Fort- und Weiterbildungen (STT)

Fort- und Weiterbildungen (STT)

Mobilität zu Fort- und Weiterbildungszwecken

Erasmus+ ermöglicht Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen von Hochschulpersonal in Programmländern zum Ausbau der Internationalisierung.

Zu Fort- und Weiterbildungszwecken darf Hochschulpersonal einer deutschen Hochschule mit ECHE an eine aufnehmende Hochschule mit ECHE oder eine sonstige in einem anderen Programmland ansässige Einrichtung, die auf dem Arbeitsmarkt oder in den Bereichen allgemeiner und beruflicher Bildung oder Jugend tätig ist, gefördert werden.

Die Auslandsaufenthalte dauern mindestens zwei Tage und höchstens zwei Monate.

Mit STT kann Hochschulpersonal aus allen Bereichen gefördert werden.

Detaillierte Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie von Stefanie Dallmeier im Rahmen eines persönlichen Gesprächs, bitte vereinbaren Sie hierfür einen Termin. Bewerbungen sind laufend möglich.

Wie wird gefördert?

Die Aufenthaltskosten inklusive Übernachtungsgeld richten sich nach den Aufenthaltstagen, die an der empfangenden Einrichtung verbracht werden plus – wenn zeitlich nötig – einem zusätzlichen Fördertag für An- und Abreise. Die Höhe der Stückkosten pro Tag hängt vom jeweiligen Zielland ab sowie von der Aufenthaltsdauer, ab dem 15. Tag verringert sich der Satz.

Ländergruppen nach Fördersätzen im Projekt 17/18:

  • Dänemark, Irland, Niederlande, Schweden, Vereinigtes Königreich: 160 bzw. 112 € ab 15. Tag

  • Belgien, Bulgarien, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Lichtenstein, Luxemburg, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Tschechien, Türkei, Ungarn, Zypern: 140 bzw. 98 € ab 15. Tag

  • Deutschland, Lettland, Malta, Mazedonien (FYROM), Portugal, Slowakei, Spanien: 120 bzw. 84 € ab 15. Tag

  • Estland, Kroatien, Litauen, Slowenien: 100 bzw. 70 € ab 15. Tag

Die Reisekosten berechnen sich nach der einfachen Distanz, die mit dem Distance Calculator der EU KOM ermittelt wird (http://ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/resources_de#tab-1-4) und werden wie folgt ausbezahlt:

10 - 99 km:                        20 €
100  – 499 km:                  180 €
500 – 1.999 km:                275 €
2.000 – 2.999 km:            360 €
3.000 – 3.999 km:            530 €
4.000 – 7.999 km:            820 €
8.000 km und mehr:        1.300 €

Die Gesamtsumme errechnet sich aus den Reisekosten plus den Stückkosten mal der Anzahl der Aufenthaltstage im Ausland. Im Idealfall wird das Geld im Vorfeld ausbezahlt und mit der Dienstreiseabrechnung lediglich noch bestätigt.

Bitte denken Sie daran, Ihre Dienstreise binnen 45 Tagen nach Rückkehr aus dem Ausland abzurechnen, da sonst Ihr Anspruch auf die Förderung verfällt.

Vorteile eines Erasmus+ Aufenthaltes

  • Aufenthalt auf der Basis eines abgestimmten Programms
  • Fachlicher Austausch und neue Perspektiven
  • Stärkung der eigenen Kompetenzen
  • Ausbau und Vertiefung von Netzwerken

Beispiele

  • Allgemeine & technische Verwaltung
  • Bibliothek
  • Fachbereiche
  • Fakultäten
  • Finanzen
  • International Office
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Studierendenberatung
  • Technologie & Transfer
  • Weiterbildung

Weiterbildungsformate:

  • Hospitationen
  • Job Shadowing
  • Studienbesuche
  • Teilnahme an Workshops und Seminaren
  • Teilnahme an Sprachkursen
  • Teilnahme an International Weeks

Kontakt

Stefanie Dallmeier
Stefanie Dallmeier

Raum VW 108
Innstr. 41

Tel.: +49 851 509-1165
Fax: +49 851 509-1164 Stefanie.Dallmeieratuni-passau.de Website Sprechzeiten:

08:30 - 12:00