazu ein, neue Unterrichtsformen und Methoden kennenzulernen und auszuprobieren.

Ort: Universität Passau, Katholische Theologie (Hörsaal 1, Michaeligasse 13)
Anmeldung und Anfragen an: LernwerkstattRUatuni-passau.de

Dienstag, 19. Juni 2018, 11:00 bis 15:30 Uhr

Veranstalter: Hochschulgruppe AIAS Passau – Studierende gegen Blutkrebs e. V.

Mund auf, Stäbchen, rein, Spenderin/Spender sein: Registrierungsaktion für potentielle Stammzellenspendende

Die Hochschulgruppe AIAS – Studierende gegen Blutkrebs veranstaltet in Zusammenarbeit mit der DKMS gemeinnützige GmbH (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) eine Registrierungsaktion für potentielle Stammzellspenderinnen/Stammzellenspender. Interessierte können sich über das Thema Blutkrebs und Stammzellspende aufklären lassen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, durch einen unkomplizierten Wangenabstrich in die Datenbank der DKMS aufgenommen zu werden.

Ort: Universität Passau, Wirtschaftswissenschaften (Foyer, Innstraße 27)
Anfragen an: passauataias.de

Mittwoch, 20. Juni 2018, 20:00 bis 22:00 Uhr

Veranstalter: Hochschulgruppe Muslimische Studierendenvertretung Passau und AStA SprecherInnenrat

Podiumsdiskussion: Burkas und Bomben. Islambild in den Medien

Medien dienen uns als wichtigste Informationsquelle, sie strukturieren unsere Wahrnehmung von Themen und setzen Schwerpunkte. Damit fällt ihnen auch eine große Verantwortung zu. Eine Studie von Media Tenor belegte, dass der Islam in deutschen und westlichen Medien häufig negativ dargestellt wird, indem er zumeist in den Kontext mit körperlicher Gewalt, Terrorismus, Frauenunterdrückung oder ähnliches gesetzt wird. Diese verengte Sichtweise spielt Rechtspopulisten in die Karten, da ihre islamfeindlichen Thesen auf fruchtbaren Boden in der Bevölkerung fallen.

In der Podiumsdiskussion soll das Islambild in den Medien, die Verantwortung der Medienbranche, Erfahrungen von muslimischen Betroffenen und Lösungsansätze diskutiert werden.

Referentinnen/Referenten der Podiumsdisussion:

  • Dr. Anne Grüne studierte Kulturwissenschaften, Journalistik und Anglistik an der Universität Leipzig und promovierte zum Thema Transkulturelle Unterhaltungskommunikation. Sie ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt Vergleichende Analyse von Mediensystemen/Kommunikationskulturen an der Universität Erfurt.
  • Weitere Personen N.N.

Ort: Universität Passau, Audimax (Hörsaal 10, Innstraße 31)
Anfragen an: tobiasrieth5atgmail.com

Samstag, 23. Juni 2018, 14:00 bis 17:00 Uhr

Veranstalter: Hochschulgruppe Muslimische Studierendenvertretung Passau und AStA SprecherInnenrat

Workshop und Vortrag: Umgang mit dem Koran

Der Koran wird im Islam als das Wort Gottes gesehen, das Muhammad im 7. Jahrhundert nach Christus offenbart und von ihm verschriftlicht wurde. Der Koran ist die wichtigste Grundlage für den islamischen Glauben, aus ihm leiten muslimische Theologinnen und Theologen unter anderem Moralvorstellungen sowie Anweisungen für die religiöse Praxis und für Gesetze des Zusammenlebens ab. Doch dabei stößt man immer wieder auf Hindernisse, wie die Mehrdeutigkeit mancher Verse, die Relativierung von früheren Versen durch später offenbarte Suren, die Übertragbarkeit auf die heutige Zeit oder die Problematik, die sich durch die Übersetzung aus dem Arabischen ergibt. In diesem Workshop soll den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Grundkenntnisse zum Umgang mit dem Koran vermittelt werden.

Referent: Kamil Öktem studierte an der Marmara Universität in Istanbul Islamische Theologie und absolvierte anschließend an der Istanbul 29 Mayis Universität sein Masterstudium mit dem Schwerpunkt der Koranexegese. Seit Dezember 2015 ist er Doktorand und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Islamische Theologie und promoviert seit dem Sommersemester 2016 am Institut für Arabistik und Islamwissenschaften der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.
Ort: Universität Passau, Juridicum (Raum 059, Innstraße 39)
Anmeldung an: islamwocheatgmail.com
Anfragen an: tobiasrieth5atgmail.com

Nach oben

Beruf und Karriere

Dienstag, 19. Juni 2018, 18:00 bis 20:00 Uhr

Veranstalter: Zentrum für Karriere und Kompetenzen der Universität Passau

Career Talk: Unternehmenspräsentation mit der Johannesbad Gruppe

Was macht dieses Unternehmen eigentlich? Wieso ist es so spannend, bei diesem mittelständischen Unternehmen zu arbeiten, das medizinische und gesundheits-orientierte Leistungen anbietet? Und: Welche Einstiegsmöglichkeiten gibt es?

Referentin: Maria Ehrhard (Leitung Unternehmensentwicklung und Strategie, Johannesbad Holding SE & Co. KG)
Ort: Universität Passau; Juridicum (Hörsaal 14, Innstraße 39)
Anmeldung und Anfragen an: zkkatuni-passau.de

Mittwoch, 20. Juni 2018, 18:00 bis 20:00 Uhr

Veranstalter: Zentrum für Karriere und Kompetenzen der Universität Passau

Berufe im Profil: Director Format Scouting & Trends bei ProSiebenSat.1

Referent: Bernhard Sonnleiter (Alumnus der Universität Passau) berichtet über den Einstieg bei der ProSiebenSat.1 Gruppe. Bis 2002 arbeitete er als Rechercheredakteur unter anderem für ran Sat.1 Sport und N24. Danach wechselte er als Programm Scout in das Ressort internationale Programmbeobachtung. Seither beschäftigt er sich mit internationalem TV Programm und Trends in der weltweiten TV Landschaft. 2009 übernahm er die Rolle des Head of Format Scouting für alle englischsprachigen Märkte. In dieser Rolle organisiert er unter anderem die internationale ProSiebenSat.1 Pitch Session, in der Produktionsfirmen und internationale Distributoren ihre neuen Programme und Formate vorstellen.
Ort: Universität Passau; Wirtschaftswissenschaften (Raum 029, Innstraße 27)
Anfragen an: zkkatuni-passau.de

Donnerstag, 21. Juni 2018, 20.00 bis 22:00 Uhr

Veranstalter: Initiative Perspektive Osteuropa der Universität Passau

Osteuropa Lounge: Diese Veranstaltungsreihe bietet Einblicke in den Berufsalltag von und Gespräche mit Expertinnen und Experten aus Osteuropa.

Thema: Mit dem DAAD nach Osteuropa! Förder- und Karrieremöglichkeiten

Referent: Markus Mathyl (Wirtschaftsuniversität St. Petersburg) berichtet über Förder- und Karrieremöglichkeiten – etwa als Sprachassistent, Lektor oder Fachlektor. Er war von 2003 bis 2010 Leiter des DAAD Informationszentrums St. Petersburg, bevor er an der Universität Passau im Bereich der Internationalisierung arbeitete und anschließend die Aufnahme des Instituts für Ost- und Südosteuropaforschung in die Leibniz Gemeinschaft koordinierte. Gegenwärtig ist er wieder für den DAAD in St. Petersburg tätig.
Ort: Universität Passau, Zentralbibliothek (Library Lounge, Innstraße 29)
Anfragen an: perspektive-osteuropaatuni-passau.de

Freitag, 22. Juni 2018, 09:00 bis 17:00 Uhr

Veranstalter: Graduiertenzentrum der Universität Passau

Zeit- und Projektmanagement bei Promotions- und Forschungsvorhaben

Eine Veranstaltung für den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Im Zentrum des Seminars stehen Techniken und Methoden des Zeit- und Projektmanagements, die sich passgenau auf das eigene Forschungsvorhaben übertragen und in den individuellen Alltag integrieren lassen:

  • Techniken des Zeitmanagements für kleine, mittlere und große Aufgaben
  • Methoden für langfristige Planung und dauerhaft motiviertes Arbeiten
  • Organisationsmodelle, Strukturen und Instrumente des Projektmanagements
  • Projektphasen, die im Rahmen einer Grobstruktur direkt auf die individuellen Forschungsvorhaben übertragen werden sollen

Ort: Universität Passau, Wirtschaftswissenschaften (Raum 301, Innstraße 27)
Anmeldung und Anfragen an: graduiertenzentrumatuni-passau.de

Nach oben

Sommerfest

Dienstag, 19. Juni 2018, 20:00 bis 23:45 Uhr

Veranstalter: Sprachenzentrum der Universität Passau

Portugiesisch-Brasilianisches Sommerfest

Die Portugiesisch-Brasilianische Kulturgruppe des Sprachenzentrums lädt ein zum Sommerfest mit einem Theaterstück ("Amores e humores de Pedro e Inês"), Capoeira und Livemusik.

Alle Interessierten sich herzlich eingeladen!

Ort: Universität Passau, Nikolakloser (Kulturcafete, Innstraße 40)
Anfragen an: Isabel.Ramos-Kauhausenatuni-passau.de

Nach oben

Personelles

Stellenangebote

Informieren Sie sich über die aktuellen Stellenangebote der Universität.

Nach oben

Kontakt für Rückfragen

Patricia Mindl

Raum VW 118
Innstr. 41

Tel.: +49 851 509-1431
Fax: +49 851 509-1433
Patricia.Mindlatuni-passau.de

Website