Nach dem Auslandsstudium

Nach dem Auslandsstudium

Der Auslandsaufenthalt ist nun zu Ende. Man bringt viele Erfahrungen, schöne Bilder und reichlich ECTS mit nach Hause. Damit Ihre universitären Leistungen aus dem Ausland auch in Passau anerkannt werden, müssen Sie einige Dokumente ausfüllen und abgeben.

Einzureichende Unterlagen und Rückforderungen

Nach dem erfolgreich absolvierten Auslandsstudium, müssen Sie folgende Unterlagen im Akademischen Auslandsamt einreichen:

  • Aufenthaltsbestätigung (Original oder Kopie) - Erst nach Rückkehr vom Auslandsaufenthalt im Auslandsamt abzugeben. Mit genauer Angabe des Zeitraums (Tag, Monat, Jahr) und Unterschriften der Partneruniversität; das Enddatum darf nicht nach dem Unterschriftsdatum liegen. Ein „Letter of Acceptance“ ist nicht ausreichend.
  • Berichtsbogen zum Auslandsstudium (Word) - Erst nach Rückkehr vom Auslandsaufenthalt mit Originalunterschrift versehen im Auslandsamt abzugeben. Zweifache Ausfertigung in Papierform (Original oder Kopie); zusätzlich eine digitale Version (PDF-Datei) an erasmus.outgoingatuni-passau.de
  • Transcript of Records (Kopie) - Wird evtl. direkt von der Partnerhochschule an das Akademische Auslandsamt geschickt - in diesem Fall benachrichtigen wir Sie per E-Mail. Falls die Partneruniversität mit der Ausstellung länger als einen Monat benötigt, kann es nachgereicht werden.

Darüber hinaus müssen Sie noch online ausfüllen:

  • EU-Online Survey - Ein entsprechender Link wird Ihnen nach Abschluss Ihres Aufenthalts per E-Mail zugeschickt.
  • OLS-Sprachtest - Die Aufforderung zum Ablegen des zweiten OLS-Sprachtests wird Ihnen ebenfalls per E-Mail zugeschickt.

Bitte beachten: Die für die Anerkennung der Leistungen zuständigen Personen können in der vorlesungsfreien Zeit im Urlaub sein. Es wird daher um die frühzeitige Planung gebeten. 

Bitte denken Sie an ein vollständiges und fristgerechtes Einreichen der Unterlagen, da die 2. Rate sonst nicht ausgezahlt werden kann bzw. die Förderung rückgefordert werden muss!

Rückforderungen

In folgenden Fällen muss die Erasmus+-Mobilitätszulage (ggf. anteilig) rückgefordert werden bzw. die zweite Rate wird gekürzt:

a) Die o. g. Unterlagen werden nicht fristgerecht eingereicht.
b) Es wurde kein Nachweis für ein ordnungsgemäßes Studium erbracht (ECTS-Credits).
c) Der in der Aufenthaltsbestätigung angegebene Zeitraum ist kürzer als der bewilligte Förderzeitraum.

Sonstiges

Anrechnung als Urlaubssemester

Ob Sie während Ihres Auslandsaufenthaltes regulär an der Universität Passau eingeschrieben waren oder ein Urlaubssemester beantragt haben beeinflusst nicht die Möglichkeit, Ihre im Ausland erbrachten Studienleistungen an der Universität Passau anerkennen zu lassen.

Informationen zur Beurlaubung finden Sie auf den Seiten des Studierendensekretariats.

Anerkennungen des Auslandsstudiums als Pflichtbestandteil des Studiums

 

Ansprechpartner für die Anerkennung ist die Studiengangskoordination.

Diese stellen Ihnen nach Vorlage eines Nachweises über Ihr Auslandsstudium eine Bescheinigung aus, die Sie im Anschluss dem Prüfungssekretariat vorlegen müssen.

Hinweis des Lehrstuhls für Slavische Literaturen und Kulturen (Prof. Dr. Uffelmann)


Für die Anerkennung von Auslandsaufenthalten senden Sie bitte einen Antrag an:

Monika Hilbert
PHIL, Zimmer 467
Innstraße 25
0851/509-2951
monika.hilbertatuni-passau.de

Um bestmöglich von Ihrem Auslandsaufenthalt profitieren zu können, sollten Sie sich bereits im Vorfeld Gedanken machen, was Sie sich davon später anerkennen lassen wollen. Im Folgenden finden Sie Informationen zu möglichen Anerkennungen bzgl. Ihres Auslandsstudiums.

Anerkennung von Studienleistungen - nach dem Auslandsaufenthalt

Bei Bachelor-Studierenden kann es zu Schwierigkeiten bei der Notenumrechnung kommen. Fragen Sie daher bitte unbedingt bei dem jeweiligen Fachbeauftragten nach, welche Unterlagen für eine Notenumrechnung vorgelegt werden müssen. Generell gilt: 

Für die Philosophische Fakultät

Sofern Sie Ihr Auslandsstudium im Vorfeld umsichtig geplant haben, ist die spätere Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen in der Regel unproblematisch. Für die Anerkennung bringen Sie bitte in die Sprechstunde der Studiengangskoordination folgende Dokumente mit:

  • das Transcript of Records (Notenübersicht) Ihrer Gastuniversität in Kopie
  • Vorgaben zur Notenumrechnung sofern von Ihrer Gastuniversität vorgesehen
  • die vor Beginn des Auslandsstudiums abgeschlossenen Einzel-Learning Agreements
  • den vollständig ausgefüllten Antrag auf Anerkennung von Studienzeiten, Studien- und Prüfungsleistungen des Prüfungssekretariates

Die Studiengangskoordination übernimmt die verbindliche Umrechnung Ihrer Prüfungsergebnisse sowie die abschließende Anerkennung.

Nur in Zweifelsfällen (fehlende bzw. unvollständige Einzel-Learning Agreements) müssen Sie nach der Notenumrechnung nochmals die Modulverantwortlichen aufsuchen, um dort die inhaltliche Prüfung und Anerkennung Ihrer Leistungen vornehmen zu lassen.

Zum Abschluss des Anerkennungsprozesses wird das Formular beim zuständigen Prüfungssekretariat eingereicht, sodass die Noten in HISQIS verbucht werden können.

Für Sprachkurse ist ausschließlich Herr Killer vom Sprachenzentrum zuständig. 

Für die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Leistungen aus dem Ausland werden auf Antrag angerechnet, wenn ein ordnungsgemäßes gleichartiges oder verwandtes Fachstudium vorliegt und die Gleichwertigkeit des Studiums und der Prüfung nachgewiesen wird. Bei Abschluss eines Einzel-Learning Agreements gilt die Gleichwertigkeit als nachgewiesen.

Beginnend mit dem Sommersemester 2017 erfolgt die Notenumrechnung zentral beim Dekanat der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Das Learning Agreement kann nach der vom Dekanat bestätigten Notenumrechnung im Prüfungssekretariat eingereicht werden. Details zur Notenumrechnung finden Sie auf der Homepage der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.

Für die Juristische Fakultät

Nach § 37 Abs. 2 Nr. 2a) JAPO werden bis zu zwei Semester nicht angerechnet (die Frist für den "Freischuss" kann verlängert werden), wenn an einer Universität im Ausland in einem rechtswissenschaftlichen Studiengang ausländisches oder internationales Recht studiert wird, für jedes Semester hierüber ein Leistungsnachweis erbracht wird und mindestens 8 Semesterwochenstunden an einer juristischen Fakultät belegt werden (alternativ: 12 ECTS erbracht werden). Bitte wenden Sie sich unbedingt an die Fachstudienberatung!

Studierende mit dem Schwerpunkt Ausländisches Recht wenden sich bitte an die Fachstudienberatung oder an Herrn Andrew Otto.

Für die Fakultät für Informatik und Mathematik

Leistungen aus dem Ausland werden auf Antrag angerechnet, wenn ein ordnungsgemäßes gleichartiges oder verwandtes Fachstudium vorliegt und die Gleichwertigkeit des Studiums und der Prüfung nachgewiesen wird. Bei Abschluss eines Einzel-Learning Agreements gilt die Gleichwertigkeit als nachgewiesen.

Nach Ihrem Auslandsaufenthalt legen Sie die Einzel-Learning Agreements zusammen mit dem Transcript of Records (dem Nachweis der Partnerhochschule über die im Ausland erbrachten Leistungen) den jeweiligen Lehrstühlen vor. Diese stellen Ihnen Bestätigungen über die Anerkennung aus, die Sie dann zusammen mit dem Transcript of Records beim Prüfungssekretariat einreichen, um die Leistungen in HISQIS eintragen zu lassen.

Alle Auskünfte sind ohne Gewähr! Verbindliche Auskunft erhalten Sie je nach Studiengang bei der Fachstudienberatung, den zuständigen Dozierenden, dem Prüfungssekretariat oder den Dekanaten.

Kontakt

Almut Bareiß
Almut Bareiß

Raum VW 109
Innstr. 41

Tel.: +49 851 509-1167
Fax: +49 851 509-1164 Almut.Bareissatuni-passau.de Website Sprechzeiten:

Mo.-Fr. 8.30-12.00 Uhr