Meldung

Universität Passau und AOK verlängern ihre Zusammenarbeit

Die Universität Passau und die Krankenkasse AOK haben ihre Zusammenarbeit verlängert. Dafür unterzeichneten AOK-Direktor Günter Schober und Kanzler Dr. Achim Dilling einen neuen Kooperationsvertrag.

Freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit: AOK-Direktor Günter Schober und Kanzler Dr. Achim Dilling. Foto: Windpassinger
Freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit: AOK-Direktor Günter Schober und Kanzler Dr. Achim Dilling. Foto: Windpassinger

Die Universität und die AOK verbindet bereits seit dem Sommersemester 2015 eine Partnerschaft im Hinblick auf den elektronischen Studierendenausweis, die fortgesetzt wird. Der neu geschlossene Kooperationsvertrag sieht zudem vor, dass die Krankenkasse weiterhin in der Gesundheitsförderung mit dem Sportzentrum zusammenarbeitet. Außerdem bleiben die Vereinbarungen mit dem Lehrstuhl Schulpädagogik (Schwerpunkt Lehrergesundheit) sowie dem Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft erhalten.  "Wir haben uns die AOK auch in betrieblichen Fragen ins Haus geholt", so Universitätskanzler Dr. Achim Dilling. Die Universität begrüße zudem, dass die AOK eine Anlaufstelle für Studierende in Campusnähe eingerichtet hat.

Katrina Jordan | 11.07.2017

Downloads

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.