Master Russian and East Central European Studies

Master Russian and East Central European Studies

Moskau, Quelle: iStock
Fakten
Studiengang:
Russian and East Central European Studies
Abschluss:
Master of Arts M.A.
Dauer:
4 Semester
Beginn:
Wintersemester

Kurzbeschreibung

Der Masterstudiengang Russian and East Central European Studies ist forschungsorientiert und interdisziplinär ausgerichtet. Er ermöglicht Ihnen eine intensive Beschäftigung mit Ländern und Kulturen des östlichen Europas. Diese erfolgt insbesondere über historische, literatur- und kulturwissenschaftliche Zugänge. Neben vertieftem regionalspezifischen Wissen zu Ost- und Ostmitteleuropa werden vor allem methodische, theoretische und praktische Fertigkeiten vermittelt. Sprachkenntnisse in Polnisch, Russisch und/oder Tschechisch können im Rahmen der vom Sprachenzentrum angebotenen Sprachkurse erworben oder erweitert werden. Durch die Fokussierung auf den osteuropäischen Raum erwerben Sie Schlüsselkompetenzen für eine der weltweit wichtigsten Wachstumsregionen.

Besonderheiten

  • Kernfächer: Geschichte, Literatur- und Kulturwissenschaft
  • Sehr gute Betreuungssituation
  • Seminare im nahe gelegenen Südböhmen
  • Möglichkeit zum Auslandsstudium an einer der vielen Partneruniversitäten in Ost- und Ostmitteleuropa
  • Studiengang auf Deutsch und/oder Englisch studierbar

 

Berufsperspektiven

Der Masterstudiengang befähigt seine Absolventinnen und Absolventen, eigenständig analytisch und wissenschaftlich komplexe Fragestellungen zu bearbeiten.

Sie bestehen nicht nur erfolgreich in Wissenschaft und Forschung, sondern sind auch in der Lage, anspruchsvolle Tätigkeiten in Wirtschaft, Politik und Verwaltung abzudecken. Der Masterabschluss eröffnet darüber hinaus den Zugang zur Promotion und damit die Möglichkeit einer wissenschaftlichen Karriere.

Mit der „Perspektive Osteuropa“ besitzt die Universität Passau zudem eine bundesweit einzigartige Einrichtung für Studierende, Absolventinnen und Absolventen mit ost-, mittelost- oder südosteuropäischem Studienschwerpunkt zur Förderung von Praxiskontakten zu Unternehmen.

Studieninhalte

Das Studium besteht aus folgenden Modulbereichen:

  • Grundlagenmodule "Theorien und Methoden" und Sprachmodul
  • Schwerpunktmodulgruppen
  • Forschungsmodul

In den Grundlagenmodulen werden die für eine Beschäftigung mit dem ost- und ostmitteleuropäischen Raum relevanten Theorien vorgestellt sowie Forschungsmethoden vermittelt. Wahlweise können Sie auch Sprachkenntnisse in einer slavischen Sprache (Polnisch, Russisch oder Tschechisch) erwerben oder ausbauen.

Schwerpunktmodulgruppen: Sie wählen zwei der folgenden vier Schwerpunktmodulgruppen:

  • Nationale, ethnische, kulturelle und konfessionelle Identitäten in Ost-Mitteleuropa
  • Räume und Grenzen im Osten Europas
  • Literaturen und Diskurse im und zum östlichen Europa
  • Innere und äußere Konflikte in Ost-Mitteleuropa

Forschungsmodul: Dieses Modul beinhaltet einen dreimonatigen Archiv-, Bibliotheks-, oder Recherche-Aufenthalt im In- oder Ausland, über den Sie einen Forschungsbericht erstellen und die Ergebnisse des Projekts anschließend präsentieren.

Das Studium schließt mit einer Masterarbeit ab, die am Ende des vierten Semesters in einem Kompaktseminar präsentiert wird. Insgesamt erwerben Sie 120 ECTS-Punkte.

Wie erhalte ich einen Studienplatz?

Die Qualifikation für den Masterstudiengang weisen Sie nach durch:

  1. den Nachweis über einen ersten, überdurchschnittlichen Studienabschluss (Bachelor, Magister, Diplom, Staatsexamen) an einer Hochschule des In- oder Auslands auf der Grundlage eines mindestens dreijährigen Studiums in einem kultur- oder gesellschaftswissenschaftlichen Fach oder einen gleichwertigen Abschluss. Sie müssen das Studium mit mindestens der Gesamtnote „gut“ (2,5) abgeschlossen oder zu der besten Hälte im jeweiligen Prüfungstermin gehört haben;

  2. den Nachweis über adäquate Kenntnisse der englischen oder deutschen und einer slavischen Sprache. Wenn Ihre Muttersprache bzw. Ausbildungssprache nicht Englisch oder eine slavische Sprache ist, muss der Nachweis über die Absolvierung eines anerkannten Sprachtests auf der Niveaustufe B2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen oder ein Äquivalent erbracht werden.

Das Studium kann nur im Wintersemester aufgenommen werden. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli eines jeden Jahres.

Bei Rückfragen zu den Zulassungsvoraussetzungen und zur Bewerbung wenden Sie sich bitte an das Studierendensekretariat, Tel. +49 (0)851 509-1127.

Informationen zur Bewerbung/Einschreibung

Hinweise zur Bewerbung für internationale Bewerberinnen und Bewerber