Inlandspraktikum

Inlandspraktikum

Studierende der Universität Passau

Praktische Erfahrungen öffnen Ihnen die Türen für einen erfolgreichen Berufseinstieg. Viele Arbeitgeber räumen Praktika sogar einen höheren Stellenwert ein, als anderen Kriterien wie etwa dem Studiengang. Nutzen Sie Ihre Studienzeit, um mindestens ein bis zwei Praktika in Ihren potenziellen Wunschbereichen zu absolvieren. Bei Praktika in Deutschland empfiehlt sich eine Vorlaufzeit von mindestens drei Monaten, idealerweise beginnen Sie bereits fünf bis sechs Monate vor dem gewünschten Beginn mit der Suche und Bewerbung. Das ZKK unterstützt Sie mit Informationen, konkreten Stellenausschreibungen, direkten Unternehmenskontakten und bei Bedarf durch persönliche Beratung.

Stellenbörse

Das careersUP-Karriereportal des Zentrums für Karriere und Kompetenzen bietet Ihnen eine umfangreiche Auswahl an Praktikumsstellen. Zur weiteren Suche stellen wir Ihnen eine Auflistung von Stellenbörsen anderer Anbieter zur Verfügung.

Praktikumsberichte (Inforaum)

Auch in unserem Inforaum (Nikolakloster, Raum 226 – Kopierraum schräg gegenüber der Pforte) finden Sie umfangreiches Informationsmaterial sowie vor allem Praktikumsberichte von anderen Passauer Studierenden. Diese können Ihnen helfen, geeignete Arbeit- und Praktikumsgeber ausfindig zu machen.

Praktikumsführer Niederbayern

Der Praktikumsführer Niederbayern ist eine Auflistung von Unternehmen in der Passauer Umgebung (keine Gewähr für Vollständigkeit!), die regelmäßig Praktika und Nebenjobs anbieten. Damit können Sie ganz einfach potenzielle Arbeitgeber ausfindig machen.

Mindestlohn

Seit dem 1. Januar 2019 gilt in Deutschland das Mindestlohngesetz. Derzeit beträgt der gesetzliche Mindestlohn 9,19 Euro.

Anspruch auf den Mindestlohn haben volljährige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Auch Praktikantinnen und Praktikanten fallen unter den gesetzlichen Mindestlohn, jedoch nicht alle. Praktikantinnen und Praktikanten haben nur einen Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn, wenn sie ein Praktikum außerhalb einer Ausbildung oder eines Studiums mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder einem Studienabschluss absolvieren.

Auch freiwillige Praktika begleitend zu Studium oder zur Ausbildung, welche länger als drei Monate dauern, werden mit dem Mindestlohn vergütet. Das gilt sowohl, wenn das Praktikum von vornherein länger als drei Monate dauert, als auch, wenn ein auf drei Monate befristetes Praktikum über drei Monate hinaus verlängert wird.

Vom Mindestlohn ausgenommen sind Pflichtpraktika im Rahmen von Schule, Ausbildung oder Studium, sowie freiwillige Praktika, die nicht länger als drei Monate dauern, wenn sie der Berufsorientierung dienen, oder ausbildungs- bzw. studienbegleitend geleistet werden. Bei Anfertigungen von Bachelor- und Masterarbeiten im Unternehmen – solange nur Arbeiten zur reinen Erstellung der Abschlussarbeit getätigt werden – besteht kein Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn.

Weitere Informationen

 

 

Kontakt

Matthias Schöberl
Matthias Schöberl
Raum VW 114
Innstraße 41
Tel.: +49(0)851/509-1422
Fax: +49(0)851/509-1426
Sprechzeiten: Mittwochs 9:00-12:00 Uhr für Kurzanfragen ohne Anmeldung, individuelle Termine für Beratungen nach Vereinbarung

Folgen Sie uns

Zentrum für Karriere und Kompetenzen auf Facebook
Zentrum für Karriere und Kompetenzen auf Instagram
Newsletter Zentrum für Karriere und Kompetenzen
Zentrum für Karriere und Kompetenzen auf Twitter