Projektworkshop im Februar 2019

Projektworkshop im Februar 2019

Nutzung und Verstetigung der Kommunalwahldatenbank Deutschland: Möglichkeiten und Grenzen ihrer kommunalwissenschaftlichen Verwendung

Das Projektteam freut sich am 16. Februar 2019 zum Projektworkshop an der Universität Passau einzuladen. Dieser findet im Department für Katholische Theologie im Raum 065 (KT 65) von 09:30 bis 17:45 Uhr statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Workshopprogramm für Samstag, 16. Februar 2019 (KT 65)

UhrzeitThemaReferierende
Panel 1
09:30 bis 10:30 Uhr
Vorstellung des Datensatzes und Präsentation erster Forschungsergebnisse aus dem Projekt "Lokale Parteiensysteme in Deutschland"

Panelleitung: Fabian Schmid, M.A. (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

 
10:30 bis 11:00 Uhr Kaffeepause

Panel 2
11:00 bis 12:30 Uhr

Präsentation und Diskussion geplanter Projekte

  • "Der Erfolg kommunaler Wählergemeinschaften in der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechischen Republik"

Panelleitung: Prof. Dr. Marion Reiser (Friedrich-Schiller-Universität Jena)

  • Stefan Jung, B.A. (Goethe Universität Frankfurt am Main)
12:30 bis 13:30 UhrMittagspause
Panel 3
13:30 bis 15:00 Uhr
Präsentation und Diskussion laufender und geplanter Projekte
  • "Möglichkeiten und Grenzen der Kommunalwahldatenbank für die Quartiersforschung"

  • "Heterogenität von Gemeinden im Bundesländervergleich"
Panelleitung: Dr. Walter Bartl (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • Georg Reiff, M.A. (Duale Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim, Universität Passau)


  • Dr. Kerstin Völkl (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) und Christoph Korb, Dipl-Pol. (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Max-Planck-Institut für Ethnologische Forschung)
 
15:00 bis 15:30 UhrKaffeepause
Panel 4
15:30 bis 17:00 Uhr
Institutionalisierung und Verstetigung der Datensammlung

Panelleitung: Dr. Christian Rademacher (Universität Passau)

17:00 bis 17:15 UhrPause
17:15 bis 17:45 UhrSchluss- und Grußworte

Wir freuen uns mit Ihnen auf einen interessanten Workshop!

Ihr Team vom Projekt "Lokale Parteiensysteme in Deutschland - Local Party Systems in Germany (LocPSG)".