Meldung

Berufe im Profil: Was macht eigentlich ein "Global Mobility Manager"?

Der Alumnus Matthias Heilmann stellte am 07. November 2018 den Studierenden der Universität Passau seinen außergewöhnlichen Beruf vor.

Die Alumni der Universität Passau sind in den verschiedensten Bereichen tätig und beginnen interessante Karrieren, von denen einige Studierende so wohl noch nicht gehört haben. Dies bewies Matthias Heilmann, der am 07. November seinen recht ungewöhnlichen Beruf als „Global Mobility Manager“ der Rehau AG präsentierte. Knapp 30 interessierte Studierende besuchten den Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Berufe im Profil“ des Zentrums für Karriere und Kompetenzen der Universität Passau.

Der Diplom-Kulturwirt ist mitunter für die Auslandseinsätze der Mitarbeiter des Unternehmens verantwortlich. „Die Entsendung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern muss gut geplant und organisiert sein“, so Heilmann. Schließlich seien die Kosten eines Auslandeinsatzes hoch, zudem sei die Wahrscheinlichkeit groß, dass diese an schwer kalkulierbaren Risiken scheitern. Sein Studium in Passau war ihm dabei eine große Hilfe. „Interdisziplinarität und interkulturelle Kompetenz sind in meinem Beruf unabdingbar“, sagt Heilmann, gleichzeitig dürfe allerdings auch die Bereitschaft Neues zu lernen nicht fehlen. Denn Steuer- und Rechtsfragen gehörten beispielsweise auch zu den Aufgaben des „Global Mobility Managers“, erklärt Heilmann an diesem Abend und beendete seinen Vortrag mit einer Fragerunde, an der sich die Anwesenden rege beteiligten.

| 05.12.2018