Meldung

Empfang der Präsidentin für internationale Studierende und Gäste am 12. Oktober

Die Universität Passau begrüßt ihre internationalen Studierenden und Gäste mit einem Empfang in der Mensa. Dabei wird auch der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für herausragende Leistungen internationaler Studentinnen und Studenten an deutschen Universitäten vergeben. Zum Empfang am Donnerstag, 12. Oktober, um 18 Uhr in der Mensa (Gebäude Innstr. 29) sind Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen.

Mit seinem Preis würdigt der DAAD besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches und interkulturelles Engagement internationaler Studierender. Preisträgerin des DAAD-Preises für herausragende Leistungen internationaler Studentinnen und Studenten an deutschen Universitäten ist in diesem Jahr Maria Mikhaylova aus Russland. Sie ist Studentin im Studiengang Rechtswissenschaft (Staatsexamen) und im Doppelmasterstudium "Deutsches und Russisches Recht". Ihren Bachelorabschluss absolvierte sie an der Partneruniversität "Sibirische Föderale Universität in Krasnojarsk" (SibFU) mit der Höchstnote. Auch die "Urkunde über Grundkenntnisse des deutschen Rechts" an der Universität Passau erwarb sie mit einer herausragenden Gesamtnote.

Hervorzuheben ist außerdem ihr gesellschaftliches und interkulturelles Engagement in und außerhalb der Universität: Begleitend zu ihrem Jurastudium in Krasnojarsk unterrichtet Frau Mikhaylova seit dem Jahr 2014 ehrenamtlich als Dozentin für Staatsrecht im Rahmen des vom DAAD geförderten Hochschulsommerkurses zum Russischen Recht an der SibFU. Ferner wirkte sie als Dolmetscherin an einer internationalen zweisprachigen Konferenz mit und war Tutorin für die deutschen Austauschstudierenden an der SibFU. Darüber hinaus nahm sie am Auswahlverfahren für den Deutsch-Russischen Juristenpreis 2014 mit einem rechtsvergleichenden Artikel teil und beteiligte sich an einer simulierten Gerichtsverhandlung nach Art eines Moot Courts auf Deutsch.

In Deutschland engagierte sich Frau Mikhaylova neben ihrem Studium im interkulturellen DAAD-Programm "Europa macht Schule!", in dessen Rahmen sie mit Schülerinnen und Schülern einer 12. Klasse der Fach- und Berufsoberschule Passau ein Projekt zur Vorstellung ihres Heimatlandes durchführte. Seit zwei Jahren wirkt Frau Mikhaylova zudem bei Aktionen des Frauenbundes Straßkirchen (z.B. Krankenbesuche, Mithilfe beim Fastenessen, Ferienprogramm für Schülerinnen und Schüler) mit. Die Übergabe der Auszeichnung wird die Vizepräsidentin für Internationale Beziehungen, Prof. Dr. Ursula Reutner, vornehmen.

271 internationale Studierende aus 29 Nationen

In diesem Wintersemester kommen 271 internationale Studierende aus 29 Nationen nach Passau. Besonders stark sind die Länder Frankreich, Italien, Ungarn, Argentinien, Spanien und Russland vertreten. Hinzu kommen noch all jene Studierende, die ein spezielles Jahres-, Semester- oder Promotionsstipendium über den DAAD oder über eine andere Förderorganisation erhalten.

Der Empfang findet während der "Großen Orientierungswochen" statt, die die Universität von 25. September bis 15. Oktober eigens für die internationalen Studierenden organisiert. Angeboten werden Intensivsprachkurse in Deutsch sowie Universitäts- und Bibliotheksführungen auf Deutsch, Englisch und Russisch. Daneben können die Studierenden Land und Leute bei gemeinsamen Aktivitäten kennen lernen: Auf dem Programm stehen u.a. ein internationales Völkerballspiel, eine Werksbesichtigung bei der BMW AG in Dingolfing, eine Führung durch das Oberhausmuseum sowie Ausflüge in den Bayerischen Wald, nach Berlin und in die Bayerischen Alpen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Katrina Jordan | 09.10.2017

LINKS