Technik Plus

Technik Plus

Seit 2011 durchläuft die Universität Passau einen umfassenden Transformationsprozess. Das Ausbauprogramm Technik Plus, das seit seiner Veröffentlichung im Jahr 2011 intensive Unterstützung durch Politik, Wirtschaft und Gesellschaft erfährt, leistet dazu einen wichtigen Beitrag. In diesem Rahmen konnten seit 2012 zusätzliche Lehrstühle an allen vier Fakultäten geschaffen werden, deren Forschung und Lehre an unser Leitthema “Vernetzte Gesellschaft, Digitalisierung und (Internet)Kulturen“ anknüpft.

Student mit Handy

Maßnahmen des Ausbauprogramms

Technik Plus sieht eine Reihe von Maßnahmen zur strategischen Weiterentwicklung der Universität Passau vor, von denen viele bereits erfolgreich umgesetzt werden konnten:

+ Interdisziplinäre Vernetzung: Die Universität hat neue Lehrstühle und Professuren an allen Fakultäten geschaffen. In der Folge sind attraktive neue Studiengänge und -module entstanden, die das Studienangebot erweitern und vertiefen.

+ Internationalität: Die Universität forciert ihre Internationalisierung, um ihr Profil als international attraktive wissenschaftliche Einrichtung weiter zu schärfen und ihre Leistungen in Forschung und Lehre noch deutlicher sichtbar zu machen. Der Aufbau einer Willkommenskultur flankiert und unterstützt diese Ausrichtung: Internationale Gäste sollen sich an der Universität Passau willkommen fühlen und von einem umfassenden Serviceangebot profitieren.

+ Wissenstransfer: Das Transferzentrum, das im Rahmen von Technik Plus gegründet wurde, fördert den Wissenstransfer von der Wissenschaft in Wirtschaft und Gesellschaft, etwa in Form von Beratung, Studien, Kooperationsprojekten mit externen Partnern. Darüber hinaus wurden die Entrepreneurship-Aktivitäten, zu denen die erfolgreiche Gründungsförderung gehört, intensiviert.

+ MINT: Fachkräftemangel, demographische Effekte und Technikferne gefährden die Innovationskraft unserer Wirtschaft und Gesellschaft. Durch Technik Plus wird daher gezielt das Interesse an den „MINT-Fächern“ (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) gefördert, angefangen bei Kindern im Grundschulalter bis hin zu jungen Frauen und Männern.

Studierende mit Laptop am Campus

Stärkung des Wissenschaftsstandorts Niederbayern

Technik Plus umfasst außerdem die verstärkte Zusammenarbeit der Universität Passau mit der Technischen Hochschule Deggendorf, die bereits im Juli 2011 mit einer Kooperationsvereinbarung bekräftigt wurde. Ein intensiverer Austausch auch mit den weiteren ostbayerischen Hochschulen wird durch das Netzwerk INDIGO erreicht.

IT-Zentrum/International House der Universität Passau