Girls' Day 2017

Girls' Day 2017

Gruppenfoto

Ein herzliches DANKESCHÖN an alle Mitwirkenden!

Zum 17. Mal fand am 27.04.2017 der bundesweite "Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag" statt. Unter der Schirmherrschaft von Universitätspräsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth, gemeinsam mit Landrat Franz Meyer, beteiligte sich die Universität Passau in diesem Jahr zum 14. Mal am weltweit größten Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen.
Die Resonanz auf das Angebot der Universität Passau war sehr positiv: von den neun angebotenen Workshops aus den Bereichen Mathematik, Informatik und Technik waren alle 113 Plätze ausgebucht. 
Ein herzliches DANKESCHÖN an alle Mitwirkenden, die mit ihrem Einsatz zu diesem erfolgreichen "Girls' Day" beigetragen haben!

Beitrag des TRP1

Das waren die Workshops am 27.04.2017

3-D-Modelle gestalten und drucken

Ihr braucht einen neuen Schlüsselanhänger? Druckt Euch einen! In diesem Workshop lernt Ihr den Umgang mit der dreidimensionalen Drucktechnik. Anschließend entdeckt Ihr die Universität bei einer Campus-Führung.

Workshopleitung: Dörte Rüweler, Lehrstuhl für Mathematik mit Schwerpunkt Digitale Bildverarbeitung von Prof. Dr. Tomas Sauer, und Mario Puhane, Universitätsarchivar

Apps selbst programmieren

In kleinen Schritten lernt Ihr, Eure eigenen Android Apps selbst zu programmieren. Mithilfe eines App Inventors geht das ganz leicht und Ihr könnt Eure Ideen auch zu Hause weiterentwickeln.

Workshopleitung: Alexandra Rupp, Frauenbüro

Bibliothek online

Was haben QR-Codes, Facebook und Smartphones mit einer wissenschaftlichen Bibliothek zu tun? Ihr erforscht unsere elektronischen Angebote – wie E-Books, E-Journals und Datenbanken.

Workshopleitung: Maria Hochecker, Universitätsbibliothek

Bohren und schweißen in der Betriebswerkstatt

Faszination Metall: Aus dem harten Rohstoff formt Ihr ein eigenes, kleines Kunstwerk.

Workshopleitung: Maximilian Thoma, Hauswerkstatt

Build your own hand-held games console

Unter professioneller Anleitung baut Ihr Eure eigene Spielekonsole – von der Konstruktion der Hardware bis zur Implementierung der Software. Mit einem 8x8 Pixel LED Matrix Display mit den Farben rot/grün, Tasten zur Bedienung und einem Piezo-Element zur Sound-Wiedergabe bietet die Spielekonsole ein minimalistisches, aber dennoch spannendes Retro-Feeling.

Workshopleitung: Prof. Dr. Matthias Kranz und Dr. Gerold Hölzl, Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt Eingebettete Systeme

Emotionserkennung in Musik und Sprache

Ihr sprecht mit einem Roboter, der Euch antwortet und mit Gestik und Mimik die Emotionen verdeutlicht. Dabei lernt Ihr die dahinterstehende Technik der Sprach- und Emotionserkennung. Anschließend zeichnet Ihr mit speziellen Mikrofonen Töne von Gegenständen wie z.B. einem Musikinstrument auf, um diese zu visualisieren und zu analysieren. Abschließend wird Euch ein Sprach- und Emotionserkennungssystem vorgestellt, welches  automatisch verschiedene Charaktere aus Walt Disney-Filmen erkennen kann.

Workshopleitung: Simone Hantke, Alice Baird, Dr. Emilia Parada-Cabaleiro, Lehrstuhl für Complex and Intelligent Systems von Prof. Dr. Björn W. Schuller

Wahrnehmung und Wirklichkeit - Wir bauen eine Virtual Reality Brille

In diesem Workshop baut Ihr Eure eigene VR-Brille. Mithilfe dieser Brille könnt Ihr Euch auf Eurem Handy 3D- Videos anschauen und einen augmented reality-Rundgang durch die Wissenswerkstatt durchführen. Anschließend versuchen wir herauszufinden, worin der Unterschied zwischen Wirklichkeit und virtueller Realität besteht. Zum Ausprobieren könnt Ihr Euch auch ein Handy der Wissenswerkstatt ausleihen.

Workshopleitung: Michael Mendyka, Professur für Philosophie, technikethikwerkstatt

Ersatz für: Meine Kollegin ist ein Roboter

Nachrichten produzieren im TV-Studio

Ihr berichtet vor laufender Kamera, führt Regie und bedient die Technik. Im Fernsehstudio des Zentrums für Informationstechnologie und Medienmanagement zeichnet Ihr Eure eigene Sendung auf.

Workshopleitung: Fritz Pflugbeil, Franz Habel, Florian Tettenhammer, Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement (ZIM)

Unterwegs im Web 2.0

Wir zeigen Euch, wie Ihr einen eigenen Blog aufsetzt und gestaltet und Euch darüber mit Euren Freundinnen und Freunden vernetzt. Außerdem bekommt Ihr einen kleinen Einblick, wie Ihr die erstellten Inhalte und Daten in Eurem Blog am besten schützt.

Workshopleitung: Dr. Nora Fteimi und Aleksandra Dzepina, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Informations- und IT-Service-Management von Prof. Dr. Franz Lehner

Girls' Day-Logo

Lageplan mit Treffpunkt

Lageplan der Universität Passau

Ablauf

8:30 Uhr: Treffpunkt und Begrüßung aller Teilnehmerinnen im ITZ
9 bis ca. 12:30 Uhr: Workshops
Ca. 13:00 Uhr: Abschlusspräsentation im ITZ, Raum 017. Auch Eltern sowie Freundinnen und Freunde sind herzlich eingeladen.

Kontakt

Dr. Claudia Krell
Raum VW 007
Tel.: +49 851 509-1023
 Claudia.Krellatuni-passau.de

Marie-Helene Wünsch
Raum VW 008
Tel.: +49 851 509-1026
Marie-Helene.Wuenschatuni-passau.de