Meldung

17. Jahrestreffen des AK Hochgebirge am 19. und 20. Januar in Passau



"Hochgebirge im 21. Jahrhundert – Natur- und Kulturräume zwischen Beharrlichkeit und Dynamik" ist das Thema des 17. Jahrestreffens des Arbeitskreises Hochgebirge, das am 19. und 20. Januar in Passau stattfinden wird. Auf Einladung des Lehrstuhls für Physische Geographie (Prof. Dr. Dieter Anhuf) beraten Wissenschaftler aus Deutschland, der Schweiz und Österreich über den aktuellen Stand der Hochgebirgsforschung. Organisiert wird die Tagung von den beiden Wissenschaftlichen Mitarbeitern Dr. Friederike Grüninger und Dr. Thomas Fickert.

Unter dem Rahmenthema "Hochgebirge im 21. Jahrhundert – Natur- und Kulturräume zwischen Beharrlichkeit und Dynamik treffen sich die Mitglieder des Arbeitskreises Hochgebirge, um über den aktuellen Stand der Hochgebirgsforschung zu diskutieren. Wissenschaftler aus ganz Deutschland und aus Österreich werden nach Passau kommen, um ihre neuesten Forschungsergebnisse vorzustellen. Eingeladen ist insbesondere der wissenschaftliche Nachwuchs, Beiträge aus laufenden oder abgeschlossenen Projekten zu präsentieren. "Für den Abendvortrag am Samstag konnten wir Prof. Dr. Georg Grabherr (Wien) gewinnen", freuen sich die Organisatoren Dr. Friederike Grüninger und Dr. Thomas Fickert. "Grabherr ist Initiator der mittlerweile weltweit operierenden Forschungsinitiative GLORIA zum Vegetationswandel in Hochgebirgsregionen im Zuge einer sich abzeichnenden Klimaerwärmung und kann daher interessante Ergebnisse zum Rahmenthema beitragen. In Hinblick auf die aktuelle Klimadiskussion ist dieses Thema sicher auch für nicht botanisch ausgerichtete Kollegen und Studierende spannend."

Die Fachtagung richtet sich an Geographen sowie an Studierende der Geographie. Stattfinden wird die Veranstaltung  in der Scheune am Severinstor, Am Severinstor 4, 94032 Passau (http://www.severinstor.de).


Der Tagung geht am Freitag, 18. Januar, eine eintägige Exkursion ins Tiroler Inntal voraus, bei der Prof. Dr. Gernot Patzelt (Innsbruck) vor Ort die Landschafts- und Kulturraumentwicklung erläutern wird.

Der AK Hochgebirge (http://www.giub.uni-bonn.de/ak-hochgebirge/) ist ein Arbeitskreis der Deutschen Gesellschaft für Geographie, organisiert unter dem Dachverband des VGDH (Verband der Geographen an Deutschen Hochschulen, http://www.giub.uni-bonn.de/vgdh/welcome.html).

***************************************************************

Hinweis an die Redaktionen: Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an Dr. Friederike Grüninger oder Dr. Thomas Fickert, Tel. 0851/509-2737 beziehungsweise an die Pressestelle der Universität Passau, Tel. 0851/509-1430, E-Mail: pressestelleatuni-passau.de.

Vertreter der Medien sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen. 

Thoralf Dietz | 19.12.2007

LINKS

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.