Technik Plus – Meilensteine

Technik Plus – Meilensteine

Mai 2015: Nach Einrichtung der Lehrstühle für "Informatik mit Schwerpunkt Digital Libraries and Web Information Systems" und "Complex and Intelligent Systems" an der Fakultät für Informatik und Mathematik (Juli bzw. Oktober 2014), "Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Internet- und Telekommunikationswirtschaft" an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (Oktober 2014) sowie "Psychologie mit Schwerpunkt Mensch-Maschine-Interaktion" an der Philosophischen Fakultät sind nunmehr 9 Technik Plus-Lehrstühle an der Universität Passau besetzt. Die Einrichtung weiterer Lehrstühle ist eingeleitet.

18. Juli 2014: Auf der Grundlage von Technik Plus konnte auch die Vernetzung der Universität Passau in der Region Ostbayern gestärkt werden. Mit einem Auftakttreffen in Passau rufen die Präsidenten der Universitäten Passau und Regensburg, der OTH Amberg-Weiden, der TH Deggendorf, der HAW Landshut sowie der OTH Regensburg das Netzwerk "INDIGO" ins Leben gerufen.

Mai 2014: Mit Besetzung der Lehrstühle für "Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Technologie, Innovation und Entrepreneurship" an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (August 2013), "Informatik mit Schwerpunkt Sensorik" (Januar 2014) und "Mathematik mit Schwerpunkt Dynamische Systeme" an der Fakultät für Informatik und Mathematik sowie "Common Law" an der Juristischen Fakultät sind an allen Fakultäten der Universität Passau Technik Plus-Lehrstühle eingerichtet.

17. Juli 2013: Die Universität Passau richtet ein Transferzentrum ein. Als Teil der Gesamtstrategie Technik Plus bildet das Transferzentrum künftig den Rahmen für Wissenstransfer, Weiterbildung und Gründungsberatung. Es steht als zentrale Einrichtung allen Fakultäten und Disziplinen offen und soll den Wissens- und Technologietransfer auch in interdisziplinären Kontexten fördern und organisieren. Das Transferzentrum übernimmt als Service- und Koordinierungsplattform eine Vermittlerfunktion zwischen Wissenschaft und Praxis.

April 2013: Der Lehrstuhl "Digital Humanities" an der Philosophischen Fakultät wird als erster Technik Plus-Lehrstuhl besetzt.

Erstes niederbayerisches Hochschulgespäch

18.01.2013: Mit regelmäßigen Gesprächen wollen die niederbayerischen Hochschulen ihre Zusammenarbeit stärken. Zum Auftakt trafen sich die Präsidenten der niederbayerischen Hochschulen und die Geschäftsführung des Straubinger Wissenschaftszentrums am 18 Januar an der Universität Passau. In kollegialer Atmosphäre wurden gemeinsame Forschungsstrategien und mögliche Felder der Zusammenarbeit am Wissenschaftsstandort Niederbayern thematisiert.

Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch

09. August 2012: Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch besucht anlässlich seiner Innovationstour "Aufbruch Bayern: Bildungsland Bayern" die Universität Passau und wertet Technik Plus als ein Signal für den Wirtschaftsstandort Niederbayern: "Wir müssen Akzente setzen, um Niederbayern voranzubringen. Die Investition in Technik Plus kann man nur positiv sehen. Wir werden uns daher für den weiteren Ausbau von Technik Plus einsetzen."

März 2012: Nach dem Kabinettsbeschluss Ende 2011 zum Nachtragshaushalt spricht sich im März 2012 der Bayerische Landtag für die Umsetzung des Konzepts Technik Plus der Universität Passau und der Hochschule für angewandte Wissenschaften Deggendorf aus. Für die Umsetzung von Technik Plus sind an der Universität Passau im Jahr 2012 Personal- und Sachmittel in Höhe von 2,6 Mio. Euro vorgesehen. Darüber hinaus sind insgesamt 2,5 Mio. Euro Investitionsmittel, davon 700.000 Euro im Jahr 2012, für die Ausstattung der neuen Einrichtungen eingeplant. Für das Jahr 2013 stellt die Bayerische Staatsregierung weitere Mittel in Aussicht.

Eine aktualisierte Fassung des Gesamtantrags zu 'Technik Plus' wird zusammen mit der Hochschule Deggendorf beim Wissenschaftsministerium eingereicht.

Initiative "Aufbruch jetzt!"

19.07.2011: Die Initiative "Aufbruch jetzt!" der bayerischen Landräte legt Ministerpräsident Horst Seehofer ihren Abschlussbericht vor, der unter anderem die Umsetzung des Konzepts Technik Plus fordert. Seehofer sichert Unterstützung für die Umsetzung von Technik Plus zu.

04.07.2011: Die Universität Passau und die Hochschule für angewandte Wissenschaften Deggendorf unterzeichnen eine Kooperationsvereinbarung.

Februar 2011: Die Universitätsleitung stellt das Konzept Technik Plus vor. Übergeordnetes Ziel ist es, den Wissenschaftsstandort Niederbayern zu stärken. Das Konzept mündet in einen Antrag, der gemeinsam mit der Hochschule Deggendorf gestellt wird.