Transferzentrum

Headergrafik Schmuckbild
  •   Transferzentrum
Transferzentrum

Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Praxis

Im Rahmen der Initiative Technik Plus hat die Universität Passau  ein Transferzentrum mit den drei Säulen Wissenstransfer, Wissenschaftliche Weiterbildung und Lebenslanges Lernen und Gründungsförderung errichtet.

Das Transferzentrum bezweckt den Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Praxis, indem es dabei hilft, wissenschaftliche und technologische Erkenntnisse in die wirtschaftliche Nutzbarkeit zu überführen bzw. zu einem gesellschaftlichen Nutzen beizutragen. Das Transferzentrum steht als zentrale Einrichtung allen Fakultäten und Disziplinen offen und soll den Wissens- und Technologietransfer auch in interdisziplinären Kontexten fördern und organisieren.

Das im Rahmen des Ausbauprogramms Technik Plus errichtete Transferzentrum hat als Service- und Koordinierungsplattform eine Vermittlerfunktion zwischen Wissenschaft und Praxis. Es ist Ansprechpartner von Unternehmen, Kommunen und weiteren gesellschaftlichen Institutionen, die mit der Universität Passau kooperieren möchten und trägt deren Anfragen zielgerichtet an ihre Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler heran. Es unterstützt und berät auf Wunsch umgekehrt auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Passau, die Forschungsergebnisse in Unternehmen, Kommunen oder allgemein in die Gesellschaft transferieren möchten.

Das Transferzentrum kooperiert mit der Technischen Hochschule Deggendorf, die ihre Transferaktivitäten ebenfalls im Rahmen von Technik Plus ausbaut.

MELDUNGEN WISSENSTRANSFER

Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit in Tunesien: Universität Passau untersucht Programme der Arbeitsmarktpolitik

Die Perspektivlosigkeit der Jugend löste 2011 die Revolution in Tunesien aus. Die Situation hat...mehr

Wohnraum und Nahversorgung im Alter: Universität Passau berät Gemeinde Mauth-Finsterau

Alt werden und alt sein bedeutet für jeden Einzelnen etwas ganz Unterschiedliches. Entscheidend für...mehr

„Unternehmerinnen gefragt!“

Eine Kampagne der IHK für München und Oberbayern, die es Unternehmerinnen und Gründerinnern...mehr