Veranstaltungsdetails

Veranstaltungsdetails

Plan- und Rollenspiele als zielführende Methodik von aktivem Lernen bei Studierenden
Dozierende:
Gruber, Wolfgang
Veranstaltungstyp:
Seminar
Veranstaltungsart:
Grundlagenseminar
Beschreibung:
Die Teilnehmenden werden unter anderem anhand verschiedener Best-Practice-Beispiele das umfangreiche Potential der Methodik „Rollen-/Planspiel“ für Lehrende und Studierende kennen lernen. Durch diese Methode wird die Verbindung von theoretisch erlernten Wissensinhalten mit praktischen Anwendungsmöglichkeiten gefördert. In der Praxis hat sich diese Methode als besonders fruchtbar erwiesen, wenn Studierenden ein Perspektivenwechsel ermöglicht und das neuerlernte Wissen in handlungsbezogenen Situationen direkt angewandt werden sollte sowie eine rege Beteiligung der Studierenden an der Lehrveranstaltung erwünscht war. Die Studierenden sind durch ihre eingenommenen Rollen in besonderem Maße aktiv an der Gestaltung der Lehrveranstaltung beteiligt, wodurch die allgemeine Interaktion zwischen Lehrenden und Studierenden gestärkt wird.

Lehr-Lernziele:
• Einsatzmöglichkeiten und Potential von Plan- und Rollenspielen in der Lehre aufzeigen
• Höheres Aktivierungslevel bei Studierenden erreichen und die Motivation bei Studierenden steigern können
• Praktischer Austausch von Erfahrungen innerhalb des Workshops und Vorstellung verschiedener Best-Practice-Beispiele durch die Seminarleitung
• Steigerung diverser Metafähigkeiten und Soft Skills bei Lehrenden und Studierenden

Eingesetzte Methoden:
• Vorstellen verschiedener erprobter Best-Practice-Beispiele
• Adaptierung und Umsetzung der Methode Rollen-/Planspiel an eine Vielzahl von Lehrveranstaltungstypen
• Individuelle Lehrerfahrungen der Teilnehmenden nützen, um gezielt Lösungsvorschläge anhand der Methodik Rollen-/Planspiel anzubieten

Anforderungen an Teilnehmende:
• Aktive Mitarbeit
• Potentielles Einsatzszenario für die eigene Lehre überlegen – Rahmenbedingungen und Idealszenarien
• Vorab-Kontaktaufnahme mit dem Trainer in Bezug auf die Lehrveranstaltung(en) der Teilnehmenden, wo Plan- und Rollenspiele zur Disposition zur Verfügung stehen (Informationen zu: 1. Rahmenbedingungen der LV /// 2. Lernergebnisse der LV ///3. Maßnahmen auf dem Weg)

Teilnahmevoraussetzungen:
Lehrtätigkeit an einer bayerischen Hochschule

Anerkennung auf das Zertifikat Hochschullehre der bayerischen Universitäten:
4 AE – Schwerpunkt A (Lehr-Lern-Konzepte)
4 AE – Schwerpunkt B (Präsentation und Kommunikation)

Veranstaltungsleitung:
Gruber, Wolfgang, Mag.phil.,
• Studium der Geschichte an der Universität Wien
• Hochschulmitarbeiter im Service- und Kompetenzzentrum für Innovatives Lehren und Lernen der Fachhochschule St. Pölten
• Universitätslektor an der Universität Wien und der Universität für Bodenkultur Wien
• Trainer für Hochschuldidaktik an verschiedenen Hochschulen in Österreich; Tätigkeitsschwerpunkte sind Hochschuldidaktik, Game Based, Learning, Globalgeschichte, Simulationen mit multiplen Stakeholdern, Plan- und Rollenspiele im Hochschulkontext
https://www.fhstp.ac.at/de/uber-uns/mitarbeiter-innen-a-z/gruber-wolfgang

Teilnahmebeitrag:
Ermäßigter Beitrag für Lehrende der Universität Passau sowie der Verbundmitglieder ProfiLehrePlus: 25 €

Teilnahmebedingungen LEHRE+:
http://www.graduiertenzentrum.uni-passau.de/lehreplus/teilnahmebedingungen/
Ort:
(IG) SR 207
Zeiten:
Termine am Samstag. 26.11. 09:00 - 16:30
Erster Termin:Sa , 26.11.2016 09:00 - 16:30, Ort: (IG) SR 207
Semester:
WS 16/17
Veranstaltungsnummer:
68654
Anrechenbar fr:
Zentrale Einrichtungen > Graduiertenzentrum
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung:
Heimatinstitut: LEHRE+
beteiligte Institute: Passauer Graduiertenzentrum
Angemeldete Teilnehmer: 13
Anzahl der Postings im Forum: 2
Anzahl der Dokumente im Downloadbereich: 13
Lehre+-Logo