Meldung

Welcome Centre begrüßt Gastwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler

"Willkommen in Passau" hieß es für die Gastwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus aller Welt, die derzeit auf dem Passauer Campus forschen und lehren. Das Welcome Centre der Universität begleitet die internationalen Gäste mit einem breiten Angebot, um ihnen beruflich und privat das Ankommen in Deutschland zu erleichtern.

Vizepräsidentin Prof. Dr. Ursula Reutner ließ es sich nicht nehmen, die neuen Kolleginnen und Kollegen bei der Begrüßungsveranstaltung einzeln willkommen zu heißen. "Ich freue mich sehr darüber, dass so viele verschiedene Nationen bei uns in Passau zusammenkommen, um gemeinsam mit den deutschen Kolleginnen und Kollegen an wissenschaftlichen Fragestellungen zu arbeiten", so Reuter.

An der Universität Passau befinden sich derzeit rund 90 internationale Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler. Für sie bietet das Welcome Centre der Universität zusammen mit dem Sprachenzentrum spezielle Deutschkurse kostenlos an. "Die Deutschkurse sind für die internationalen Gäste der Universität von großer Bedeutung, ist für einen erfolgreichen Aufenthalt doch auch die Verständigung außerhalb der Universität wichtig", weiß die Leiterin der Abteilung Internationales und Studierendenservice, Barbara Zacharias. 

Luise Haack, iStudi-Coach für internationale Studierende, hat dieses Semester erstmalig auch einen iStudi-Pass für internationale Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler vorgestellt: Das Berufsorientierungsprogramm im Rahmen von Study & Work, einer gemeinsamen Initiative der Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, für Mittelstand und Tourismus sowie des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, können nun auch Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftlern aus aller Welt nutzen. Im iStudi-Pass dokumentieren sie ihre Teilnahme an ausgewählten Angeboten aus Modulbereichen wie Bewerbungskompetenz, Praxiskontakt, Interkulturelle Kompetenz, Soziale Netzwerke und Sprachkompetenz und können sich dadurch gezielt auf den Berufseinstieg in Deutschland und der Region Passau vorbereiten. "Bereits jetzt hat sich gezeigt, dass unter den Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftlern großes Interesse daran besteht", sagt iStudi-Coach Luise Haack.

Katrina Jordan | 15.06.2017

LINKS

Downloads

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.