Wanderausstellung Local Heroes

Wanderausstellung Local Heroes

Wanderausstellung "Tolle Typen heute"

Anlässlich der 10-Jahres-Feier des Local-heroes-Projekts wurde die Wanderausstellung „Tolle Typen heute“ konzipiert. Sie soll die Internet-Plattform mit einer gedruckten Version des Projekts ergänzen.

Zur Ausstellung gibt es auch ein religionspädagogisches Begleitprogramm, welches Sie hier finden.

Eine gute, zusammenfassende Darstellung zu den Ausstellungen bietet Ihnen der Bericht von Annette Groitl zu den Local-heroes-Ausstellungen. Eine Übersicht über sämtliche Ausstellungsorte, an denen die Ausstellung im Laufe der Jahre schon gezeigt wurde, gibt es ebenfalls.

Ebenso gibt es eine Aufstellung von Ausstellungsberichten, die im Zusammenhang mit der Ausstellung an den Schulen in Zeitungen und Jahresberichten der Schulen erschienen sind.

Denn nach wie vor ist die mediale Ausstattung an deutschen Schulen sehr unterschiedlich gelagert; sie reicht von Notebook-Klassen, bestückt mit Internet, Beamer und Whiteboard, bis hin zu Schulen, die sich medientechnisch noch in der Steinzeit befinden. Mit der Ausstellung „Local Heroes“ wurde ein Bindeglied zwischen einem klassischen text- und bildorientierten Unterricht und einem eher multimedial ausgerichteten geschaffen: Man kann mit dem Material im Klassenzimmer arbeiten, aber auch vertieft in der Datenbank im Internet surfen. Darüber hinaus erhält das Projekt mit dem Format „Ausstellung“ auch eine öffentlichkeitswirksame Ausrichtung, denn eine Ausstellung wird in der Regel nicht in einem Klassenzimmer, sondern in öffentlichen Räumen an der Schule präsentiert. 

Ausleih- und Präsentationsmöglichkeiten

Die Ausstellung besteht in der Grundversion aus fünf Überblickstafeln und zwölf Personentafeln. Sie sind im Format DIN-A-1 (fester Hintergrund, PVC-Forex-Platte 5 mm) ausleihbar. Die Tafeln enthalten an allen vier Ecken ein Bohrloch; dies ermöglicht ein variables Aufhängen bzw. Aufstellen.

Der thematische Fokus der einzelnen Personentafeln kann durch weitere Ausstellungsgegenstände verstärkt werden;; dies ermöglicht den Betrachtern eine spontane lebensweltliche Zuordnung des Themenfeldes. Bei der Erläuterung der Tafeln werden entsprechende Gegenstände benannt, die selbstverständlich variabel verändert und erweitert werden können; ein Koffer mit entsprechenden Basis-Utensilien kann zusätzlich zu den Tafeln zur Verfügung gestellt werden.

Die Ausstellung kann am Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts bezogen werden; die niedrige Leihgebühr deckt die Kosten für die Verwaltung und den Versand der Ausstellung und ermutigt die Ausleihenden, Sponsoren für das Projekt zu werben. Die Ausleiher werden dazu angehalten, sorgsam mit den Ausstellungstafeln umzugehen, damit auch andere Nutzer auf die Ausstellung zurückgreifen können. Werden Plakate beschädigt zurückgegeben, haften die Ausleiher für den Neudruck des entsprechenden Plakats.

Auf der Local-Heroes-Homepage erhält man einen Eindruck über eine mögliche Präsentationsweise – gezeigt werden Bilder, die im Rahmen der ersten Präsentation der Ausstellung im Lurago-Saal der Diözese Passau (November – Dezember 2010) entstanden sind.

Ausleihanfragen

Ihre Anfragen bezüglich einer Buchung der Ausstellung richten Sie bitte an den Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts der Universität Passau

Tel. 0851/5092111 bzw. mendlatuni-passau.de; hans.mendlatt-online.de

Berichte zur Ausstellung

Bericht der Passauer Neuen Presse vom 25.11.2010 zur Vernissage der Ausstellung "peace counts"

Bericht der Passauer Neuen Presse vom 4.12.2010 zur Festakademie und Preisverleihung

Bericht des Straubinger Tagblatts vom 4.12.2010 zur Festakademie und Preisverleihung

Bericht des Passauer Bistumsblatt vom 12.12.2010 zur Festakademie und Preisverleihung

Bericht des Schwabacher Tagblatts vom 18.01.2011 zur Festakademie und Preisverleihung

 

 

Logo Local Heroes