Meldung

Dr. Tomas Kuhn Inhaber der neuen W2-Professur für Zivilrecht (Lehrprofessur)



Professor Dr. Tomas Kuhn (Mitte) mit dem Dekan der Juristischen Fakultät Professor Dr. Wofgang Hau (rechts) und Universitätspräsident Professor Dr. Walter Schweitzer
Professor Dr. Tomas Kuhn (Mitte) mit dem Dekan der Juristischen Fakultät Professor Dr. Wofgang Hau (links) und Universitätspräsident Professor Dr. Walter Schweitzer

Der gebürtige Münchner Dr. Tomas Kuhn wird ab 1. April Inhaber der W2-Professur für Zivilrecht (Lehrprofessur) in der Juristischen Fakultät der Universität Passau. Kuhn erhielt am Donnerstag (26. März) von Präsident Professor Dr. Walter Schweitzer die Ernennungsurkunde.

Dr. Tomas Kuhn
Tomas Kuhn wurde 1971 in München geboren, er hat von 1991 bis 1996 an der Universität Regensburg und an der Université de Lausanne Rechtswissenschaften studiert und wurde dabei nach dem Bayerischen Begabtenförderungsgesetz gefördert. Von 2001 bis 2007 studierte er, ebenfalls in Regensburg, Psychologie (Diplom).

Die Referendarausbildung legte er von 1997 bis 1999 in Regensburg ab, von August 2000 bis Juli 2001 war er Notarassessor in Amberg. Zwischen seinen beiden Studiengängen arbeitete Kuhn mit Unterbrechungen in der Rechtsanwaltskanzlei von Christian Wehowsky in München mit.

In den Jahren 2001 bis 2004 war Kuhn wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Deutsche und Europäische Privatrechtsgeschichte der Universität Regensburg; von August 2004 bis September 2008 war er Assistent an diesem Lehrstuhl. Im Wintersemester 2008/09 vertrat Kuhn die Lehrprofessur für Zivilrecht an der Universität Passau. Promoviert wurde er 2007 mit einer Arbeit zum Thema "Ersatzaussonderungsrecht und Drittwiderspruchsklage".

Die Forschungsinteressen von Tomas Kuhn liegen vornehmlich im Schuldrecht und im Vollstreckungsrecht.

In seiner Freizeit beschäftigt sich Kuhn mit "Programmkino" und moderner Kunst (Malerei und Fotografie) und spielt Fußball.

Lehrprofessuren
Im Bayerischen Hochschulpersonalgesetz können Professuren auch als "Lehrprofessuren" ausgestaltet werden. Deren Inhaber widmen sich verstärkt der Lehre, ihre Lehrverpflichtung beträgt zwischen 12 und 16 Semesterwochenstunden. An der Universität Passau gibt es drei Lehrprofessuren in der Juristischen Fakultät (Strafrecht, Öffentliches Recht und Zivilrecht), wovon zwei derzeit vertreten werden, und eine für Mathematik in der Fakultät für Informatik und Mathematik. Weitere Lehrprofessuren für Philosophie, Internationale Politik und Methoden der Empirischen Sozialforschung sind im Besetzungsverfahren. Finanziert werden die Lehrprofessuren aus Studienbeiträgen - weil sie der deutlichen Verbesserung der Studienbedingungen dienen.

**********************************************

Hinweis an die Redaktionen: Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an die Pressestelle der Universität Passau, Tel. 0851/509-1430.

Thoralf Dietz | 26.03.2009

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.