Stipendien und Fördermöglichkeiten für Frauen

Stipendien und Fördermöglichkeiten für Frauen

Förderung von Konferenz und Forschungsreisen

Als Nachwuchswissenschaftlerin der Universität Passau (Doktorandinnen und Habilitandinnen) können Sie eine Förderung von Konferenz- und Forschungsreisen beantragen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail direkt an das Frauenbüro.
Bitte beachten Sie: Es können nur Anträge berücksichtigt werden, die vor Reiseantritt bei der Universitätsfrauenbeauftragten eingehen. Die Mittel für die Förderung sind allerdings begrenzt. Eine Förderung kann Ihnen nur im Umfang der zur Verfügung stehenden Mittel gewährt und nicht in jedem Fall zugesichert werden.

Reisekostenbeihilfe

Reisekostenbeihilfe kann für folgende Vorhaben beantragt werden:

  • Vortrag zu einem Gender-Thema auf einer Tagung (der Genderbezug muss deutlich aus dem Vortragstitel hervorgehen)
  • Teilnahme an einer Tagung zu einem Gender-Thema (der Genderbezug muss im Tagungstitel deutlich werden)
  • Einladung zu einer Paper-Präsentation auf einer hochrangigen Konferenz Ihres Fachgebiets, Ihre Betreuerin bzw. Ihr Betreuer bestätigt die entsprechende Konferenz als wissenschaftlich besonders relevant für Sie
  • Teilnahme an einem Methodenkurse, der für Ihre wissenschaftliche Weiterentwicklung unverzichtbar ist, der aber an der Universität Passau nicht angeboten wird

Bitte füllen Sie den Antrag auf Reisekostenbeihilfe aus und schicken ihn zusammen mit allen notwendigen Unterlagen per Post an das Frauenbüro.

Mobilitätsbeihilfe für Nachwuchswissenschaftlerinnen

Fristende zur Einreichung von Anträgen:

Mittwoch, 31. Januar 2018

Die Mobilitätsbeihilfe wird finanziert aus Mitteln des Professorinnenprogramms II und dient der Förderung von Forschungsreisen zwischen vier Wochen und drei Monaten, für die keine andere Fördermöglichkeit besteht. Ziel ist es, talentierte Frauen an der Universität Passau nachhaltig in das Wissenschaftssystem einzubinden und zur Verfolgung einer Wissenschaftskarriere zu motivieren.  Anträge sind mit dem Antragsformular für Mobilitätsbeihilfe möglich. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt Mobilitätsbeihilfe.

Folgende externe Institutionen fördern längere Archivreisen, Auslandsaufenthalte bzw. Forschungsreisen:

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG): Forschungstipendium für Forschungsvorhaben im Ausland
  • Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD): Förderlinie Vortragsreisen
  • FAZIT-STIFTUNG: Reisekostenzuschuss im Rahmen einer Promotion oder Habilitation, wenn eine finanzielle Notlage vorliegt, in der ohne Zuschuss die Reise unmöglich wäre
  • Fritz-Thyssen-Stiftung: Mittel zur Deckung von Reisekosten, die in unmittelbarem Zusammenhang mit einem geisteswissenschaftlichen oder einem sozialwissenschaftlichen Forschungsvorhaben stehen (i.d.R. ab Postdoc)
  • Max Weber Stiftung: Gerald D. Feldmann-Reisebeihilfen für Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftler insbesondere zur Bibliotheks- und Archivrecherche im Ausland
  • Südosteuropa-Gesellschaft / Fritz und Helga Exner-Stiftung: Reisestipendien für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die sich mit einem (zeit)historischen Thema aus der Südosteuropa-Forschung beschäftigen
  • Herbert und Elsbeth Weichmann Stiftung: Beihilfen zur Finanzierung von auswärtigen Archivstudien, die sich mit dem Wirken der demokratischen Opposition im Exil gegen die totalitäre Herrschaft Hitlers sowie der Folgen dieses Wirkens für Deutschland nach dem Krieg beschäftigen
  • ZEIT-Stiftung: Gerd Bucerius-Stipendien am Deutschen Literaturarchiv Marbach

Der Freistaat Bayern fördert Forschungsaufenthalte im Ausland im Rahmen folgender Programme:

Das Akademische Auslandsamt der Universität Passau unterstützt Sie bei der Antragstellung an den DAAD sowie an BaCaTeC, BAYHOST und BayIND. Die Abteilung Forschungsförderung der Universität Passau unterstützt Sie bei der Antragstellung an die DFG und die Fritz Thyssen Stiftung sowie bei Anträgen im Rahmen der Förderlinie BayIntAn.

Stipendien und Preise

Die Bayerische Gleichstellungsförderung bietet Stipendien und Preise zur Förderung der Chancengleichheit von Frauen in Forschung und Lehre. Informationen über die notwendigen Unterlagen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt bzw. dem Förderantrag.

Ausschreibungstermin und Antragsfristen

Für Überbrückungsstipendien, Mobilitätsbeihilfe und Studieren-mit-Kind-Preis ist Antragsfrist der 31. Januar 2018.

Promotionsabschlussstipendien

Promotionsstipendien können nur für die Abschlussphase einer Promotion vergeben werden. Die Höhe dieses Stipendiums beträgt 1.200 Euro, zuzüglich Kinderbetreuungszuschläge. Die Stipendiendauer beträgt maximal sechs Monate, jedoch nur bis zum Abschluss der Promotion. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt Promotionsstipendien.

Projektförderung für Postdoktorandinnen

Die Projektförderung für Postdoktorandinnen soll promovierten Frauen ermöglichen, ein zu einer Universitätslaufbahn (Juniorprofessur oder Habilitation) befähigendes Projekt zu beginnen, weiterzuführen und/oder abzuschließen. Die Höhe dieser Förderung beträgt 2.200 Euro, zuzüglich Kinderbetreuungszuschläge. Die Stipendiendauer beträgt in der Regel ein Jahr, kann aber in Ausnahmefällen verlängert werden. Es besteht die Möglichkeit, ein Teilzeitstipendium zu beantragen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt Projektförderung für Postdoktorandinnen.

Überbrückungsstipendium

Mit dem Überbrückungsstipendium für exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen können Phasen zwischen der Abgabe einer Qualifikationsarbeit und dem Abschluss des Promotions- bzw. Habilitationsverfahrens überbrückt werden. Die Höhe dieses Stipendiums beträgt bei der Promotionsphase 1.200 Euro und bei der Habilitationsphase 2.600 Euro, zuzüglich Kinderbetreuungszuschläge. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt Überbrückungsstipendium.

Habilitationsförderung

Gefördert werden Nachwuchswissenschaftlerinnen der Universität Passau, die eine Habilitation gemäß Art. 65 des Bayerischen Hochschulgesetzes anstreben. Die Höhe dieser Förderung beträgt 2.600 Euro, zuzüglich Kinderbetreuungszuschläge. Die Stipendiendauer beträgt in der Regel ein Jahr, kann aber in Ausnahmefällen verlängert werden. Es besteht die Möglichkeit, ein Teilzeitstipendium zu beantragen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt Habilitationsförderung.

Studieren-mit-Kind-Preis

Die Universität Passau vergibt an allen Fakultäten einmal pro Semester den "Studieren-mit-Kind-Preis". Damit zeichnet die Universität Passau die besten Studierenden mit Kind/ern in jeder Fakultät aus, die ihr Studium erfolgreich abgeschlossen haben. Das Preisgeld beträgt einmalig 500 Euro. Die Universität Passau würdigt damit den besonderen Einsatz von studierenden Eltern, denen es gelungen ist, Kindererziehung und ein erfolgreiches Studium zu vereinbaren.

Merkblatt Studieren-mit-Kind-Preis

Madame Courage: Finanzielle Förderung alleinerziehender Studentinnen in der Abschlussphase ihres Studiums (extern)

Madame Courage ist ein Projekt des Sozialdienstes Katholischer Frauen (SkF) Landesverband Bayern, mit dem alleinerziehende Studentinnen, die kein ausreichendes Einkommen beziehen und sich in der Abschlussphase ihres Studiums befinden, gefördert werden. Die Antragstellerin muss an einer bayerischen Hochschule immatrikuliert sein und ihren Wohnsitz in Bayern haben. Die Förderungshöchstdauer beträgt zwei Semester.

Rein in die Hörsäle (extern)

Das Lehrauftragsprogramm Rein in die Hörsäle spricht Frauen an, die eine Karriere als Professorin an einer bayerischen Hochschule für angewandte Wissenschaften anstreben. Im Rahmen des Projekts erhalten Sie Tipps für Ihre Bewerbung, individuelle Förderung und weitere nützliche Informationen.

Weitere Stipendien und andere Fördermöglichkeiten

Zu weiteren Fördermöglichkeiten an der Universität Passau berät Sie das Stipendienreferat und das Graduiertenzentrum.