DAAD-Sommerschule 2015

DAAD-Sommerschule 2015

Schwarzmeerregion: Drehscheibe für Politik, Wirtschaft und Kultur

08.06.2015 - 13.06.2015 an der Universität Passau

Schwarzmeerregion

Die Länder der Schwarzmeerregion gewinnen immer mehr an Bedeutung – nicht nur für die EU und ihre Außendarstellung, sondern auch wegen der dynamischen Entwicklung des Absatz- und Arbeitsmarktes und der vorhandenen Energie-Ressourcen. Migrationsbewegungen, Umweltfragen, Rechtsstandards sowie die Frage nach dem kulturellen Erbe der Anrainerstaaten und einem möglichen gemeinsamen Selbstverständnis machen aus diesem Raum nicht nur den bekannten „Korridor für Gas- und Öllieferungen“, sondern eines der aktuell am meisten brisanten internationalen Spannungsfelder – das für Deutschland und die EU schon von der geografischen Nähe her ein besonderes Gewicht besitzt.

Eine Woche lang setzten sich Alumni des DAAD und anderer Stipendienwerke aus Russland, der Ukraine, Bulgarien, Rumänien, Georgien, Aserbaidschan, Armenien sowie Studierende der Universität Passau mit der Geschichte und den gegenwärtigen Entwicklungen der Region. Auf dem Programm standen fachübergreifende Blockseminare zur Geschichte, Kultur und zum Wirtschaftsraum der Schwarzmeerregion, zu politischen Entwicklungen und der EU-Politik in den Ländern der Region und zu den dortigen Problemen mit dem Umwelt- und Völkerrechts sowie den Menschenrechten.

Öffentliche Programmpunkte

Expertengespräch
EU-Türkei-Schwarzmeerregion: Ein Spannungsbogen?

Dienstag, 09. Juni 2015, 16 Uhr, NK 403, Universität Passau
Zu Gast: Prof. Dr. Udo Steinbach, Humboldt-Viadrina Governance Platform, Berlin

Prof. Dr. Udo Steinbach ist Islamwissenschaftler und Nahost- und Türkeiexperte. Er war u.a. der Leiter des Nahostreferats bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) und der Direktor des Deutschen Orient-Instituts (DOI). Heute leitet er das Governance Center Middle East - North Africa an der Humboldt-Viadrina Governance Platform in Berlin.

Podiumsdiskussion
Die Schwarzmeerregion: Krisen, Konflike und Kooperationen
Freitag, 12. Juni 2015, 15 Uhr, NK 403, Universität Passau
Moderation: Dr. Michael Weithmann

Alumni des DAAD und anderer Stipendienwerke aus den Ländern der Schwarzmeerregion, die an der DAAD-Sommerschule teilnehmen, diskutieren über die aktuellen politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen in der Region sowie über die Beziehungen der Länder der Region zueinander und zur Europäischen Union.

Organisation, Förderung und Unterstützung

Die DAAD-Sommerschule wurde durch die Initiative Perspektive Osteuropa des Lehrstuhls für Neuere und Neuste Geschichte Osteuropas und seiner Kulturen (Prof. Dr. Thomas Wünsch) organisiert und durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) oim Rahmen des DAAD-Alumni-Programms aus Mitteln des Auswärtigen Amts (AA) gefördert. Die DAAD-Sommerschule 2015 wurde durch die Südosteuropa-Gesellschaft freundlich unterstützt.

Folgen Sie uns

Perspektive Osteuropa auf Facebook