Meldung

Romeo und Julia neu inszeniert: American Drama Group zeigt "Romeo and Juliet" am 15. Dezember

Auf Einladung der Professur für Amerikanistik/Cultural and Media Studies sowie des Lehrstuhls für Englische Literatur und Kultur kommt die Theaterproduktion "Romeo and Juliet" der American Drama Group Europe in einer modernen Inszenierung an die Universität Passau. Die Vorstellung findet am 15. Dezember um 19 Uhr im Hörsaal 5 (Gebäude Innstr. 27) statt.

Besinnliche Weihnachtszeit in Passau: Das wohl berühmteste Liebespaar der Literaturgeschichte kommt in der Adventszeit an die Universität Passau. Die gängigen Klischees aus Hollywood sollen im Gastspiel jedoch nicht erfüllt werden. Im Gegenteil: Shakespeares Stück wir neu inszeniert und so zu moderner Theaterkunst.

Die norditalienische Stadt Verona im 16. Jahrhundert: Romeo und Julia, Sprösslinge zweier verfeindeten Familien, verlieben sich ineinander. Doch ihre Liebe zueinander können sie nicht offen ausleben, zu groß ist die Gefahr der Gewalt durch die Familien. Nach mehreren unglücklichen Zwischenfällen begehen beide schließlich Selbstmord. Im Theaterstück der American Drama Group wird die Szenerie in das 21. Jahrhundert verlagert und neu inszeniert. Zwar bleibt der Schauplatz im barocken Italien gleich, allerdings wird die Handlung durch Choreografien, Masken und Livemusik in die heutige Zeit geholt, ohne die Aussage Shakespeares zu verändern.

Die Produktion der American Drama Group Europe verbindet Theater und Musik (Komponist John Kenny), Komödie und Tragödie, dynamisches physisches Theater und komplexe, aber zugängliche englische Texte und haucht dem Original neuen, globalen Zeitgeist ein. Zugleich orientiert sich die Inszenierung von Paul Stebbings und Grantly Marshall am Original Shakespeares. Karten zum Preis von 18 Euro (ermäßigt 10 Euro) sind bis einschließlich 14.12. im Vorverkauf bei Frau Christine Klössinger im Sekretariat der Amerikanistik, Raum 272 im Gebäude Innstr. 25, Tel. 0851/509-2791, sowie am 15.12. an der Abendkasse erhältlich.

Katrina Jordan | 12.12.2017

Downloads