Veranstaltungsdetails

Veranstaltungsdetails

Didaktische Methode „Flipped Classroom“: Wie man Mathematikveranstaltungen „umdreht“
Untertitel:
Für alle Fachdisziplinen offen und in der Lehre geeignet
Dozierende:
Spannagel, Christian, Prof. Dr.
Veranstaltungstyp:
Seminar
Beschreibung:
Teilnahmevoraussetzungen:
• Lehrtätigkeit an einer bayerischen Hochschule
Da die Methode "Flipped Classroom" und ihr Einsatz in Lehrveranstaltungen im Mittelpunkt steht, können gerne auch interessierte Lehrende aus anderen Fakultäten an diesem Kurs teilnehmen.

Insbesondere die Vorlesung steht als traditionelle Lehrveranstaltungsform stark in der didaktisch-methodischen Kritik: Lernende werden zur „Passivität verdammt“, die Aufmerksamkeit kann nicht 90 Minuten aufrecht gehalten werden, und schlecht gehaltene Vorträge demotivieren Studierende. Nichtsdestotrotz haben Lehrvorträge – egal in welchen Veranstaltungsformen –, oft zahlreiche fachspezifische Vorteile, die nicht „wegpauschalisiert“ werden sollten. Der Flipped Classroom (oder auch Inverted Classroom) ist ein methodischer Ansatz, in dem die Nachteile von Vorlesungen und anderen „vortragslastigen“ Veranstaltungen vermieden werden und die Vorzüge von Vorträgen erhalten bleiben: Die Studierenden bereiten sich anhand von Lehrmaterialien (in der Regel Vorlesungsvideos) auf die Veranstaltung vor. In der Vorlesung selbst (die dann keine mehr ist) bzw. in der Veranstaltung wird dadurch Zeit für die Durchführung studierendenaktivierender Methoden gewonnen.

In dem Workshop wird in die Methode eingeführt. Dabei werden insbesondere die folgenden Fragen besprochen:
• Wie funktioniert der Flipped Classroom?
• Was gestaltet man die Präsenzphase sinnvoll?
• Welche Vor- und Nachteile haben traditionelle Vorlesungen?
• Wie erreicht man es, dass die Studierenden sich richtig vorbereiten?
• Welche Möglichkeiten gibt es, Videos für die Vorbereitungsphase zu produzieren?
• Wie wird der Kompetenzerwerb sinnvoll auf die Vorbereitungs- und Präsenzphase verteilt?
• Wie beurteilen die Studierenden das Konzept?

Lehr-Lernziele:
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können...
• eine Lehrveranstaltung mit dem Flipped-Classroom-Modell planen.
• einfache Videos für die Vorbereitungsphase produzieren.
• geeignete (Großgruppen-)Methoden für die Präsenzveranstaltung auswählen.

Eingesetzte Methoden:
• Flipped Classroom (Link zur Vorbereitung wird nach Anmeldung bereit gestellt)
• Präsenzmethoden, die auch im Flipped Classroom eingesetzt werden können

Teilnehmendenzahl:
6 - 12

Anforderungen an Teilnehmende:
Eigenen Laptop mitbringen.

Anerkennung auf das Zertifikat Hochschullehre der bayerischen Universitäten
6 AE - Schwerpunkt A (Lehr-Lern-Konzepte)
2 AE - Schwerpunkt B (Präsentation und Kommunikation)

Kursleitung:
Prof. Dr. Christian Spannagel:
• Professor für Mathematik- und Informatikdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
• Zweifacher Preisträger des Lehrpreises des Landes Baden-Württemberg, u.a. für den Einsatz des Flipped Classrooms in Mathematikvorlesungen http://www.ph-heidelberg.de/mathematik/personen/lehrende/spannagel.html)

Teilnahmebeitrag:
Ermäßigter Beitrag für Lehrende der Universität Passau sowie der Verbundmitglieder ProfiLehrePlus: 25 €

Teilnahmebedingungen LEHRE+:
http://www.uni-passau.de/lehreplus/teilnahmebedingungen/
Ort:
(IG) SR 207
Zeiten:
Termine am Samstag. 23.01. 09:00 - 16:30
Erster Termin:Sa , 23.01.2016 09:00 - 16:30, Ort: (IG) SR 207
Semester:
WS 15/16
Veranstaltungsnummer:
68623
Anrechenbar fr:
Zentrale Einrichtungen > Graduiertenzentrum
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung:
Heimatinstitut: LEHRE+
beteiligte Institute: Passauer Graduiertenzentrum
Angemeldete Teilnehmer: 13
Lehre+-Logo