Meldung

Exkursion: Digitalisierung auf dem Bauernhof live erleben

Über 30 Studierende warten bereits früh am Morgen des 16. Mai vor dem Sportzentrum der Universität Passau. Frühsport haben diese aber nicht im Sinn – vielmehr möchten sie live erleben, was es mit der Landwirtschaft 4.0 auf sich hat. Um 8 Uhr macht sich der Bus mit den Teilnehmenden auf den Weg nach Ortenburg zum Hof von Georg Mayerhofer, der das landwirtschaftliche Familienunternehmen führt. Der Landwirt setzt modernste Technologien ein, um die Produktivität seines Hofes zu optimieren – seien es automatische Lenksysteme eines Traktors, die Planung der exakten Düngung oder die Rationsgestaltung im Schweinestall. FarmFacts, ein Tochterunternehmen der Baywa AG, entwickelt einige dieser Technologien und ist stetig dabei, die Digitalisierung in der Landwirtschaft voran zu treiben.

Bei einer Hofführung erfahren die Studierenden wie ein moderner Bauernhof funktioniert.

„Wir sind ein mittelständisches Unternehmen. Trotzdem haben wir von Europa bis hin zu Amerika, Australien und Afrika viele Zielmärkte im Fokus und wollen international agieren“, so Dr. agr. Sebastian Pauli, Leiter der Konzeption und Qualitätssicherung bei FarmFacts. Pauli sieht viel Potential in der Digitalisierung der Landwirtschaft – so könne durch exakte Planung und durch digitale Lösungen beispielsweise viel Wasser bei der Feldbewässerung gespart werden. Durch gezielte Vernetzung könne Feldarbeit durch Planung am PC erleichtert und verbessert werden.

Der Einsatz innovativer Lösungen hilft dem Mayerhofer Betrieb. Für viele Landwirte stellen technische Neuerungen allerdings eine Herausforderung dar. „Wir wollen diese ermutigen und im Bereich der Digitalisierung fortbilden“, so Pauli. Deswegen habe man die FarmFacts-Akademie ins Leben gerufen, um technische Einsatzmöglichkeiten zu erklären. Auch sollen bestehende Innovationen weiterentwickelt und vermarktet werden. „Es ist bereits vieles möglich. Sogar der Einsatz von Drohnen zur Bekämpfung von Schädlingen“, sagt Pauli.

Neben dem Vortrag sowie der Demonstration des Produktangebots von FarmFacts blieb genug Zeit für Fragen der Teilnehmenden, die sich insbesondere für Karrieremöglichkeiten bei FarmFacts interessierten. „Wir haben einige Berufsprofile, die für Studierende in Frage kommen können“, so Pauli. Im Karriereportal careersUP sind aktuell Angebote in den Bereichen Produkt-Management, Marketing und Vertrieb zu finden. Die Kooperation des ZKK mit der FarmFacts GbmH kam auf Initiative des Projekts TRIO (Hochschulverbund Transfer und Innovation Ostbayern) am Transferzentrum der Universität Passau zu Stande.

| 03.06.2019