Der Studienqualitätsmonitor

Der Studienqualitätsmonitor

Die Universität Passau beteiligt sich zur Gewinnung unabhängiger Rückmeldungen zur Qualität der Studienbedingungen seit 2007 am Studienqualitätsmonitor (SQM). Dies ist eine vom Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW-früher HIS) in Hannover und der AG Hochschulforschung der Universität Konstanz durchgeführte repräsentative Befragung von knapp 22.000 Studierenden an 150 Hochschulen. Diese Befragung wird jährlich durchgeführt und im Vergleich mit den jetzt erhobenen Daten darüber Aufschluss geben, wie sich die Studienbedingungen insbesondere durch die Umstellung auf die Abschlüsse Bachelor und Master verändert haben.

Der Studienqualitätsmonitor ist eine jährlich durchgeführte Studienbefragung zum Thema Studienbedingungen und Lehrqualität an der Hochschule. Das DZHW – Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung und die AG Hochschulforschung der Universität Konstanz holen bundesweit Urteile und Erfahrungen von Studierenden an Universitäten und Hochschulen ein, um Aufschluss über die Qualität des Studium und die Zufriedenheit der Studierenden zu bekommen.

Im Zentrum der Organisation der Untersuchung stehen die Bereiche:

  1. Organisation und Qualität der Lehre,
  2. Betreuung und Beratung durch die Lehrenden,
  3. Anforderungen, Schwierigkeiten und Studienertrag,
  4. Ausstattung und Serviceangebot der Hochschule,
  5. Gesamtzufriedenheit und
  6. Evaluation.

Die Ergebnisse werden allen Fakultäten, den zentralen Einrichtungen und den Serviceeinrichtungen zur Verfügung gestellt. Gegebenenfalls problematische Entwicklungen werden in der Universitätsleitung beraten.

SQM 2017

Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, sich am SQM zu beteiligen und einen Büchergutschein zu gewinnen.

Unter Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlosen wir 50 Büchergutscheine im Wert von 20 €.

Die Einladung erfolgte über Stud.ip am 14.06.2017, eine Erinnerung am 07.07.17

Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme!

SQM 2016

Liebe Studentin, lieber Student,

vielen Dank für Ihre Teilnahme am Studienqualitätsmonitor 2016. Die Ergebnisse liegen in den Dekanaten zur Einsichtnahme aus.

SQM 2015

Die Ergebnisse des SQM 2015 zeigen wieder, dass Studierende aller Fachbereiche überdurchschnittlich gerne an der Universität Passau studieren.

Auch die Gesamtzufriedenheit ist überdurchschnittlich hoch, insbesondere in den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, sowie in der Informatik.

Detaillierte Berichte sind in den Dekanaten einsehbar.

SQM 2014

Die Graphik zeigt im zusammenfassenden Überblick den Bereich "Gesamtzufriedenheit" an der Universität Passau im Erhebungsjahr 2013.

Die Graphik zeigt im zusammenfassenden Überblick den Bereich "Gesamtzufriedenheit" an der Universität Passau im Erhebungsjahr 2013.

Die Passauer Studierenden sind in nahezu allen Fächergruppen zufriedener als die Studierenden im Bundesdurchschnitt. Zudem sind die Studierenden der Universität Passau deutlich zufriedener mit dem Studienumfeld als die Studierenden anderer Universitäten.

Bericht DZHW-Sonderauswertung Uni Passau 2014

SQM 2013

Die Graphik zeigt im zusammenfassenden Überblick den Bereich „Gesamtzufriedenheit“ an der Universität Passau im Erhebungsjahr 2013.

Im Folgenden finden Sie einen zusammenfassenden Überblick über den Bereich "Gesamtzufriedenheit" an der Universität Passau im Erhebungsjahr 2013.

Die Studie zeigt, dass die Passauer Studierenden in nahezu allen Fächergruppen zufriedener sind als die Studierenden im Bundesdurchschnitt. Zudem sind die Studierenden der Universität Passau deutlich zufriedener mit dem Studienumfeld als die Studierenden anderer Universitäten.

Bericht DZHW-Sonderauswertung Uni Passau 2013

Ansprechpartnerin Qualitätsmanagement

Dr. Stefanie Wehner
Dr. Stefanie Wehner

Raum VW 313

Tel.: +49 851 509-1022 Stefanie.Wehneratuni-passau.de

SQM 2017 - Mitmachen und gewinnen

Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlosen wir Büchergutscheine!

Detailergebnisse 2016

Die detaillierten Ergebnissen liegen bis Ende Juli in den Dekanaten zur Einsichtnahme aus.