Kooperationen

Kooperationen

Schule und Universität - eine Verbindung mit Zukunft

Um Schülerinnen und Schüler schon möglichst frühzeitig für ein Studium zu interessieren – vor allem in den MINT-Fächern – pflegt die Universität Passau eine Reihe von langfristigen Kooperationen im Schulbereich.

Jugend forscht

Kuriose und ernsthafte, vor allem aber anwendungsbezogene Erfindungen werden jedes Frühjahr beim Regionalentscheid Niederbayern von "Jugend forscht"  (15 bis 21 Jahre) und "Schüler experimentieren" (4. Klasse bis 14. Lebensjahr) im Audimax der Universität Passau präsentiert und bewertet.

Jugend forscht

Kinder für Technik begeistern

Die Universität Passau und der Verein "TfK – Technik für Kinder e.V." wollen mit ihrer Zusammenarbeit mehr Kinder für Technik und Informatik begeistern. So bauen Viert- bis Sechstklässler etwa Wechselblinker, Sirenen und Taschenlampen oder zerlegen alte Geräte. Die Kinder können in Computer- und Elektronikclubs an Projekten arbeiten und sich austauschen. Die Lehr- und Forschungseinheit Mathematik und Informatik arbeitet in Kooperation mit dem Verein an Modulen, die in sogenannten Technikgruppen an Schulen etabliert werden sollen.

Logo Technik für Kinder e. V.

Mathematik-Olympiade

Die Universität Passau organisiert die ersten drei Runden der Mathematik-Olympiade zentral für ganz Niederbayern. Die Mathematik-Olympiade ist ein dreistufiger Wettbewerb für die Klassenstufen 5 bis 7 und ein bundesweiter vierstufiger Wettbewerb für die Klassenstufen 8 bis 13. Die ersten beiden Runden werden jeweils an den Schulen absolviert. Die dritte Runde (Landesrunde) bringt die besten Kandidatinnen und Kandidaten Niederbayerns aus den Klassenstufen 5 und 6 an die Universität Passau, wo sie ihr Können in schriftlichen Arbeiten unter Beweis stellen.

Logo der Mathematik-Olympiade

Fürther Mathematik-Olympiade

Die Fürther Mathematik-Olympiade (FüMO) ist ein jährlich stattfindender zweistufiger Hausaufgabenwettbewerb für die Klassenstufen 6 bis 8 von Realschulen und Gymnasien. Die Schülerinnen und Schüler verbringen einen Tag an der Universität Passau, um am Vormittag in Gruppenarbeiten zu lernen, wie man Spiele mathematisch analysiert. Nachmittags treten sie in einem Mannschaftswettbewerb gegeneinander an. Für die Region Niederbayern übernimmt die Universität in Zusammenarbeit mit dem Johannes-Gutenberg-Gymnasium Waldkirchen die Organisation.

Logo der Fürther Mathematik-Olympiade

Partnerschule

Die Universität arbeitet mit vielen Schulen in der Region eng zusammen. Mit dem Ortenburg Gymnasium Oberviechtach wurde als erster Partnerschule eine offizielle Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Der Kooperationsvertrag hat u. a. zum Ziel, durch Veranstaltungen die Schülerinnen und Schüler frühzeitig mit dem Gedanken an ein Hochschulstudium vertraut zu machen, Schwellenängste abzubauen und sie über die Studienmöglichkeiten zu informieren. Darüber hinaus erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Inhalte der jeweiligen Studiengänge, um sie damit bei der Studienentscheidung und -fachwahl zu unterstützen.

Ortenburg Gymnasium

Wissenswerkstatt Passau

Als Gründungsmitglied unterstützt die Universität Passau die Wissenswerkstatt in ihrem Bestreben, bei jungen Menschen zu einem frühen Zeitpunkt das Interesse für Technik und Wissenschaft zu wecken und ihnen langfristig berufliche und persönliche Perspektiven aufzuzeigen. Das Bildungsangebot ist dabei auf das Alter der Teilnehmer von acht bis 18 Jahren zugeschnitten. Unter anderem gibt es Projekte und Experimente zu den Themenbereichen Physik, Fahrzeugtechnik, Biologie, Chemie, Astronomie und Raumfahrt. Die Universität Passau bringt Expertise aus den Bereichen Mathematik und Informatik ein.

Wissenswerkstatt Passau