Meldung

Prof. Dr. Oliver Hahn ist Inhaber der Professur für Journalistik

Universitätspräsident Professor Dr. Walter Schweitzer überreichte Prof. Dr. Oliver Hahn am 30. März die Ernennungsurkunde.

Prof. Dr. Oliver Hahn
Prof. Dr. Oliver Hahn

Prof. Dr. Oliver Hahn übernimmt die neu geschaffene Professur für Journalistik. Mit seiner Ernennung stärkt die Universität Passau ihren Profilbereich Medien und Kommunikation. Ihre Studierenden will sie dabei möglichst breit qualifizieren. „Ich möchte meinen Beitrag leisten, dass wir in Passau kreative Kommunikations- und Medienprofis von morgen ausbilden. In einer sich rasant entwickelnden, vernetzten Gesellschaft werden immer mehr beruflich flexible Mitarbeiter gesucht, die Journalismus von PR und Unternehmenskommunikation zwar deutlich abzugrenzen wissen, aber in beiden Berufsfeldern ausgebildet sind“, erklärt Prof. Hahn.

Neben der fachlichen liegt ihm auch die internationale Vernetzung am Herzen. Hahn ist medienwissenschaftlicher Berater u.a. des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) in Stuttgart und des Auswärtigen Amtes in Berlin sowie Mitbegründer von The Arab-European Media Observatory in Ägypten und Deutschland. In diesem Bereich veranstaltet er Fortbildungen für Journalisten im Nahen und Mittleren Osten.

 Zuvor arbeitete Hahn als Professor für Journalistik und Prodekan an der staatlich anerkannten privaten Fachhochschule Business and Information Technology School (BiTS) in Iserlohn. Journalistische Berufserfahrung erwarb Hahn u.a. als Nachrichtenchef des F.A.Z. Business Radios, als Redakteur bei den Nachrichtenagenturen AP und AFP sowie als fester freier TV-Producer bei EuroNews.

Prof. Hahn studierte Romanistik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft sowie Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. Parallel dazu schloss er sein Journalistikstudium an der Universität Dortmund als Diplom-Journalist mit Auszeichnung ab. Außerdem promovierte er im Juni 1997 mit einer Arbeit über „ARTE - Der europäische Kulturkanal. Eine Fernsehsprache in vielen Sprachen.“

**********************************************************************************************

Hinweis an die Redaktionen: Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an die Pressestelle der Universität Passau, Tel. 0851/509-1430.

Steffen Becker | 31.03.2011

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.