Meldung

Professor Korff ist neuer Inhaber des Lehrstuhls für Südostasienkunde II an der Universität Passau



Prof. Dr. Rüdiger Korff

Der Lehrstuhl für Südostasienkunde II (Festland Südostasien) ist seit 16. Dezember mit Professor Dr. Rüdiger Korff besetzt. Seit dem 1. Oktober hat Korff diesen Lehrstuhl bereits vertreten. Im Zuge der Stärkung der Südostasienkunde an der Universität Passau wurde die bisherige C3-Professur zu einem Lehrstuhl aufgewertet.

Professor Rüdiger Korff wurde 1954 in Bad Oeynhausen geboren. Nach dem Studium der Soziologie in den Jahren 1973 bis 1978 an der Universität Bielefeld folgte dort 1984 die Promotion mit der Arbeit „Bangkok: Urban System and Everyday Life“. 1990 habilitierte er sich Korff an der Universität Bielefeld mit der Habilitationsschrift „City, Trade an State: Urbanism in Southeast Asian Primate Cities“ und er erhielt damit die Venia legendi für „Soziologie, insbesondere Stadt- und Entwicklungssoziologie“. Von 1984 bis 1985 war Korff Mitarbeiter am Forschungsschwerpunkt Entwicklungssoziologie und Sozialanthropologie der Universität Bielefeld, von 1985 bis 1987 Dozent an der Fakultät für Politikwissenschaft an der Chulalongkorn Universität in Bangkok. Zwischen 1987 und 1997 war Korff wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. Hochschuldozent an der Universität Bielefeld. 1998 bis 2000 lehrte er als Professor für Development Science an der National University of Malaysia, von 2000 bis zum Beginn seiner Tätigkeit an der Universität Passau war er Gastprofessor für Entwicklungsländerforschung an der Universität Hohenheim. Dort leitete er zuletzt das Tropenzentrums der Universität, war Mitglied im Sonderforschungsbereich „Nachhaltige Landnutzung und ländliche Entwicklung in Bergregionen Südostasiens“ sowie stellvertretender Sprecher des internationalen Graduiertenkollegs der Universität Hohenheim und des Kunming Institute of Botany der Chinese Academy of Science. In Passau will Korff die Untersuchung der Verstädterung, der Staatsbildung und Demokratisierung sowie der nachhaltigen Entwicklung zu Schwerpunkten der Forschung ausbauen. Über die enge Zusammenarbeit mit Kollegen in Südostasien und Europa geht es ihm auch darum, gemeinsame internationale Studienprogramme aufzubauen. Sein Ziel ist es, gemeinsam mit seiner Kollegin Professor Dr. Susanne Schröter, die am 23. Dezember zur Inhaberin des Lehrstuhl für Südostasienkunde I (Insulares Südostasien) ernannt wurde, die Universität Passau als eines der wichtigen Südostasienzentren Europas zu etablieren.

**********************************************************************************************

Hinweis an die Redaktionen:

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an die Pressestelle der Universität Passau, Tel. 0851/509-1430, E-Mail: pressestelle@uni-passau.de.

 

Thoralf Dietz | 10.01.2005

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.