Meldung

Gesprächskreis-Mitglied Dr. Andreas Pfeifer steigt bei Accenture auf



Dr. Andreas Pfeifer, Mitglied im Kuratorium des Neuburger Gesprächskreis Wissenschaft und Praxis an der Universität Passau e. V. und im Ehemaligenverein der Universität Passau e. V., ist in die Geschäftsleitung von Accenture für den deutschsprachigen Raum berufen worden und verantwortet ab sofort das Geschäft mit Unternehmen der Telekommunikations-, Halbleiter- und Hightech-Industrie sowie der Medien- und Unterhaltungsbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dieser innovative Bereich soll zukunftsweisend gestaltet und weiter ausgebaut werden. Der 45-Jährige ist seit 1988 für Accenture tätig und zeichnete bislang verantwortlich für das Branchensegment Electronics & High Technology. Dr. Andreas Pfeifer wurde im Jahr 2003 am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik (Professor Dr. Peter Kleinschmidt) an der Universität Passau promoviert und besitzt ein Diplom als Betriebswirt sowie als Ingenieur für Kunststofftechnologie. Er ist Autor zahlreicher Buchveröffentlichungen und Fachbeiträge. Seit 2004 hat er außerdem einen Lehrauftrag an der Universität Passau zum Thema „Unternehmenserfolg durch IT".

Accenture ist mit über 115.000 Mitarbeitern ein weltweit agierender Management-, Technologie- und Outsourcing Dienstleister. Mit dem Ziel, Innovationen umzusetzen, hilft das Unternehmen seinen Kunden durch die gemeinsame Arbeit leistungsfähiger zu werden.

Dr. Pfeifer ist seitens Accenture der Sponsor des Stipendienprogramms, das der Ehemaligenverein der Universität Passau für Studierende mit herausragenden Leistungen und besonderem Engagement ausschreibt. Außerdem vertritt er in der Auswahlkommission sein Unternehmen.


**************************************************

Hinweis an die Redaktionen:

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an die Pressestelle der Universität Passau, Tel. 0851/509-1430, E-Mail: pressestelleatuni-passau.de.

Thoralf Dietz | 29.07.2005

LINKS

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.