Ko - Tropfen

Ko - Tropfen

Ko - Tropfen sind in der Party Szene in Passau immer wieder ein Thema.

Von ca. 60 Fällen im Jahr bei denen der Verdacht auf den Einsatz von Ko - Trofen besteht, lässt sich aber, nach Auskunft der Polizei in Passau, nur ein Fall auf Ko - Tropfen zurückführen. Wenn man auf einer Party das Bewusstsein und/oder die Kontrolle über sich verliert, liegt das also fast immer am eigenen Alkoholkonsum. Vor allem das Vorglühen lässt einem manchmal den Überblick über den schon konsumierten Alkohol verlieren.

Trotzdem, wenn der Verdacht besteht, dass man selbst oder eine Kommilitonin oder ein Kommilitone Ko - Tropfen bekommen haben könnte, dann macht es Sinn das untersuchen zu lassen.

In Passau ist der direkte Weg zum Klinikum anzuraten. Auf Station 43, die Station für Notaufnahmen, werden Sie über die weiteren Schritte aufgeklärt. Wichtig ist so schnell als möglich (gleich am nächsten Tag in der Früh) ins Klinikum zu gehen. Ein Nachweis von Ko - Tropfen wird mit jeder vergangenen Stunden immer schwieriger. Nach ca. 12 Stunden sind die Substanzen im Blut nicht mehr nachweisbar. Bringen Sie ihre Krankenkarte mit und melden sich bzw. den Patienten an der Pforte. Adresse: Klinikum Passau, Innstrasse 76, 0851-53000

Wenn sich der Verdacht auf Ko - Tropfen bestätigen lässt ist die Hinzuziehung der Polizei sinnvoll.

Weitere Informationen über Ko - Tropfen erhalten Sie auf der empfehlenswerten Homepage: Ko-tropfen-nein-danke.de