Universitätsentwicklungsplanung und Zielvereinbarungen

Universitätsentwicklungsplanung und Zielvereinbarungen

Verwaltungsgebäude der Unversität Passau

Universitätsentwicklungsplan

"Jede Hochschule stellt einen Entwicklungsplan auf und schreibt ihn in angemessenen Zeitabständen fort. Der Entwicklungsplan beschreibt die Vorstellungen der Hochschule zu ihrer strukturellen und fachlichen Entwicklung." (Art. 14 Abs. 1 BayHSchG)

Die Universität Passau hat zuletzt den Universitätsentwicklungsplan 2015–2016 erarbeitet, der Auskunft über die angestrebte Weiterentwicklung der Universität Passau gibt. Der Universitätsleitung, den Universitätsgremien, den Fakultäten und allen Universitätsmitgliedern dient er als Instrument der Orientierung, Planung und Selbstevaluation. 

Übergeordnetes Leitziel der Universität Passau ist es, eine zukunftsfähige, international sichtbare und attraktive Universität mit exzellenter Forschung und herausragender Lehre zu sein. Die Universität strebt die Schärfung ihres wissenschaftlichen Profils an und will in ihren Forschungs- und Lehrschwerpunkten Alleinstellungsmerkmale erreichen bzw. erhalten.

Zu diesem Zweck will die Universität Passau ihre Anstrengungen insbesondere in den Handlungsbereichen Forschung, Lehre, Studierende, Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, Wissens- und Technologietransfer, Internationalisierung, Nachhaltigkeit, strategische Netzwerke, Personalentwicklung, infrastrukturelle Weiterentwicklung der Universität und Hochschulmanagement intensivieren. Dabei sind Internationalität, die gelebte Gleichstellung von Frauen und Männern und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf jeweils als Ziele mit Querschnittscharakter zu verstehen.

In der Universitätsbibliothek Passau

Fakultätsübergreifender Strategieprozess

Bereits seit 2012 wird im Rahmen des Programms Technik Plus an der Universität Passau ein fakultätsübergreifender Strategieprozess umgesetzt, dessen einzelne Maßnahmen in engem Zusammenhang mit dem Leitthema "Vernetzte Gesellschaft, Digitalisierung und (Internet)Kulturen" stehen. Im April 2016 hat eine neue Runde der Universitätsentwicklungsplanung begonnen. Als Plattform für die entsprechenden Diskussionen dient die Erweiterte Universitätsleitung. Auf dieser Grundlage wird von den vier Fakultäten jeweils ein Entwicklungsplan erstellt, dessen Überlegungen und Zielsetzungen in den nächsten Universitätsentwicklungsplan einfließen werden.

Zielvereinbarungen

Mit diesem Prozess bereitet die Universität Passau die Erneuerung ihrer Zielvereinbarungen mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst im Jahr 2018 vor. 

Aktuell gelten die Zielvereinbarungen 2014–2018, die am 19. März 2014 zwischen der Universität Passau und dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst abgeschlossen wurden. Die Grundlage dafür bildet das bereits früher vereinbarte Innovationsbündnis Hochschule 2018.

Der Freistaat Bayern sichert den staatlichen Hochschulen mit den Zielvereinbarungen verlässliche finanzielle Rahmenbedingungen für einen Zeitraum von fünf Jahren zu. Die Hochschulen ihrerseits verpflichten sich, die erforderlichen Ausbildungskapazitäten sicherzustellen, die Qualität in der Lehre systematisch weiterzuentwickeln und weitere hochschulpolitische Zielsetzungen des Innovationsbündnisses nachdrücklich zu verfolgen, etwa die Internationalisierung oder auch die Gleichstellung. Den Hochschulen wurde auch Spielraum für eigene, individuelle Zielsetzungen überlassen.

Auf der Internetseite des Ministeriums finden Sie weitere Informationen sowie die aktuellen und vorherigen Zielvereinbarungen aller bayerischen Hochschulen.