Meldung

Pädagogischer Austauschdienst Fremdsprachenassistenz



Die Kultusminister Konferenz möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass es ein Programm für Fremdsprachenassistentinnen und Fremdsprachenassistenten (FSA) gibt. Das FSA fördert Auslandsaufenthalte von deutschen (Lehramts-)Studierenden, welche für sechs bis elf Monate beim Pädagogischen Austauschdienst (PAD) als Fremdsprachenassistenz praktische Unterrichtserfahrung sammeln möchten.

Als Fremdsprachenassistenz erhalten Sie wertvolle Einblicke in das Bildungswesen und die Unterrichtsmethoden Ihres Gastlandes. Diese Praxisphase ist damit für Sie als angehende (Fremdsprachen-)Lehrkraft eine intensive sprachliche und methodisch-didaktische Fortbildung.

Finanzierung: Der Einsatz von ca. 12 Wochenstunden wird von dem aufnehmenden Land mit einem monatlichen Unterhaltszuschuss unterstützt, der i. d. R. die Lebenshaltungskosten abdeckt. Die Reisekosten müssen von den FSA selbst getragen werden (Ausnahmeregelungen: USA, China, Mexiko, Norwegen).

Bewerbungsverfahren: Ab dem 09. Juli 2018 können Sie sich für einen Aufenthalt im akademischen Jahr 2019/20 bewerben.

Weitergehende Informationen bietet der PAD auch über Facebook, Instagram und Twitter.

| 29.06.2018