Meldung

Öffentliche Ringvorlesung „Die Künste und die Philosophie"

Was geschieht mit uns, wenn wir ästhetische Erfahrungen an bedeutenden Kunstwerken machen? Gibt es Kriterien, mit denen Kunstwerke nachvollziehbar bewertet werden können? Und: Was ist überhaupt Kunst? In der Veranstaltungsreihe „Die Künste und die Philosophie werden herausragende Experten und Expertinnen aus Deutschland und Österreich zu diesen und anderen Fragen der philosophischen Ästhetik sprechen. Auftakt ist am 29. April um 18.15 im Hörsaal 3 (Philosophicum, Innstr. 25).

Prof. Dr. Reinold Schmücker
Zur Auftaktveranstaltung am 29. April spricht Prof. Dr. Reinold Schmücker von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster über die Autonomie des Künstlers

„In den ersten beiden Vorträgen geht es um die Freiheit der Kunst und der Künstler, erklärt Prof. Dr. Christian Thies, Professor für Philosophie an der Universität Passau und Organisator der Reihe. „Danach stehen verschiedene Kunstgattungen im Mittelpunkt: Je zwei Vorträge behandeln das Thema Film und das Thema Musik. Zum Thema Fotografie spricht Helmut Lethen, der jüngst auf der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet wurde. Er ist derjenige, der am weitesten außerhalb des Feldes der Philosophie steht, es handelt sich um einen kulturwissenschaftlichen Zugang.

Die Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Nach den Vorträgen besteht jeweils die Gelegenheit für Fragen und Diskussion.

Die Ringvorlesung wird unterstützt vom Management Convent der Universität Passau.

Das Programm:

29.4. Prof. Dr. Reinold Schmücker
          Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Philosophisches Seminar
          „Versuch über die Autonomie des Künstlers"

6.5.    Prof. Dr. Birgit Recki
          Universität Hamburg, Philosophisches Seminar
          „Autonomie der Kunst́. Über die Affinität des ästhetischen und ethischen Selbstverständnisses

13.5.  Prof. Dr. Maria-Sibylla Lotter
          Ruhr-Universität Bochum, Institut für Philosophie I
          „Der Mann, der Liberty Valance erschoss. Über politische Mythen im Western  

20.5. Stefan Mickisch
         "Richard Wagner und Friedrich Nietzsche. Musikalisch-philosophische Vorlesung am Flügel"

27.5.  Dr. Daniel Martin Feige
          Freie Universität Berlin, Institut für Philosophie
          „Zur ästhetischen Spezifik des Jazz"

3.6.    Prof. Dr. Helmut Lethen
          Direktor des Internationalen Forschungszentrums            
          Kulturwissenschaften Linz/Wien
          „Der Schatten des Fotografen"

17.6.  Prof. Dr. Martin Seel
          Goethe-Universität Frankfurt am Main, Institut für Philosophie
          „Kino-Anthropologie"

Beginn ist jeweils Dienstag, 18:15 im Hörsaal 3 (Philosophicum).
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Ausnahme: 20.5.: Veranstaltungsort Piano Mora, Nibelungenplatz 5, Eintritt: 18 Euro, ermäßigt 9 Euro.

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an Cornelia.Kolleratuni-passau.de, Tel. 0851 509-2621 oder an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau, Tel. 0851 509-1439.

Katrina Jordan | 28.04.2014

Downloads

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.