Projektdetails

Projektdetails

RoLA - Romance Languages in Africa

Ziel des Projekts Romance Languages in Africa (RoLA) ist ein umfassendes Panorama der romanischen Sprachen auf dem afrikanischen Kontinent. Vierzig afrikanische Länder sind durch eine französische, belgische, italienische, portugiesische oder spanische Vergangenheit geprägt, die heute manchmal mehr, manchmal weniger direkt spürbar ist. Alle Projektpartner analysieren ein bestimmtes Gebiet nach einheitlichen Kriterien und einer einheitlichen Struktur. Sie beschreiben die soziolinguistische Situation in einer Region und skizzieren die Sprachgeschichte der jeweiligen romanischen Sprache, ihre regionalen Merkmale sowie die interne und externe Sprachpolitik der einzelnen Länder. Das Projekt führt so zur ersten vollständigen Beschreibung der romanischen Sprachen in Afrika. Dank seines kohärenten und systematischen Ansatzes ermöglicht es, Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen den einzelnen Situationen zu identifizieren und damit ein umfangreiches Gesamtbild zu ermitteln.




Laufzeit 01.01.18 - 31.12.22
Website https://www.phil.uni-passau.de/en/romance-languages/research/rola/
Themenfelder Sprach- und Kulturwissenschaften, Interdisziplinäre Studien (Schwerpunkt Sprach- und Kulturwissenschaften), Medienwissenschaft, Geschichte, Romanistik, Sonstige/Außereuropäische Sprach- und Kulturwissenschaften, Pädagogik allgemein, Interkulturelle Pädagogik, Politikwissenschaften, Rechtswissenschaften, Sprachwissenschaften, Typologie, Außereuropäische Sprachen, Ältere Sprachstufen, Historische Linguistik, Allgemeine und Historische Pädagogik


zurück