Meldung

2. Passauer Data Science Konferenz: Technologische Trends zur Datenanalyse und -verarbeitung für Unternehmen

Der Lehrstuhl für Data Science veranstaltet in Kooperation mit der ONE LOGIC GmbH am 12. und 13. Oktober 2017 die 2. Passauer Data Science Konferenz (PasDaS) an der Universität Passau (WiWi HS 5 Innstraße 27). Das Programm bietet eine Mischung aus wissenschaftlicher Expertise und praxisbezogenen Erfahrungen und Anforderungen und richtet sich damit vor allem an innovative bayerische Unternehmen und geplante Start-ups. Vertreterinnen und Vertreter der Medien laden wir ebenfalls herzlich ein.

"PasDaS möchte neueste wissenschaftliche Methoden und technologische Trends im Bereich Datenanalyse, Data Science und datenzentrierter IT, Stichwort: Big Data, vermitteln", erklärt Initiator Prof. Dr. Michael Granitzer. "Im Zentrum der Konferenz stehen Daten als Rohstoff der Zukunft. Neben neuesten wissenschaftlichen Methoden und Technologien liegen die Schwerpunkte auf innovativen Anwendungsfeldern und Nutzungsmethoden in der Industrie sowie im Austausch über neue Geschäftsmodelle und potentielle Start-ups." Das Angebot richte sich vor allem an innovative Unternehmen, Start-ups, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende mit Interesse an Data Science.

Neben Impulsvorträgen von Wissenschaftlern der Universität Passau, der Universität Wien, der Bauhaus-Universität Weimar sowie des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT stehen Beiträge von Vertreterinnen und Vertretern namhafter Unternehmen auf dem Programm.

Ergänzt wird das Angebot durch eine Podiumsdiskussion zum Thema "Digitalisierung der Industrie - Potentiale und Risiken" am 12. Oktober um 15.30 Uhr mit Dr. Klaus Geißdörfer (ZF Friedrichshafen AG), Franz-Joachim Schwenke (BASF), Dr. Christoph Oestreicher (Voith Digital Solutions GmbH) und Prof. Dr. Robert Obermaier (Universität Passau). Es moderiert Prof. Dr. Michael Granitzer (Universität Passau). Im Anschluss findet um 17.15 Uhr die "Start-up Pitch Night" mit datenzentrierten Start-ups aus Deutschland, Österreich und Tschechien in Kooperation mit inn.kubator Passau/Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern statt.

Das ausführliche Programm mit allen Rednerinnen und Rednern sowie ein Anmeldeformular finden Sie unter http://pasdas.de/.

Für Vertreterinnen und Vertreter der Medien ist der Besuch der Konferenz kostenfrei. Sie erleichtern uns die Planung, wenn Sie Ihr Kommen im Vorfeld anmelden bei Prof. Dr. Michael Granitzer, michael.granitzeratuni-passau.de, oder beim Referat für Medienarbeit der Universität Passau, Tel. 0851 509-1439.

Katrina Jordan | 05.10.2017

LINKS

Downloads