Doppelabschlussprogramm Governance in Mehrebenensystemen – Internationale Beziehungen/Staatswissenschaften

Doppelabschlussprogramm Governance in Mehrebenensystemen – Internationale Beziehungen/Staatswissenschaften

Stuttgarter Bibliothek als Mehrebenensystem

Das internationale und interdisziplinäre Doppelabschlussprogramm "Governance in Mehrebenensystemen – Internationale Beziehungen/Staatswissenschaften" der Universität Passau und der Andrássy Universität Budapest bietet die Möglichkeit, innerhalb von vier Semestern zwei Mastergrade zu erwerben: Einen Master of Arts in "Governance and Public Policy – Staatswissenschaften" (Universität Passau) sowie einen Master of Arts in "Internationale Beziehungen" (Andrássy Universität Budapest).

Fakten
Studiengang:Governance in Mehrebenensystemen
Abschluss:Doppelter Master of Arts M.A.
Dauer:4 Semester
Beginn:Wintersemester

Kurzbeschreibung

Inhaltlich zielt das Doppelmasterprogramm auf die Verbindung von Politik-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaft in der Analyse komplexer Mehrebenensysteme ab. Die Analyse dieser komplexen, verschränkten Strukturen wird in allen drei Teildisziplinen einen immer größeren Stellenwert einnehmen, dem mit diesem Doppelmasterprogramm Rechnung getragen wird. Durch die Internationalität des Doppelmasterprogramms sollen die Studierenden lernen, die regionalen und nationalen Besonderheiten, die den Pluralismus in Europa auszeichnen, besser zu analysieren; durch die Interdisziplinarität sollen sie befähigt werden, politische Entscheidungen in komplexen Mehrebenensystemen aus verschiedenen Perspektiven zu interpretieren und über neue Partizipationsmöglichkeiten der Bürgerinnen und Bürger in politischen Prozessen zu reflektieren.

Die Kooperation verbindet die europapolitischen Kompetenzen an der Andrássy Universität Budapest sowie der Universität Passau. Das Doppelmasterprogramm vermittelt somit staatstheoretisches und methodisches Grundlagenwissen ebenso wie praktische Kompetenzen in der Innenpolitik, Europäischen Politik und Außenpolitik.

Besonderheiten

  • Interdisziplinäres und internationales Studieren in Europa
  • Hoher Betreuungsfaktor an beiden Universitäten mit extra Programmansprechpartnern
  • Bei erfolgreichem Absolvieren werden Ihnen zwei Masterzeugnisse (M.A. in „Internationalen Beziehungen“ der Andrássy Universität Budapest und M.A. in „Governance and Public Policy – Staatswissenschaften“ der Universität Passau ausgestellt, sowie eine Urkunde über die Teilnahme an dem Doppelmasterprogramm ausgehändigt

Berufliche und wissenschaftliche Perspektiven

Das Doppelmasterprogramm qualifiziert für Tätigkeiten in internationalen Organisationen, im diplomatischen Dienst, in multinationalen Unternehmen, der Politikberatung und der europäischen Verwaltung, die im Verbund von gesellschaftswissenschaftlichen, sozialwissenschaftlichen und rechtlichen Zusammenhängen angesiedelt sind. Weiterhin bereitet das Doppelmasterprogramm durch seine methodisch-wissenschaftstheoretische Ausbildung auch auf eine wissenschaftliche Laufbahn vor. Exzellente Studierende können im Anschluss an das Doppelmasterprogramm ihre wissenschaftliche Qualifizierung im binationalen Promotionsprogramm der Universität Passau und der Andrássy Universität Budapest fortsetzen.

Studienverlauf

Der Studienverlauf sieht vor, dass die Studierenden im Regelfall im Wintersemester beginnen und die ersten beiden Semester an der Universität Passau und das dritte und vierte Semester in Budapest absolvieren. Die kleinen Kurse und die exzellenten Betreuungsrelationen an beiden Universitäten sichern dabei eine hohe Qualität der Ausbildung und ermöglichen einen unmittelbaren fachlichen und interkulturellen Austausch. Die Masterarbeit wird von Dozierenden beider Universitäten gemeinsam betreut.

Wie erhalte ich einen Studienplatz?

Bewerbungsverfahren

Für die Aufnahme in das Doppelmasterprogramm bewerben Sie sich für das Masterprogramm nur an einer der beiden Universitäten. Im Falle einer Zulassung gilt diese für die Masterprogramme beider Universitäten.

Bewerberinnen und Bewerber, die sich für das Wintersemester 2016/17 für den Doppelmaster an der Universität Passau bewerben wollen, müssen sich für den regulären M.A.-Studiengang „Governance and Public Policy – Staatswissenschaften“ einschreiben. Außerdem müssen Sie in Ergänzung zur Ihrer Online-Bewerbung den Aufnahmeantrag in das Doppelmasterprogramm direkt beim Lehrstuhl einreichen.

Informationen zur Bewerbung für einen Studienplatz im M.A.-Studiengang "Governance and Public Policy - Staatswissenschaften" an der Universität Passau

Bewerberinnen und Bewerber, die sich an der Andrássy Universität Budapest bewerben, richten sich bitte nach dem Bewerbungsverfahren der Andrássy Universität.

Einschreibeverfahren

Während der gesamten Zeit müssen Sie an beiden Universitäten innerhalb der regulären Fristen ordentlich immatrikuliert sein (eine Zulassung zu dem M.A. Studiengang „Governance and Public Policy – Staatswissenschaften“ und der Annahme in dem Doppelmasterstudiengang vorausgesetzt).

Zur Online-Einschreibung an der Universität Passau.

Die Frist für eine Immatrikulation an der Andrássy Universität Budapest im Wintersemester 2016/17 ist der 15. Oktober 2016.

Während des ersten Jahres an der Universität Passau zahlen Sie die geltenden Beiträge eines ordentlichen Studierenden. An der Andrássy Universität müssen Sie eine Verwaltungsgebühr entrichten. Für ihre Studienzeit an der Andrássy Universität in Budapest müssen Sie die dort geltenden Studienbeiträge eines ordentlichen Studierenden zahlen (Stand Juni 2016: ca. 900 Euro/Semester inkl. Verwaltungsgebühr) und entrichten an der Universität Passau lediglich die Semesterbeiträge. Für die Studiengebühren an der Andrássy Universität stehen ihnen zudem die dortigen Stipendien- und Fördermöglichkeiten offen.

Bei Rückfragen zu den Zulassungsvoraussetzungen und zur Bewerbung wenden Sie sich bitte an das Studierendensekretariat.