Meldung

Anton Kathrein – Ein großzügiger Freund der Universität ist tot

Der plötzliche Tod des Firmenchefs der Kathrein-Werke KG in Rosenheim, Prof. Dr. Dr. h.c. Anton Kathrein, hat die Welt der Wirtschaft und die Öffentlichkeit in ganz Bayern erschüttert. Auch die Universität Passau und ihr ManagementConvent haben mit Anton Kathrein einen großzügigen Unterstützer und ein langjähriges Mitglied verloren.

Anton Kathrein

Bereits zu einer Zeit, als die heute selbstverständlich gewordene elektronische Kommunikation noch nicht am Horizont erkennbar war, hat Anton Kathrein, der Weltmarktführer in der Entwicklung und der Produktion von Satellitenantennen, der Universität Passau und ihrem Sprachenzentrum eine hoch komplexe und leistungsstarke Satellitendrehanlage gespendet. Sie wurde 1996 auf dem Dach des Nikolaklosters installiert und ermöglichte es – für die damaligen Studierenden eine Sensation – ausländische TV-Stationen von Russland bis Spanien, von Amerika bis Nordafrika auf die Lern-Bildschirme des Sprachenzentrums der Universität zu zaubern.

Mit kluger Beratung und reichlichen Zuwendungen an den damals noch „Neuburger Gesprächskreis e.V.“ genannten Förderverein sorgte Anton Kathrein in all den Jahren seiner Mitgliedschaft dafür, dass der ManagementConvent eine seiner wesentlichen Zielsetzungen, nämlich die unternehmerische Begleitung der Universität,  realisieren konnte. „Wir werden Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Anton Kathrein immer in guter, dankbarer Erinnerung behalten“, sagt Präsident Prof. Dr. Burkhard Freitag, der auch der erste Vorsitzende des ManagementConvent der Universität ist.

*********************************************************************
Hinweis an die Redaktionen: Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau, Tel. 0851/509-1439.

Katrina Jordan | 22.11.2012

Kontakt

Pressestelle

Tel.: +49 851 509-1439 kommunikationatuni-passau.de

Rückfragen zu dieser Pressemitteilung richten Sie bitte an das Referat für Medienarbeit der Universität Passau.