Meldung

Arbeiten in Passau: Regionale Unternehmen zu Gast beim Company Slam

Welche Einstiegsmöglichkeiten bieten Unternehmen in und um Passau nach dem Studium? Was macht diese Unternehmen so besonders? Und welche Fähigkeiten sollte man mitbringen, um sich erfolgreich zu bewerben? Diese und viele weitere Fragen beantwortete der sogenannte Company Slam, den das Zentrum für Karriere und Kompetenzen in Kooperation mit dem Regionalmanagement am Wirtschaftsforum der Region Passau e.V. veranstaltete.

In kurzen Präsentationen stellten sich sechs regionale Unternehmen - die AOK Bayern, Johannesbad, mymuesli, FP Finanzpartner AG, msg und All About Cards - vor, informierten über mögliche Karriereoptionen und gingen anschließend auf Fragen des Publikums ein.

Die Chance, berufliche Einstiegsmöglichkeiten von regionalen Unternehmen in und um Passau kennenzulernen und Kontakt zu potentiellen zukünftigen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern zu knüpfen, lockte zahlreiche Studierende in den Hörsaal. Mit dem Ausblick, "die Vorzüge von Passau und der Umgebung kennenlernen" zu können, eröffnete Britta Pinter, Regionalmanagerin des Wirtschaftsforums der Region Passau e.V., den Company Slam. In mehreren zeitlich begrenzten Runden bekamen die Unternehmen nun Gelegenheit, die Studierenden für sich zu gewinnen. Dabei orientierten sich die Referierenden an den vorgegebenen Leitfragen, wie beispielsweise "Wer sind wird?", "Was macht uns besonders?" oder "Wie sieht ein typischer Arbeitsalltag im Unternehmen aus?". Die erste Runde, in der die Vertreterinnen und Vertreter der Unternehmen 90 Sekunden Zeit zur Vorstellung ihres Betriebs hatten, machte deutlich, wie breit gefächert das Branchenangebot aufgestellt war - von Gesundheitsdienstleistung, IT und Lebensmittelvertrieb, über den Service rund um Kundenkarten verschiedener Art, bis hin zur Finanzberatung. Eine Aussage brachte den Zweck des Company Slams auf den Punkt: "Warum stehen wir heute hier? Weil wir euch brauchen - kluge Köpfe!"

Kniffliger wurde es in den nächsten zwei Runden, in denen die Unternehmen lediglich 60 Sekunden Zeit hatten, die Besonderheiten ihres Betriebs und einen typischen Arbeitsalltag darzustellen. Kostenlose Massagen und "jeden Mittwoch die frische Leberkässemmel an den Arbeitsplatz" kündigte die AOK Bayern an, während All About Cards mit flachen Hierarchien und einer stark internationalen Ausrichtung warb. Johannesbad stellte sich als niederbayerisches und beständiges Familienunternehmen vor und die FP Finanzpartner AG betonte die Bedeutsamkeit von Kreativität im Bereich der Finanzberatung. Msg versprach eine zwanglose, offene Betriebskultur und mymuesli unterstrich die Liebe und Begeisterungsfähigkeit für das eigene Produkt.

Nach den Präsentationen beantworteten die Referierenden Fragen, die das Publikum direkt an sie richten oder anonym über die Online-Plattform slido.com stellen konnte. Gerade bei Themen wie Einstiegsmöglichkeiten oder Bewerbungstipps machten die Unternehmen deutlich, dass man bei der Suche nach Jobs, Praktika oder Ausbildungsplätzen keine Hemmungen haben sollte. Es werden Studierende aus allen Bereichen gesucht und auch jene ohne Berufserfahrung sollen sich nicht scheuen, ihre Bewerbung einzureichen. Am wichtigsten sei es, Begeisterung für die Tätigkeit mitzubringen.

Weitere Veranstaltungen aus dem Bereich „Career Events“, wie beispielsweise das "Beach & BBQ mit Academic Work" am 28. Juni, sowie einen Überblick über alle Kompetenz-Seminare finden Sie auf der Webseite des ZKK.

| 11.06.2018