Veranstaltungsdetails

Veranstaltungsdetails

Bachelorseminar "Der Einfluss neuer Technologien auf unseren Umgang mit Wissen"
SWS:
2
Untertitel:
Zugang nur nach Bewerbungsverfahren
Dozierende:
Figge, Patrick, Körner, Laura
Veranstaltungstyp:
Seminar
Beginn des Lehrevaluationszeitraums:
Beschreibung:
Neue Technologien verändern rasant unseren Umgang mit Wissen. Sie beeinflussen nicht nur die Anforderungen an und die Aufgaben von Wissensarbeitern, sondern dringen in den Kern dessen vor, was ?Organisation? in Unternehmen bedeutet. Entwicklungen auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz (KI), maschinellem Lernen, oder Big/Smart Data, beeinflussen unser Verständnis davon was ?Wissen? ist und wie wir mit Wissen umgehen. So könnten Algorithmen beispielsweise zunehmend Teile der Arbeitsplanung und Organisation von Wissensarbeitern übernehmen, anstatt diese lediglich bei deren Ausführung zu unterstützen. Schildt (2016) sieht als eine mögliche Anwendung von Big Data die Übernahme klassischer Managementaktivitäten durch Analysten und Algorithmen. So könnte es die automatische Transkription der Audio-Aufzeichnung von Meetings ermöglichen automatisch durch Analyse der Transkripte (nicht anwesende) Mitarbeiter im Unternehmen zu identifizieren, welche an einem ähnlichen Problem gearbeitet haben und zur Problemlösung beitragen können.
Diese Entwicklungen werfen eine Reihe von Fragen auf, denen wir uns im Seminar widmen werden. Wissenschaftler beschäftigen sich beispielsweise damit, wie die Digitalisierung von Wissen die Evaluation von dessen Verlässlichkeit und der Glaubwürdigkeit von Experten beeinflusst (Metzger, Flanagin, & Medders, 2010; Schwarz, Newman, & Leach, 2016). Dies ist auch vor dem Hintergrund relevant, dass Unternehmen zunehmend Experten außerhalb der Unternehmensgrenzen einsetzen. Sogenannte ?Flash Teams? sind die aktuellste und am weitesten fortgeschrittene Entwicklungsstufe. Hier werden externe Experten zu spontanen Teams zusammengestellt und die Größe und Zusammensetzung dieser Teams wird dynamisch dem Projektfortschritt angepasst (Retelny et al., 2014). Ein Großteil der Organisation, wie z.B. der Vorschlag geeigneter Experten für das Projekt oder Warnungen, dass der Zeit-plan nur durch eine Team-Vergrößerung eingehalten werden kann, wird dabei bereits von Systemen übernommen. Durch den Einsatz von Crowds in Web Contests können mittlerweile auch sehr große und komplexe Problemstellungen in Aufgabenpakete zerlegt und die Teil-lösungen zu einer Gesamt-Lösung integriert werden (De Boer et al., 2017).
Ort:
(WIWI) R 301: Freitag. 05.05. 09:00 - 12:00, Freitag. 07.07. 08:00 - 12:00, (WIWI) SR 026: Freitag. 30.06. 13:00 - 16:00, Samstag. 08.07. 08:00 - 17:00
Zeiten:
Termine am Freitag. 05.05. 09:00 - 12:00, Freitag. 30.06. 13:00 - 16:00, Freitag. 07.07. 08:00 - 12:00, Samstag. 08.07. 08:00 - 17:00, Ort: (WIWI) R 301, (WIWI) SR 026
Erster Termin:Fr , 05.05.2017 09:00 - 12:00, Ort: (WIWI) R 301
Semester:
SS 17
Veranstaltungsnummer:
32747
TeilnehmerInnen
Das Modul sollte im Bachelorstudium absolviert werden.Das Modul sollte gegen Ende (5. Semester) des Bachelorstudiums als Vorbereitung für die Bachelor- Arbeit absolviert werden.
Voraussetzungen:
Seminararbeit (12 Seiten). Präsentation (ca. 15 Minuten) Ko-Referat (ca. 5 Minuten)
Lernorganisation:
? Diskussion und gemeinsame Erarbeitung der Lehrinhalte ? Präsentation einzelner Themen durch die Studierenden
Leistungsnachweis:
Seminararbeit: 60% Mündliche Mitarbeit (inkl. Präsentation und Ko-Referat): 40%
Anrechenbar für:
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät > Bachelor Business Administration and Economics > Semesterzuordnung > Bachelorstudiengang Business Administration and Economics - 5. Semester
Studienangebote in anderen Sprachen > Studienangebot in englischer Sprache
Sonstiges:
Maximale Teilnehmerzahl: 12
ECTS-Punkte:
7
Ende des Lehrevaluationszeitraums:
Literatur:
Literatur wird zum Seminarbeginn bekannt gegeben.
Hinweise zur Anrechenbarkeit:
Das Modul ist für alle Studiengänge geeignet, die ihrenStudierenden in einem vertiefendenwirtschaftswissenschaftlichen Fach ein Angebot machenmöchten. Für die Anerkennung in anderen Studiengängen (außer Wirtschaftswissenschaften) wird auf die jeweilige Prüfungs- und Studienordnung verwiesen.
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung:
Heimatinstitut: Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Organisation, Technologiemanagement und Entrepreneurship
Angemeldete Teilnehmer: 2
Anzahl der Postings im Forum: 2