DAAD-Sommerseminar 2018

DAAD-Sommerseminar 2018

Medien und Gesellschaft: west-östliche Perspektiven

04.06.2018 – 08.06.2018, Universität Passau

Medien in Gesellschaft, Medien und Gesellschaft, Medien gegen Gesellschaft - brandaktuell und nachhaltig relevant scheint dieses ambivalente Beziehungsgeflecht. Eine Woche lang werden sich Alumni aus Armenien, Georgien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, der Slowakei, der Ukraine und Ungarn gemeinsam mit Passauer Studierenden mit der Thematik in fachübergreifenden Blockseminaren, Workshops und im Rahmen einer Fachexkursion auseinandersetzen.

Podiumsdiskussion: Pressefreiheit in Ost und West

Termin: Dienstag, 05. Juni 2018, 16 Uhr
Raum: NK 403 (Nikolakloster, Innstr. 40), Universität Passau
Teilnehmende:
Gudrun Dometeit
stv. Ressortleiterin für Politik Ausland, FOCUS Magazin Verlag GmbH
Prof. Dr. Johannes Grotzky
Journalist und Honorarprofessor, Universität Bamberg
Dr. Andreas Kalina
Politikwissenschaftler und EU-Experte, Akademie für Politische Bildung, Tutzing
Tamina Kutscher
Vorstand, n-ost - das Netzwerk Osteuropa-Berichterstattung;
Chefredakteurin, dekoder.org - das Russland-Portal

Moderation:
Prof. Dr. Ralf Hohlfeld
Inhaber des Lehrstuhls für Kommunikationswissenschaft, Universität Passau

Abhängigkeit von Wirtschaft und Werbung. Einschränkung der Kunst und Pressefreiheit bei der politischen Satire. Alternative Informationsquellen. Fake News, Trolle und Social Bots. Propaganda und Lügenpresse. Rechtspopulismus und Flüchtlingsdebatte. Zensur und Verfolgung von Journalisten und Bloggern. Meinungsäußerung und ihre Grenzen. Glaubwürdigkeitskrise des Journalismus. Informationskrieg und Gerassimov-Doktrin – Mit welchen Herausforderungen sehen sich die Grundpfeiler eines demokratischen Rechtsstaates, die Meinungs- und Pressefreiheit, in Ost- und Westeuropa konfrontiert? Welche Unterschiede gibt es im Vergleich und welche aktuellen Entwicklungen finden statt?

Plakat

Organisation und Förderung

Das DAAD-Sommerseminar wird durch die Initiative Perspektive Osteuropa am Lehrstuhl für Neuere und Neuste Geschichte Osteuropas und seiner Kulturen (Prof. Dr. Thomas Wünsch) in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft (Prof. Dr. Ralf Hohlfeld) organisiert und durch den DAAD im Rahmen des DAAD Alumni-Programms aus Mitteln des Auswärtigen Amts (AA) gefördert.

Vorläufiges Programm

Folgen Sie uns

Perspektive Osteuropa auf Facebook

Kontakt

David Bender

Raum NK 134
Innstraße 25

Tel.: +49 851 509-2874
Fax: 0851 509-2872 David.Benderatuni-passau.de Website