Meldung

Empfang der Präsidentin für internationale Studierende und Gäste am 11. Oktober

Die Universität Passau begrüßt ihre internationalen Studierenden und Gäste mit einem Empfang in der Mensa. Dabei wird auch der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für herausragende Leistungen internationaler Studentinnen und Studenten an deutschen Universitäten vergeben. Zum Empfang am Donnerstag, 11. Oktober, um 18 Uhr in der Mensa (Gebäude Innstr. 29) sind Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen.

Mit diesem Preis würdigt der DAAD besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches und interkulturelles Engagement internationaler Studierender. Preisträgerin des DAAD-Preises für herausragende Leistungen internationaler Studentinnen und Studenten an deutschen Universitäten ist in diesem Jahr Frau Suhailah Akbari aus Afghanistan.

Frau Akbari promoviert seit 2015 im Fach Rechtswissenschaften an der Universität Passau. Ihre bisher erzielten Studien- und Prüfungsleistungen weisen sie als herausragend begabte Studierende und Promovierende aus. So hat sie nach ihrem Bachelor-Abschluss in Rechtswissenschaften in Afghanistan mit Hilfe eines Fulbright-Stipendiums in den USA einen Master-Abschluss in Jura erworben.

Frau Akbari hat sich bereits früh für Gleichberechtigung eingesetzt und erachtet die Bereiche Frauenrechte, Frauenbildung und die Teilhabe von Frauen am öffentlichen Leben als wichtige Handlungsfelder. Sie engagiert sich in lokalen Kampagnen gegen sexuellen Missbrauch, Diskriminierung und Gewalt gegen Frauen. Während ihrer Schulzeit hat Frau Akbari Analphabetinnen ehrenamtlich Schreib- und Lesekurse gegeben und zudem die Takhar Civil Society für ein Jahr als Deputy vertreten.

Die Übergabe der Auszeichnung wird die Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Internationales, Prof. Dr. Daniela Wawra, vornehmen.

264 internationale Austauschstudierende aus 28 Nationen

In diesem Wintersemester kommen 264 internationale Austauschstudierende aus 28 Nationen nach Passau. Besonders stark sind die Länder Frankreich, Türkei, Russische Föderation und Italien vertreten. Hinzu kommen noch all jene Studierende, die ein spezielles Jahres-, Semester- oder Promotionsstipendium über den DAAD oder über eine andere Organisation erhalten.

Der Empfang ist Teil der "Großen Orientierungswochen", die die Universität von 19. September bis 14. Oktober eigens für die internationalen Studierenden organisiert. Angeboten werden Intensivsprachkurse in Deutsch sowie Universitäts- und Bibliotheksführungen auf Deutsch, Englisch und Russisch. Daneben können die Studierenden Land und Leute bei gemeinsamen Aktivitäten kennen lernen: Auf dem Programm stehen u.a. ein internationales Völkerballspiel, eine Werksbesichtigung bei BMW, eine Führung durch das Oberhausmuseum sowie Ausflüge in den Bayerischen Wald, nach Berlin und in die Bayerischen Alpen.

 

 

Katrina Jordan | 09.10.2018

Downloads

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.