Meldung

"Im Einen Alles, im All nur Eines": Filmabend und Diskussion mit Regisseurin Lenka Ovčáčková

Menschen und Grenzen im Gratzener Bergland sind Thema des österreichisch-tschechischen Dokumentarfilms "Im Einen Alles, im All nur Eines – V jednom vše, ve všem jen jedno" von Lenka Ovčáčková, der am 22. Juni um 19 Uhr im Hörsaal 3 der Universität Passau (Gebäude Philosophicum, Innstr. 25) gezeigt wird. Ergänzt wird der Abend, der vom Bohemicum Regensburg – Passau und vom Tschechisch-Lektorat am Sprachenzentrum der Universität Passau veranstaltet wird, durch Zitate aus den Büchern von Georg Franz August von Buquoy (1781-1851), der in Gratzen (Nové Hrady) gelebt hat. Der Abend ist für alle Interessierten offen und kostenfrei. Die Regisseurin ist anwesend.

Lenka Ovčáčková (Jahrgang 1977) ist derzeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Philosophie und Geschichte der Naturwissenschaften der Karlsuniversität Prag tätig. "Im Einen Alles, im All nur Eines" ist ihr dritter Dokumentarfilm nach "Tiefe Kontraste" (2014) und "Freiheitsdrang" (2015). Der Film bezieht sich auf die Spiegelung von erzählten Erinnerungen in Raum und Zeit in den Grenzlandschaften des Gratzener Berglandesan der deutsch-österreichisch-tschechischen Grenze – sowohl aus historischer Perspektive als auch aus heutiger Sicht. Der Film wurde vom deutsch-tschechischen Zukunftsfond finanziell unterstützt. 
Der Film ist zweisprachig, die Veranstaltung ist außerhalb des Films in deutscher Sprache gehalten. Im Anschluss an den Film besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Katrina Jordan | 20.06.2017

Downloads

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.