Über INDIGO

Über INDIGO

Das Netzwerk

Digitalisierung

Eine erfolgreiche und zukunftsweisende Auseinandersetzung mit den Phänomenen und Strukturen des Internets und der fortschreitenden Digitalisierung bedarf eines breiten Spektrums an Kompetenzen und eines funktionierenden Zusammenwirkens von Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft.

Das Netzwerk INDIGO basiert auf einem Zusammenschluss der sechs ostbayerischen Hochschulen und stellt derartige Kompetenzen bereit. Durch angewandte Forschung und Grundlagenforschung will INDIGO die Gesellschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Politik auf dem Weg zu einer zukunftsweisenden Nutzung und Weiterentwicklung des Internets wie auch der globalen Digitalisierung kontinuierlich begleiten und unterstützen.

Das Netzwerk wurde im Sommer 2014 aus der Überzeugung heraus gegründet, dass Kompetenz in Internet und Digitalisierung den Wissenstransfer zwischen Hochschulen, Gesellschaft, Wirtschaft und Politik erfordert. Daher kooperieren mehr als 210 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit natur-, technik-, wirtschafts-, rechts-, sozial-, lebens- und geisteswissenschaftlichen Expertisen und Erfahrungen im Netzwerk, wodurch die Entwicklung, Pflege und Weitergabe von notwendigen Kompetenzen ermöglicht wird.

Fokus Ostbayern

Logo INDIGO

Der Fokus des Netzwerks ist Ostbayern, da die Region gerade aufgrund ihrer mittelständischen Wirtschaftsstruktur geeignete Anlaufstellen, Unterstützung, Kooperationspartner und -modelle benötigt, die auf die Bedarfe des Wirtschaftsstandorts zugeschnitten sind.

Damit wird das Potential Ostbayerns als exzellenter Wissenschaftsstandort aber auch als Ort von leistungsstarken und erfolgreichen Unternehmen im Bereich Internet und Digitalisierung genutzt und weiter ausgebaut.